22.02.06 13:18 Uhr
 311
 

Hühnerembryonen können Zähne ausbilden

Vor etwa 70-80 Millionen Jahren ging modernen Vögeln die Fähigkeit zur Ausbildung von Zähnen verloren. Jedoch wurde bei bestimmten, mutierten Hühnerembryonen schon vor einer Weile die Ausbildung von Zähnen beobachtet.

Nun gelang es Wissenschaftlern der Universität von Wisconsin in Madison, namentlich Matthew Harris und Mitarbeiter, diese Zahnbildung auch bei Hühnerembryonen ohne Genmutation durch Aktivierung eines bestimmten Proteins auszulösen.

Die dabei gebildeten Zähne ähneln den Zähnen von Krokodilsembryonen gleichen Alters, was auch nicht sehr verwunderlich ist. Sind doch Krokodile die nächsten lebenden Verwandten der Vögel.


WebReporter: steto123
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Zahn, Huhn
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert
Forscher entdecken erdähnlichen Planeten mit möglichem Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2006 12:13 Uhr von steto123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, es geht manchmal auch ohne Genmanipulation. Was mich noch interessierren würde ist, ob diese Embryonen dann auch lebensfähige Hühner ausbilden können.
Wenn ja, dann sehen ich schon Bild titeln " Vorsicht, das Moorhuhn beißt zurück"

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?