21.02.06 16:01 Uhr
 4.087
 

Sisi-Museum in Wien erwarb Kokain-Spritze und Zahn der berühmten Persönlichkeit

Das Sisi-Museum in Österreichs Hauptstadt Wien hat einen neuen Ankauf getätigt. Unter den erworbenen Sachen aus dem Fundus der Kaiserin sind 240 Sachen, die die berühmte Persönlichkeit in ihrem Alltag gebraucht haben soll.

So z.B. eine Kokain-Spritze, die in der Apotheke der Kaiserin zu finden war. Kokain diente im 19. Jahrhundert als Schmerzmittel und war auch von den Ärzten gegen Anzeichen der Depression angewendet worden.

Weiterhin konnte das Museum einen Milchzahn der Kaiserin kaufen. Auch ein schwarzer Mantel soll sich unter den gekauften Gegenständen befinden. Diesen trug die Kaiserin in Genf, als sie von einem italienischen Attentäter umgebracht wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FTD-Premium
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Wien, Kokain, Sprit, Zahn, Spritze, Berühmtheit, Persönlichkeit
Quelle: www.donau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Exhumierung Salvador Dalís: Exzentrischer Schnurrbart ist vollständig erhalten
"Halal-Führer zu gigantischem Sex": Ratgeber einer Muslimin sorgt für Aufregung
Gloria von Thurn und Taxis relativiert Domspatzenskandal: "Schläge waren normal"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2006 16:41 Uhr von Daishi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sisi? Ich hätte es Sissi geschrieben, in der Quelle ist es aber auch Sisi.

http://www.googlefight.com/...

Whatever =)
Kommentar ansehen
21.02.2006 17:37 Uhr von napfo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn der christof daum das hört: wird der wahrscheinlich trainer bei rapid wien !
Kommentar ansehen
21.02.2006 19:19 Uhr von HeXXXe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist schon richtig mit einem s. die schreibweise Sissi ist erst seit so ein
paar Filmen mit Romy Schneider üblich.
Kommentar ansehen
21.02.2006 20:49 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pipi-Sisi AG? Sisi? Zähne, Feen, Europäische Monarchie, Obrigkeit, was auch immer. Kokain - ja das kann stimmen, denn im 19. Jahrhundert waren die Junkies in den Königshäusern zu finden, wobei sie damals noch herzhaft unterdrücken durften.

Heute sind es die Aktionäre, die die Arbeitsplätze vernichten und für Armut sorgen. Die Welt war und ist nunmal unterteilt.
Kommentar ansehen
23.02.2006 10:41 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach, das liebe Kokain: Naja, es mag als Medikament genutzt worden sein, aber es war auch eine Droge der Reichen. Sogar die Queen warb für Cocaweine, genauso wie diverse US Präsidenten.

Drogen sind toll ... solange man sie aus Spaß nimmt ... doch meistens weden sie genommen um die "eigene Welt" zu verändern, die Wirklichkeit zu vegessen. Das Geld nicht Glücklich macht sollte wohl allen klar sein. Und als aus natürlichem Coca das stark dosierte extrahierte Kokain wurde, konnte man zunehmend mehr Junkies antreffen, die ihr ganzes Vermögen in Schnee umsetzten. Und als die ersten begannen ihre Nasenschleimheute rauszunießen ... war das Ende der Drogen besiegelt.

P.S.: Wer glaubt auch, daß man so einen Mist wie Faust, Wäter & Co. ohne Bewustseinsstörende Drogen schreiben kann ... soviel zum Thema Vorbilder (Psychopathen und Junkies ...)
Kommentar ansehen
23.02.2006 13:53 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@PruegelJoschka: P.S.: Wer glaubt auch, daß man so einen Mist wie Faust, Wäter & Co. ohne Bewustseinsstörende Drogen schreiben kann ... soviel zum Thema Vorbilder (Psychopathen und Junkies ...)
------------------------------------

das ist halt das ding an den drogen. .wenn halbwegs intelligente menschen bewusst drogen nehemen (grass,moks) können sie mit diesen tripp das bestmöglichste rausholen..
alleine was goehte und co auf drogen vollbracht haben...
eine welt ohne drogen wäre auch einfach nur krank
und langweilig bzw einseitig..
für einige mag das absurd klingen, aber das ist nunmal tatsache
Kommentar ansehen
26.02.2006 22:45 Uhr von Naddel1408
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Museum: Man kann aber auch eine scheiß kaufen und ausstellen. Es kommen trotzdem leute und wollen sich das anschauen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?