22.02.06 11:47 Uhr
 105
 

Inticom Systems profitiert vom DSL-Markt

Erst seit Ende 2004 ist Inticom Systems an der Börse notiert. Das Unternehmen bedient den boomenden DSL-Markt mit wichtiger Hardware.

Die Deutsche Telekom erteilte nun Inticom Systems einen Großauftrag zur Bereitstellung von Splittern für das zukünftige VDSL-Hochgeschwindigkeitsglasfasernetz. Dadurch wird das Unternehmen zum Erstausstatter der Telekom.

Dieser Großauftrag pusht das ohnehin stark wachsende Unternehmen, so dass es gegenwärtig nahe seinem Allzeithoch an der Börse notiert wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: :raven:
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Markt, System, DSL
Quelle: boerse.ard.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2006 08:27 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und? Die Telekom wird aufgrund der hohen Menge nicht viel dafür bezahlen und wenn sie sich nen anderen Lieferanten suchen... siehe Medion und Aldi.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?