22.02.06 14:25 Uhr
 1.642
 

Fußball: Fifa sieht vom Chip im Ball ab - dafür aber Kameras

Nach längeren Diskussionen hat sich die Fifa dazu entschieden, anstatt mit Hilfe eines Computerchips im Ball strittige Torszenen durch die Verwendung von Digitalkameras entscheiden zu lassen.

Dennoch ist das Thema 'Chip-Ball' nicht vollkommen vom Tisch, so befasst sich das International Football Association Board (IFAB) auf der diesjährigen Jahresversammlung mit so genannten 'Torlinientechnologien'.

Das IFAB ist zuständig für die Regeln im Weltfußball und kann bei der Entscheidung über den 'Chip-Ball' auf Erfahrungen des italienischen Fußballverbands zurückgreifen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Waldkreis
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Kamera, FIFA, Chip, Ball
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League
Fußball: Everton-Hooligan prügelt in Stadion mit seinem Kind auf dem Arm
Fußball: Mesut Özil soll seinen Wechsel zu Manchester United verraten haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2006 14:49 Uhr von peppie2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fußball lebt von Fehlentscheidungen: zumindest italienische Mannschaften aus Mailand.^^
Kommentar ansehen
22.02.2006 15:05 Uhr von Migg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Technik: Ich werde nie verstehen, warum es im Fussball überhaupt so ne große Sache ist den Sport fairer zu machen.
In anderen Sportarten ist Videobeweis etc. normal und ich nehme lieber eine Unterbrechung in Kauf, als das Gefühl, dass die falsche Mannschaft gewonnen hat.

Und wenn man auf Technik verzichten will, wären 1-2 weitere Schiedsrichter auch kein Fehler.
Kommentar ansehen
22.02.2006 15:42 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich versteh nicht: warum das nicht schon längst International im Einsatz ist, in anderen Sportarten gibt es zum Beispiel auch schon Videobeweise.
Kommentar ansehen
22.02.2006 16:28 Uhr von Metallicum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als Argument wird oft aufgeführt, dass man den Sport noch menschlich lassen will, was garkein so schlechtes Argument ist.
Kommentar ansehen
22.02.2006 17:27 Uhr von derschmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Menschlich....nee is klar...so Menschlich wie: der Hoyzer...oder wie menschlich meinst du?

Die Tatsache, dass der Spielfluss unter den Auswertungen der Bilder leidet kann man auch getrost beiseit schieben, da die, theatralisch auf dem Boden liegenden, Spieler das mind. genausogut koennen.

Wenn man schon Ball, Schuhe etc verbessert, kann man die Beurteilungsfaehigkeit auch verbessern...
Kommentar ansehen
22.02.2006 17:48 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
waere schon besser: den chip-ball einzufuehren, aber die werden bestimmt bei der naechsten wm was besseres gefunden haben.
Kommentar ansehen
22.02.2006 17:51 Uhr von wutz73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Chip ... aber Kameras? Ich verstehe gar nicht, warum der Chip nicht eingeführt wird. Es gab da doch erfolgreiche Test beim Uxx-WMs. Da konnte man zu jeder Zeit verfolgen, wo sich der Ball gerade befindet.

Außerdem bin ich eher für eine Oberschiri, der eben die Bilder bei bestimmten Szenen auswertet. So könnte man z.B. das Spiel unterbrechen, wenn ein Ball wie von Owomoyela gegen den FCK klar im Tor ist. Oder man könnte den Feldschiri korrgieren, wenn -wie gestern- ein unberechtigter Elfer für AC Milan gegeben wird, weil der Schiri ein Handspiel gesehen hat.

Die Argumentation, dass das Spiel von Fehler lebt, ist ja wohl Quatsch ... ich schaue Fußball noch nicht, weil ich sehen will, wie Bayern oder Werder oder bald die Deutsche Nationalmannschaft beschissen wird, weil ein Schiri die Augen nicht auf hat oder einfach die Situation wegen der Schnelligkeit nicht einschätzen kann.

Klar gibt es weniger zu streiten oder über Schiris zu merkern ... aber ehrlich: Es ist auf die Dauer auch langweilig, wenn der Doppelpass auf DSF alle zwei Wochen einen anderen Schiri aufs Korn nimmt, weil er zweimal das Abseits falsch eingeschätzt hat.
Kommentar ansehen
22.02.2006 19:52 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie wärs mit ner ganz simplen sache? lichtschranke im tor?
is doch einfacher als nen chip durch die gegend zu schießen der durch das ganze rumgeballere im entscheidenden moment kaputt is..
Kommentar ansehen
22.02.2006 22:16 Uhr von dragoneye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nester: Du hast den Torwart vergessen der auch noch im Tor herumspringt.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?