22.02.06 11:47 Uhr
 107
 

Inticom Systems profitiert vom DSL-Markt

Erst seit Ende 2004 ist Inticom Systems an der Börse notiert. Das Unternehmen bedient den boomenden DSL-Markt mit wichtiger Hardware.

Die Deutsche Telekom erteilte nun Inticom Systems einen Großauftrag zur Bereitstellung von Splittern für das zukünftige VDSL-Hochgeschwindigkeitsglasfasernetz. Dadurch wird das Unternehmen zum Erstausstatter der Telekom.

Dieser Großauftrag pusht das ohnehin stark wachsende Unternehmen, so dass es gegenwärtig nahe seinem Allzeithoch an der Börse notiert wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: :raven:
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Markt, System, DSL
Quelle: boerse.ard.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks
330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2006 08:27 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und? Die Telekom wird aufgrund der hohen Menge nicht viel dafür bezahlen und wenn sie sich nen anderen Lieferanten suchen... siehe Medion und Aldi.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?