21.02.06 16:15 Uhr
 477
 

Neue Tonaufnahme von Osama bin Laden? - Bush ein «Schlächter der Freiheit»

In Internet wurden offenbar neue Aufnahmen des al-Qaida-Führers veröffentlicht. Die Echtheit ist noch nicht geklärt. Die Aufnahme sei ein weiterer Teil eines schon bekannten Videos, bei dem die CIA die Stimme Bin Ladens als echt identifizierte.

Bin Laden spricht bei George W. Bush und Saddam von «Verbrechertum». Die USA wie Saddam seien beide barbarisch. Offenbar will er al-Qaida von Saddams Regime abgrenzen. Der mutmaßliche Kontakt war für die USA eine Legitimation für den Krieg im Irak.

Bin Laden, der sich wahrscheinlich an der Grenze zwischen Pakistan und Afghanistan befindet, will sich nicht stellen. Er hat geschworen, «sein Leben in Freiheit zu führen».


WebReporter: Thothema
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: George W. Bush, Laden, Osama bin Laden, Freiheit
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2006 17:10 Uhr von Jerry Fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nunja: wenn man sich mal den so genannten "frieden" den er den menschen im irak gebracht hat anschaut und die immer mehr schrumpfenden menschenrechte und freiheiten in den USA selbst... hat der bin laden ja nicht mal ganz unrecht!
anderen seine version von frieden und freiheit mit gewallt aufdrücken kanns nunmal nicht sein!
Kommentar ansehen
21.02.2006 17:46 Uhr von Heimatloser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Egal: ob Bin Laden, Sadam oder Busch, das sind alles Verbrecher und gehören eigentlich vor ein internationales Gericht !
Kommentar ansehen
21.02.2006 17:48 Uhr von Clepto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aussage stimmt. aber Also die Aussage stimmt meiner Meinung nach. Bush schrängt die Freiheit nicht nur in seinen eigenen Staat immer mehr ein, sondern mischt sich auch immer mehr in die Angelegenheiten anderer Länder ein. Jedoch ist der "Widerstand" den Osama bin Laden und Al-Quaida durchführt auch nicht viel besser. Hätte er nicht Terroranschläge ausführen lassen, wo auch tausende unschuldige Zivilisten umgekommen wären, so würde er bestimmt im Westen auch mehr Sympatisanten finden, oder gar kein Gehör (Spekulation)Naja aber im Enddefekt arbeitet er nicht anders als Bush, nämlich mit Gewalt. Nur die Hintergründe sind bei beiden Unterschiedliche. Der Bush will Macht über Öl etc. und verkauft es den Menschen mit Worten wie "Freiheit und Menschrechte für alle Unterdrückten". Und Osama Bin Laden will Freiheit, den Islam verbreiten und vom Westen in Ruhe gelassen werden! Mir fällt es schwer für einen zu sympatisieren, da beide Gewalt einsetzen.
Kommentar ansehen
21.02.2006 18:10 Uhr von goodbye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so lange er ein Leben in Freiheit führt ohne das Leben anderer zu gefährden und andere zu töten (unschuldige) ist es mir größtenteils sogar egal...
Kommentar ansehen
21.02.2006 20:54 Uhr von Jerry Fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Clepto: nunja.. osama streite ja immer noch ab etwas mit dem 11 september zu tun gehabt zu haben.. wärend bush ganz offen zu seinen lügen steht und mehr und mehr hirnlose anhänger findet... fanatische spinner die mehr mehr ansgt machen als das ganze von den medien und bushisten hochgespielte araber oder muslime volksgehetze...
aber ich sags immer wieder gern.. selbst wenn eines tagen herraus kommen sollte das die CIA oder ein anderer vom USregime gesponsorte verbrecherbande an den anschlägen schuld zeichnen .. vergeben ihm seine getreuen gotteskireger wieder ... die achse der dummen ist stärker als der verstand der armen verwirrten und durch terrorangst geblendeten massen

ich kann nur sagen.. es gibt nur eine nation die eine andere mit der atombombe auslöschen wollte.. und das zweimal.. ich habe eher angst vor jemanden von dem ich weiss das er seine drohungen schon mal wahr gemacht hat als vor jemandem der weder die möglichkeiten noch den mut hat das zu tun und nur redet und droht..

aber was das angeht gebe ich dir vollkommen recht.. bush gehört genau so vor gericht wie osama und saddam und blaire und alle andern die den terror auf der welt erst nahrung geben und dabei sogar das eigene volk belügen und opfern..
Kommentar ansehen
22.02.2006 00:12 Uhr von Schwerter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verbrecher: Natürlich ist Bush ein Verbrecher .
Da hat sein Vice einem Anwalt ins Gesicht geschossen , den er mit einer Wachtel verwechselt hat .
Warscheinlich hat der sich gedacht , wenn er nicht schiesst , halten alle Wachteln ( oder Anwälte ) Amerika für schwach .

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?