22.02.06 16:08 Uhr
 1.303
 

Paparazzi-Fotografen von Dianas Todesnacht müssen einen Euro Schadensersatz zahlen

In Frankreich verhängte ein Gericht gegen drei Paparazzi-Fotografen eine Schadensersatzzahlung von einem Euro.

Zudem müssen sie dafür sorgen, dass das Gerichtsurteil bei mindestens drei Presseorganen zur Veröffentlichung in Auftrag gegeben wird. Es wurde bestimmt, dass das Trio die Kosten dafür zu tragen hat.

Vor acht Jahren hatten die drei Fotografen Bilder von der Unfallnacht gemacht. Darauf sind Diana, die Ex-Frau des britischen Thronfolgers und ihr Freund Dodi El Fayed zu sehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Schaden, Schadensersatz, Fotograf, Paparazzo
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2006 16:11 Uhr von goodbye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: "Es wurde bestimmt, dass das Trio die Kosten dafür zu tragen hat."
Vielleicht hat das dazu beigetragen das es nur 1 Euro sind, wer weiß wie teuer das wird...
Kommentar ansehen
22.02.2006 17:32 Uhr von Junginho
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Verwendung einer besseren Quelle: hätte katerle auch sicher die Höchstkosten dafür (2.000 Euro) unterbringen können ;-)

http://de.news.yahoo.com/...
Kommentar ansehen
22.02.2006 17:33 Uhr von StarGayGate
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
viel zu gering: bei solch humanen Strafen werden es die "Paparazzi" wohl kaum unterlassen Leute (Prominente) zu belästigen. Kann man doch jene verstehen die daraufhin ausrasten und solchen Leuten was aufs Maul hauen. Würde mir auch nicht gefallen gleich in eine Linse auf meinem Klo zu blicken .....
Kommentar ansehen
22.02.2006 19:01 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vous êtes perdants! Das Urteil riecht nach Französisch-Britischer ´Freundschaft´, so nach dem Motto: Die Paparazzi´s haben zwar nicht richtig gehandelt, aber wir zeigen euch Briten, was wir von eure Monarchie halten.

Einige dieser ewigen Verlierernation haben scheinbar Waterloo noch immer nicht verwunden. ;-)
Kommentar ansehen
22.02.2006 19:07 Uhr von sashpack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
witzig: und genau diese Paparazzis standen danach mit offener Hand vorm Gericht und bettelten:" Ey, hasse ma en Euro?"

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?