21.02.06 19:15 Uhr
 267
 

Umfrage in GB: 20 Prozent der Teilnehmer glauben, dass ihr Auto Gefühle hat

Knapp 20 Prozent der Teilnehmer einer Umfrage in Großbritannien glauben, dass ihr Auto Gefühle hat und diese werden zum großen Teil auch von den Fahrern respektiert.

Ein großer Teil der 2.000 befragten Menschen redet regelmäßig mit seinem Wagen. Knapp 50 Prozent der weiblichen Teilnehmer glauben, dass ihr Auto eine Persönlichkeit entwickelt hat – bei 37 Prozent der Männer entsteht der gleiche Eindruck.

Circa fünf Prozent der Frauen haben sich für ihr Auto einen Spitznamen einfallen lassen. Die Umfrage verdeutlicht auch, dass es große regionale Unterschiede gibt, so halten beispielsweise Südwest-Engländer öfters ein Schwätzchen mit ihrem Auto.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FTD-Premium
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Prozent, Großbritannien, Umfrage, Teilnehmer, Gefühl
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach jahrelanger Entwicklungsarbeit wird iCar von Apple gestrichen
Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser
Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2006 19:37 Uhr von mone86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nett *gg*: also wenn man dem auto nen namen gibt kann ich das noch verstehen. außer es heißt schatzi oder schnucki. aber mit dem auto reden, dass find ich schon witzig!! was ist, wenn das auto dann mal kaputt ist? wirds dann etwa beerdigt?!?!
Kommentar ansehen
21.02.2006 20:36 Uhr von Teufelsgott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mone86: So seltsam es klingen mag: Ja. In GB wurden schon cia. fünfzig Autos nicht verschrottet, sondern beerdigt. Eine Frau hat sich sogar mit ihrem VW beerdigen lassen, mit dem sie zwei Jahre lang verheiratet war. xDDD
Kommentar ansehen
21.02.2006 22:25 Uhr von Phoenix87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: die inselaffen...
sind mir irgendwie ans herz gewachsen mit ihren kindischen ideen
Kommentar ansehen
22.02.2006 11:46 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich rede auch mit meinem auto: und mein auto hat auch einen namen. und ich wohne nicht in GB. und ich kenne auch noch etliche andere deutsche, die ebenso ihrem auto einen namen gegeben haben.

also dieses belächeln der inselaffen ist hier völlig unangebracht. ich denke, die gleiche studie hier in deutschland würde sehr ähnliche ergebnisse hervorbringen.
Kommentar ansehen
22.02.2006 12:35 Uhr von Rosie24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Phoebe: Genau: Die Engländer haben zwar reichlich komische Ideen, aber MEIN Auto hat auch nen Namen und wird auch schon mal angesprochen, allerdings eher, wenns net das macht was ich will *gg
Und ich bin auch kein Engländer!
Kommentar ansehen
22.02.2006 12:46 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein auto: hat geweint als ich ihm sagte ich würde es verschrotten lassen.

da ich nicht herzlos bin habe ich es sanft eingeschläfert und dann beerdigt.
mit allem pomp und pfarrer.

hat ja schließlich eine seele so eine mistkarre
Kommentar ansehen
22.02.2006 13:48 Uhr von widar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Al Bundy hat seinen Dodge auch beerdigt, also was solls?
Kommentar ansehen
22.02.2006 17:22 Uhr von mone86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn die autos beerdigen, dann: will ich mal mein handy beerdigen.....*gg*

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?