22.02.06 11:20 Uhr
 455
 

Eva Longorias Jagderlebnisse rufen Tierschützer auf den Plan

Der TV-Auftritt der "Desperate Housewives"-Darstellerin Eva Longoria in der Talkshow von Ophra Winfrey sorgt bei der Tierschutzvereinigung "Peta" für massiven Ärger. In der Show hatte sie von gemeinsamen Jagderlebnissen mit ihrem Vater berichtet.

Daraufhin wurde Longoria von Peta auf deren Liste von Pelzträgern und Tierquälern gesetzt. Die Schauspielerin habe sich mit ihren Fähigkeiten des Häutens von Hirschen, Schlangen, Schweinen und Kaninchen in aller Öffentlichkeit gebrüstet, so Peta.

Auch das Tragen von Pelzen wird ihr zur Last gelegt. Man fordert Longoria auf, Jagdpartner von Dick Cheney, US-Vizepräsident, zu werden, damit "sie am eigenen Leibe erfährt, wie ein Tier sich fühlt, wenn es von schießwütigen Jägern verfolgt wird".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: webworky
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Plan, Eva Longoria
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2006 10:32 Uhr von webworky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viele Stars tragen inzwischen wieder Pelz in der Öffentlichkeit, was jedes Mal zu entsprechenden Diskussionen u.a. mit der Peta führt.

Ich kann die Tierschützer verstehen, da die Pelzindustrie teilweise mit sehr fragwürdigen und grausamen Methoden zu Werke geht und daher von den VIPs eine entsprechende Vorbildhaltung erwartet. Andererseits sollte den Stars auch ein gewisser eigener Entscheidungsfreiraum gegeben sein, was sie tragen möchten!
Kommentar ansehen
22.02.2006 11:36 Uhr von Knötterkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nieder mit PETA: Das sind Extremisten, denen das wohl der Tiere genau so sehr am Herzen liegt wie einem Bin Laden der Islam. Sucht selbet nach Zitaten von Ingrid Newkirk: lieber ein totes Tier als ein versklavtes, damit sind alle vom Menschen gehaltenen Tiere gemeint! PETA steht hinter der massenhaftung Tötung von Tieren in Tierheimen. Erst kürzlich wurden hohe Mitarbeiter von PETA verhaftet bei dem Versuch, dutzende Toter Hunde aus einem PETA Hundelager zu entsorgen.
Sucht selber. Radikale Terroristen sind das, nichts sonst.
Kommentar ansehen
22.02.2006 12:06 Uhr von AllesEinzelfälle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Jäger: Viele Jagdpraktiken setzen geltende Tier- und Artenschutzbestimmungen außer Kraft und laufen dem verantwortungsvollen Umgang mit Tieren und Natur zuwider. Deshalb wird die Jagd in der Form wie wir sie heute kennen, früher oder später verschwinden.

»Ich glaube, Jäger würden auch auf Menschen schießen, aber das ist in Friedenszeiten verboten. Das ist Waidmanns Pech und drum nehmen sie halt mit dem Wild vorlieb. Ich unterstelle denen absolute Mordlust, und sie haben es gerne, wenn das Tier umfällt, blutet und zuckt. Das gefällt denen, sonst würden sie es ja nicht tun.« Aus einem Interview mit Manfred Deix.

Dieser Aussage über die gängige Jagdpraxis ist nichts mehr hinzuzufügen.

@Knötterkopp: Schule schon zuende?
Kommentar ansehen
22.02.2006 12:11 Uhr von Knötterkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ROFL: Danke der Nachfrage, schon etwas länger.
Sicherlich gibt es fragwürdige Motivation bei manchen Jägern (ich bin kein Jäger), das Ganze als getarnte Mordlust am Menschen darzustellen ist lächerlich und dumm. Auch du darfst ruhig dein eigenes Hirn benutzen.
PETA Aussagen, Meldungen und Aktionen haben nichts mit Tierschutz zu tun.
Kommentar ansehen
22.02.2006 12:43 Uhr von S8472
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@AllesEinzelfälle: jäger sind mörder ? soso
denk daran, wenn du das nächste mal lecker hirschbraten isst, denn der wurde entgegen mancherleuts vorstellungen nicht zu tode gekuschellt...
ohne die jagd wäre die menschheit niemals so weit wie sie heute ist...
jagen wegen pelzen, finde ich auch nicht so berauschend. trotzdem spinnt die peta, vorallem wenn sie sich in den innenstädten vor grosse texilfilialen stellen und nerven.
aber die jagd allgemein als böse darzustellen, geht jawohl zuweit...
Kommentar ansehen
22.02.2006 12:56 Uhr von beny3176
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@AllesEinzelfälle: Erst mal stimme ich Knötterkopp und S8472 zu, weiter möchte ich für Dich noch folgendes hinzufügen:

Überleg Dir mal, wie es in unseren Wälder und teilweise auch in unseren Städten aussehen würde, wenn wir keine Jäger hätten.
Findest Du es toll, wenn z.B. Wildschweine in ganzen Rudeln teilweise ganze Stadtviertel unsicher machen?
Desweiteren sorgen Jäger in den Wäldern für ein gesundes (ökologisches) Gleichgewicht, da sich einige Tierarten sonst unkontrolliert vermehren und anderen Tieren den Platz nehmen / diese verdrängen (oder fresse, sprich AUSROTTEN) würden!
Ein "normaler" Jäger tötet sicher nicht aus reiner Mordlust!

Vielleicht sollte man sich erst mal mit der Materie auseinandersetzen und sich OBJEKTIV darüber informieren, bevor man die Klappe aufreißt und irgendwelchen Stuss von sich gibt, den man irgendwann mal aufgeschnappt hat... (-:

Nix für ungut!

MfG
~Ben~



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Kommentar ansehen
22.02.2006 12:59 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
S8472: alles einzelfälle isst keinen hirschbraten.
erst denken, dann schreiben.

aber peta ist eine verdammt seltsame erscheinung, dass stimmt.

>In der Show hatte sie von gemeinsamen Jagderlebnissen mit ihrem Vater berichtet.<
schrecklich, eine frau erinnert sich an ihre glückliche kindheit.
das geht ja auch nicht.

>Die Schauspielerin habe sich mit ihren Fähigkeiten des Häutens von Hirschen, Schlangen, Schweinen und Kaninchen in aller Öffentlichkeit gebrüstet, so Peta.<
das geht wirklich nicht. das darf man nicht können. nein.
bin ich froh, dass ich das bei schlangen noch nie gemacht habe.
alles andere kann ich, aber schlangen müsste ich erst üben.
so komme ich nicht auf peta´s liste der zu tötenden tiermörder.
dusel gehabt *g*

>Auch das Tragen von Pelzen wird ihr zur Last gelegt.<
bei mir ist das ähnlich wie mit anderen dingen auch.
allein auf grund der idiotischen verfolgung und idiotischer verbote habe ich schon dinge gemacht, die ich sonst nie gemacht hätte.
ich überlege mir weil es peta gibt mir eine pelzmütze zuzulegen.
die jungs und mädels gehen mir sowas von auf den sack.
Kommentar ansehen
22.02.2006 13:59 Uhr von Aries.Quitex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@beny3176: Beny Schreibt:

>Desweiteren sorgen Jäger in den Wäldern für ein
>gesundes (ökologisches) Gleichgewicht, da sich
>einige Tierarten sonst unkontrolliert vermehren und
>anderen Tieren den Platz nehmen / diese
>verdrängen (oder fresse, sprich AUSROTTEN)
>würden!

Da stellt sich mir doch die berechtigte Frage: Wie
konnte die Natur nur all die Jahrmillionen ohne die
Menschen auskommen?

Nur so zur Info: Es gibt etwas das nennt sich Jäger
oder auch Fleischfresser auch im Tierreich. Zum
Beispiel Wölfe, Füchse und Bären.
Und ich meine, mal ehrlich: Entweder sprechen wir
von Natur - oder sprechen von menschgemachtem
Ökosystem - und in beiden Fällen brauchst Du
Elemente die die Pflanzenfresser-Populationen
eindämmen. Das geht zwar auch mit Kranheiten -
das ist aber sehr grob und ungenau.
Kommentar ansehen
22.02.2006 16:44 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man keine Arbeit hat: Diese Peta wird auch immer lächerlicher.
Auf der ganzen Welt wird gejagt und auf der ganzen Welt werden Tiere gehäutet.
Oder wächst Fleisch neuerdings auf Bäumen ?
Besteht dieser verein nur aus dummen uneinsichtigen Frauen ?
Kommentar ansehen
22.02.2006 22:09 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wildschweinhorden machen ganze Stadtviertel: unsicher? Ich denke da gibt es ganz anderes, was Stadtviertel unsicher macht, glaub mir...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?