22.02.06 14:32 Uhr
 898
 

Statine steigern die Potenz bei Männern mit einer Herz-Kreislauf-Erkrankung

Bei Männern mit einer Herz-Kreislauf-Erkrankung reichen oft gängige Potenzmittel wie Viagra nicht aus. Spezialisten schätzen, dass zehn bis 30 Prozent der Männer nicht auch Medikamente mit dem Wirkstoff Sildenafil anschlagen.

In einem Test wurde solchen "Non- Respondern" eine Kombination aus den Wirkstoffen Sildenafil und Statin verabreicht und eine tatsächliche Potenzsteigerung erreicht.

Es ist jedoch fraglich, ob Statine, die normalerweise nur bei einem drohenden Herzinfarkt zum Einsatz kommen, zukünftig auch bei Potenzschwäche verordnet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swald
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mann, Herz, Kreis, Erkrankung, Kreislauf
Quelle: focus.msn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2006 13:55 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke das alleine die Nebenwirkúngen erstmal einen Einsatz ausschließen, jedoch könnte es ein Teilerfolg zu einem effektiven Medikament für diese Zielgruppe sein.
Kommentar ansehen
25.02.2006 20:18 Uhr von toledano55
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hier irrt der Autor: Statine sind bei Patienten, die eine ED haben, leider noch nicht Routine. Wegen des Gefäßschutzes sollten sie es aber sein. Die NW sind bei Beachtung der Dosierung gering. Sildenafil ist eine Substanz, die für den Menschen immer mehr an Bedeutung zunimmt. Die Kombination zur Behandlung wird sicher noch erweitert werden, zB. Diabetesabklärung, antihypertensive Behandlung und Zigarettenabstinenz (hat die meisten NW)!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?