22.02.06 09:37 Uhr
 6.026
 

Nigeria: Karikaturenstreit - Christen üben blutige Rache

Im Süden Nigerias sind jugendliche Christen mit Knüppeln, Macheten und Benzinkanister durch die Stadt gezogen und haben Muslime angegriffen und deren Eigentum zerstört. Es wird von mehreren Toten berichtet.

Es hatte am Samstag 17 Tote und am Montag fünf Tote bei Überfällen durch Muslime gegeben. Die Polizei hat noch keinen Kommentar abgegeben.

Seit dem Jahr 2000, als der muslimische Norden die Sharia einführte, sind in Nigeria Tausende bei Konflikten zwischen Muslimen und Christen gestorben.


WebReporter: XrayFF
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Christ, Nigeria, Rache, Karikatur, blutig
Quelle: allafrica.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Polizei stürmt wegen Vermummungsverbot Lego-Laden
Hamburg: Zweijährigem Mädchen die Kehle durchgeschnitten
Po Grapscher nach Tat verprügelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2006 07:54 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mord aus religiösen Gründen ist für mich besonders verabscheungswürdig und krank. Ein Gott der Menschen benötigt, um Menschen zu töten ist lächerlich.
Kommentar ansehen
22.02.2006 09:53 Uhr von eVoKe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
feige! nimmt das denn nie ein ende :/ vorallem nehmen die meisten jugendlichen religiöse gründe nur als vorwand, um krawall zu machen -.- ... kann man mal sehen, was man alles mit einer kleinen zeichnung anrichten kann :/
Kommentar ansehen
22.02.2006 09:54 Uhr von DrDeth
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist nicht Gott Sondern die Menschen die töten. Im neuen Testament als auch im Koran ist die Botschaft Gottes stehts auf Liebe ausgerichtet.

Wenn sich alle Menschen korrekt nach ihrer Religion richten würden (oke, Satanismus etc lassen wir mal weg) und solange dran biegen würden bis is ihnen passt hätten wir mit Sicherheit eine friedlichere Welt.
Kommentar ansehen
22.02.2006 10:17 Uhr von supermeier
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Schon immer gesagt, dass für mich Angehörige jedweder Religionsgemeinschaft eine Macke haben.

Zum Thema: Ist zwar absolut unmenschlich und grausam was da passiert, aber wahrscheinlich würde ich mich auch mit Waffengewalt gegen die Einführung der Sharia wehren.
Kommentar ansehen
22.02.2006 10:40 Uhr von aeroxkillah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
religion,tzzz: man könnte auch einfach jegliche religion abschaffen,dann würden wir auch um einiges friedlicher leben,auffällig ist nämölich irgendiwe das es schon immere kriege nur wegen dummen religionsunterschieden gab.
Kommentar ansehen
22.02.2006 10:41 Uhr von Luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Satanismus ist keine Religion, sondern eine Philosophie, die das eigene Denken über Glauben und Moralvorstellungen stellt.
Ganz gute Infos gibts hier: http://www.rafa.at

Man kann nur den Kopf schütteln wenn man sieht, was im Namen von Religionen passiert, und manchmal frage ich mich selbst als gläubiger konfessionsloser Mensch, ob die Welt nicht ohne Gott besser dran wäre... Dann müsste er wenigstens nicht als Ausrede für den ganzen Mist herhalten :-/
Kommentar ansehen
22.02.2006 10:41 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fanatismus -: egal ob religiös oder politisch, ist immer der falsche Weg. Die Christen, die jetzt zurückkloppen sind keinen Deut besser als die Moslems, die mit dem schwachsinnigen Karikaturenstreit begonnen haben!
Kommentar ansehen
22.02.2006 11:00 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Religion ist etwas wunderbares auch wenn es hier offensichtlich einige gibt die lediglich die Oberfläche sehen und dadurch entscheiden das sie "Konfessionslos" sind.

Das wichtige jedoch ist, das man eine klare Grenze ziehen kann.
Religion, bzw. Glauben kann moralische Werte vermitteln und in schweren Zeiten einen Halt bieten. Allerdins kann das auch ausufern wenn man seinen Glauben nicht als Hilfe im Leben ansieht sondern als Lebensinhalt.
Auch jemand der "an nichts glaubt" glaubt an etwas. Ob man das Wissenschaft, Technik, Menschenverstand, Evolution oder Religion nennt.. vollkommen egal. All das vermittelt gewisse Vorstellungen von dieser Welt in der wir leben.

Diejenigen, die in dem Namen eines Gottes morden und plündern machen das allerdings nicht auf Veranlassung dessen sondern aus eigenem Antrieb heraus.
Texte aus dem jeweiligen "heiligen Buch" werden lediglich so interpretiert und angepasst das sie der Sache gerecht werden.

@aeroxkillah
Religion abschaffen? Versuch mal jemandem seinen Glauben oder seine Weltansicht zu nehmen. Unmöglich.
Noch dazu wäre es nicht friedlicher auf der Welt sondern sogar noch schlimmer.
Die Anzahl derer die emotionslos und skrupellos handlen wäre um einiges grösser.
Wie schon erwähnt hilft die Religion (egal welche) gewisse Grudnwerte zu vermitteln... Menschlichkeit, Vergebung, Freundlichkeit, Liebe, etc.
Allerdings kann auch jede Religion, sei sie von der Grundidee her noch so friedfertig, ins Gegenteil verdreht werden.
Demnach sollte also nicht die Religion abgeschafft werden sondern die Menschheit.

Kriege wegen Glaubensstreitigkeiten gab es sicher. Jedoch wurde wie heute auch diese nur als Vorwand für etwas anderes genommen.
Kriege gab es um einiges öfter wegen Machthunger einiger Menschen.
Kommentar ansehen
22.02.2006 11:06 Uhr von kantonanton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke Dänemark: wegen solchen Rassisiten passiert sowas.
Kommentar ansehen
22.02.2006 11:12 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kanton: alles klar? Du weißt schon das diese Kleinkriege in Afrika schon länger andauern?

Und denke nochmal drüber nach .. die haben nur eine Comic-Zeichnung gemacht ... das hätte keiner vermutet das die anderen dann gleich Morden, Häuser in Brand stecken etc. Mit Verstand hat das nix mehr zu tun.
Kommentar ansehen
22.02.2006 11:14 Uhr von Sonatine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der antichristliche: Staat Deutschland von 1933 bis 1945 hat frei von Religion Verderben über Europa und den Tod über mehrere Millionen Menschen gebracht.
Wer immer wieder damit kommt, dass die Welt ohne Religionen friedlicher wäre, hat eine seltsame Weltsicht.

Wenn ein Jugendlicher Amok läuft, die Polizei bei ihm zu Hause Gewaltspiele und -filme entdeckt und die Politiker dann nach Verboten von diesen schreit, dann wird immer vergessen, dass ein überwiegender Großteil der Gewaltspiele-Zocker und Gewaltfilme-Gucker nicht Amok laufen und friedlich sind.
Umgemünzt auf die jetzige Situation: Bloß weil es Menschen gibt, die wegen der Religion Gewalt ausüben, heißt das noch lange nicht, dass alle Menschen so sind.
Hier wird nämlich immer pauschalisiert, aber vergessen, dass es sehr viele Gläubige gibt, die Gewalt ablehnen.

Ich bin ein Gläubiger und fühle mich gekränkt bezüglich der Aussage, man soll alle Religionen abschaffen. Das ist nämlich eine stupide und wenig durchdachte Parole, so wie sie auch Nazis verwenden (z. B. "Ausländer ****!").
Kommentar ansehen
22.02.2006 11:23 Uhr von meyerh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Summertime: Du hast recht, mit Verstand hat das nix mehr zutun, was diese dänische Zeitung gemacht hat.
Jemand der andere in einer Karikatur lächerlich macht oder beleidgt sollte sich vorher Gedancken darüber machern wie die Betroffenen denken und fühlen und wer sich solch einer Verantwortung nicht bewust ist sollte überdencken ob er den richtigen Beruf gewählt hat.
Nur die zweite Seite der Medaille ist das es Verbrecher gibt die nur auf eine solche Gelegenheit warten um ihr gieriges Machtspiel auf eine neue Ebene zu heben. Mit Glaube an die Relegion hat das nicht mehr viel zutun.

Ganz anders in Deutschland, hier haben viele Moslems friedlich und besonnen auf die Beleidigungen aus Dänemark reagiert und dies in friedlichen Demonstrationen zum Ausdruck gebracht.
Kommentar ansehen
22.02.2006 11:23 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sonatine: "Der antichristliche Staat Deutschland von 1933 bis 1945 hat frei von Religion"

Du weisst aber schon, dass Hitler mit den Kirchen paktiert hat?
Kommentar ansehen
22.02.2006 11:25 Uhr von widar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sonatine: Du fühlst dich gekränkt? Heißt das, dass du jetzt auch irgendwas anzünden willst?
Kommentar ansehen
22.02.2006 11:28 Uhr von Thaliur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Menschen sind toll: Man erlebt immer wieder spannende Dinge, nur weil sie EINFACH NICHT LERNEN!

Es kann doch nicht sein, dass zwei der großen Religionen anfangen, sich gegenseitig umzubringen, nur weil ein Karikaturist einige Bilder gezeichnet hat, und sie unbedingt jedes darin verwendete Klischee hundertfach bestätigen wollen.
Kommentar ansehen
22.02.2006 11:50 Uhr von blutherz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Religion ist echt das letzte: In Zeitalter von Jung, Freud usw noch an Religion zu beschäftigen ist irgendwie altmodisch und ziemlich daneben.
Würeden wir alle auf solche Irrglauben verzichten und uns auf Psychologische Grundsätze konzentrieren, würden wir nicht soviel bekloppte haben die sich dann auch noch wie Babarenaufführen udn auf einanderlosgehn egal ob mit Knüppeln auf dne Kopf oder gleich Fleugzeuge in Hochäuser stürzen.
So oder so Relegion gehört verboten und als Geisteskrankheit eingestuft nach IDC.
Ba in die Klappse mit solchen Fanatikern sag ich da nur noch.
Kommentar ansehen
22.02.2006 12:09 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mmmhh: Ich finde es wirklich schrecklich, dass diese Leute gewaltaetig reagieren :-(! Das ist wirklich beschähmend und unendschuldbar.
Wie man ja weiß, ist Unrecht x Unrecht nicht gleich Recht!

Ich finde es aber auch sehr traurig, dass viele Leute hier Religion als die Wurzel allen Übels bezeichnen und das sehr radikal ausdrücken.
Man kann also gut sehen, dass der Hass auch bei den sogenannten "Ungläubigen" tief verwurzelt ist :-)!

Jeder Mensch glaubt halt, dass seine Überzeugung die Richtige ist :-) und will sie halt durchsetzen :-)!
Unabhängig von Religionen ...
Kommentar ansehen
22.02.2006 12:12 Uhr von pfauder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist wie es ist. Der Mensch ist nur ein Tier. Da können die Leute argumentieren was sie wollen, von wegen wir entscheiden zwischen Gut und Böse. Letztendlich sind es nur Instinkte, und die Lust an der Befriedigung (in diesen Fällen der Rache).
Ich persönlich finde es auch schrecklich, da ich allerdings selbst noch nie in einer Extremsituation war weiss ich nicht wie ich in so einer Situation denken würde (oder ob ich überhaupt denken würde). Ich gehe davon aus das die agressiven Muslime Ihre Existenz bedroht sehen durch diese Karikatur (da kommt dann wieder Blödheit pur ins Spiel, aber das ist ein anderes Thema). Hirn schaltet ab, Instinkte übernehmen.
Kommentar ansehen
22.02.2006 12:14 Uhr von SunSailor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das geht an und für sich nicht um Religion! Es steht doch im Text, im norden des Landes wurde die Sharia eingeführt, also ein wirres, ungerechtes Rechtsgebilde, das die Religion in jeden Lebensbereich bringt und Staat und Religion damit verschmilzt. Die Grundlage des Konflikts verstehe ich durchaus und letztendlich unterstütze ich auch den Kampf gegen dieses Unrechtssystem, allerdings Gewaltlos, soweit das noch möglich ist.
Kommentar ansehen
22.02.2006 12:23 Uhr von Baltic.lv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha: Endlisch hört man das die Christen auch mal zurück schlagen.Will jetzt keinen Krieg beführworten ,aber bis jetzt hat immer nür von morden an den Christen gehört ,ohne gegenwehr.Linke Backe willste?Suck my Dick.
Kommentar ansehen
22.02.2006 12:34 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seid ihr bescheuert: sonatine und jens haben recht.

das hat nur vordergründig mit religion zu tun.
gäbe es die religion nicht würden sie etwas anderes erfinden um sich die schädel einzuschlagen.

da sind die karrikaturisten nicht besser als die politiker und nicht besser als die jungs und mädels die sich gegenseitig die schädel einschlagen.

alles das gleiche gesocks. egal ob im namen der pressefreiheit, politik oder religion.

alles dieselben idioten.
Kommentar ansehen
22.02.2006 13:01 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja, wie man in den Wald hineinruft weiß doch jeder. Sollen sie sich doch weiter die Köppe einhauen, vielleicht wird dadurch wenigstens die Anzahl der Idioten verringert :-/
Kommentar ansehen
22.02.2006 13:51 Uhr von Jerry Fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hallooo???? wie kommen die darauf das es christen sein??
christen machen sowas nicht.. ganz einfach !!
Kommentar ansehen
22.02.2006 14:05 Uhr von Pharmafreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Religionen sind immer das, was die Menschen draus machen.
Kommentar ansehen
22.02.2006 14:33 Uhr von Treeb.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sonatine: Die Nazis hatten n anderen Grund Krieg zu führen und das hatte nichts damit zu tun ob sie religös waren oder nicht, immerhin wurden immer noch christliche Rituale durchgeführt. Und Hitler hatte als Vision eher Deutschland einen Glauben aufzudrücken, der sich an die ehemaligen germanischen Kulte anlehnte.. (Odin & Co.).. Alles in allem ich bin nichtreligös erzogen worden und die Werte die euch allen so wichtig sind, wurden mir trozdem vermittelt. Religion hat ausgedient und ist im 21. Jahrhundert nicht mehr von nöten.

Man muss sich doch nur mal angucken was da abgeht, die Moslems rennen sich zu Tode wenn die ihre Wallfahrtnnach Mekka machen und die Katholicken nutzen den Weltjugendtag um jungen Menschen ihre verstaubte Gehirnwäsche durchzudrücken...

->Weltjugendtag? Die Kirche sollte mal ihr ganzes Vermögen und Gold an die Leute schicken dies wirklich brauchen... ein dummes Volk ist das.. Wie kann es sein das in Brasilien in den Slums das einzige Haus was massiv ist ne katholische Kirche ist und und die auch noch mit Gold geschmückt ist???

Ich kenne viele die wie ich dem letzten Pabst keine Träne nachgeweint haben und fühle mich eher beleidigt durch die Bild-Zeitung dich mich und andere als Pabst beleidigt ("Wir sind Pabst"). Aber zum unterschied zu anderen schmeiss ich keine Steine oder zünde Fahnen an...

Wer stark ist, kann an sich selber Glauben und das ist der einzige Glaube den ich brauche.

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Türkische Regierung ermittelt wegen Fan-Choreo gegen Galatasaray
Recycling-Wettbewerb: Sieger ist Surfbrett aus 10.000 Zigaretten-Kippen
Witwe eines getöteten US-Soldaten: "Donald Trumps Anruf hat mich verletzt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?