22.02.06 09:31 Uhr
 181
 

Italien erhält Beutekunst zurück

Das "Metropolitan Museum of Art" in New York hat sich entschlossen, mit der italienischen Regierung einen bisher einmaligen Austausch vorzunehmen. Nach italienischem Recht illegal erworbene, antike Kunst wird nun wieder zurückgegeben.

Im Austausch erhält das New Yorker Museum gleichwertige Gegenstände als Leihgabe.

In Italien geht man davon aus, dass Kunst, die innerhalb des Landes gefunden wird, dem Staat gehört.


WebReporter: never.ever
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Italien, Beute
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht
Riesiger Propfen in Kanalisation: Londoner Stadtmuseum möchte "Fettberg" kaufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2006 18:37 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sie haben schon recht die Italiener.

Aber das gäbe ein wahnsinniges Kunst-Gewusel auf der Welt. Schleppt mal schnell den Pergamon-Altar in die Türkei....!?
Kommentar ansehen
26.02.2006 22:42 Uhr von Naddel1408
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: irgendwie wäre das ganz schön kompliziert, wenn das jetzt nachträglich alles zurückgegeben werden soll.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen bürgt Bundesregierung weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?