21.02.06 14:35 Uhr
 2.144
 

USA: Ärzte verweigern Hinrichtung - Morales vor der Giftpritze vorerst gerettet

Der im US-Bundestaat Kalifornien zum Tode verurteilte Kandidat Morales wurde von zwei Ärzten beinahe in letzter Sekunde vorerst gerettet. Wie schon bei ssn berichtet wurde, ließ der zuständige Gouverneur Schwarzenegger ein Gnadengesuch nicht durchgehen.

Zwei Narkoseärzte, die das Einspritzen der Giftspritze beim Patienten überwachen sollten, hatten in letzter Sekunde ihre Tätigkeit hingeschmissen.

Die Mediziner befinden es für «ethisch nicht akzeptabel», dass Morales durch die Giftspritze zu Tode kommen soll. Wer die Ärzte sind, wurde nicht bekannt gegeben. Nun muss die Justiz einen neuen Hinrichtungstermin ansetzen.


WebReporter: FTD-Premium
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Arzt, Hinrichtung, Moral
Quelle: www.donau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Ukraine: Millionärstochter rast bei Rot über Ampel und fährt fünf Menschen tot
Massiv verstümmelte Frauenleiche aus Neckar geborgen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2006 15:17 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr gut: Endlich mal jemand der Rückgrat zeigt. Leider wird das wohl auf Dauer dem Todeskandidaten nichts bringen.
Aber es wurden wenigstens mal Zeichen gesetzt.
Kommentar ansehen
21.02.2006 15:28 Uhr von Bewerter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So sollten dort alle Ärzte handeln, denn sie sind da
um Leben zu retten und nicht um es zu beenden.
Kommentar ansehen
21.02.2006 15:56 Uhr von wdsl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenigstens selber machen: Ich finde wenn eine Todesstrafe durchgeführt wird dann sollte sie auch von den Verantwortlichen durchgeführt werden. In dem Fall von Arni ich kann mir nicht vorstellen das er den Mum hätte dem in die Augen zu schaun und dann die Spritze anzusetzen.

mfg
wdsl
Kommentar ansehen
21.02.2006 16:43 Uhr von Thomas66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und was passiert: mit den Ärzten die sich geweigert haben? verlieren die ihre Lizens?
Kommentar ansehen
21.02.2006 17:01 Uhr von In-Grid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@thomas: Die Lizens sowieso nicht. Höchstens die Lizenz...
Kommentar ansehen
21.02.2006 17:01 Uhr von Der Werner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
völlig falsch: diese ärzte handeln nach meiner ansicht völlig falsch. in meinen augen stellen sie sich nämlich so auf die seite von morales, einem verurteilten mörder! seltsam dass sie gerade jetzt ihren sinn für ethik entdeckt haben, morales ist bestimmt nicht ihr erster fall.
Kommentar ansehen
21.02.2006 17:43 Uhr von Thomas Baierle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wdsl: @wdsl

Warum ist plötzlich Arnold der Verantwortliche? Zuvor haben verschiedene Gerichte bestätigt, dass das Urteil vollstreckt werden soll. Immer konzentriert sich hier alles auf Arnold, als wenn er hier der alleinige Entscheider wäre !!!

Verschiedene Gerichte haben das Urteil bekräftigt, nenne mir einen vernünftigen Grund, warum Arnold jetzt plötzlich anders entscheiden sollte?

Ich sage nur: Der arme, arme Mörder, er tut mir ja so leid !!!
Kommentar ansehen
21.02.2006 18:27 Uhr von goodbye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mörder? Und wenn es ein Unschuldiger is es gab schon genug Fälle wo es Unschuldige waren die hingerichtet wurden.
Dahe rrichtige entscheidung von den Ärzten. Die Rechtslage, meine lieben Freunde hier, ist in den USA nicht, auch nicht gerade, mal so wie hier in DE...

In China wird nur angeprangert das dort Leute, Tausende, Tag für Tag getötet werden (PS: Und da wird es auch von einer Art "Gericht entschieden" so wie in den USA)
Kommentar ansehen
21.02.2006 18:41 Uhr von wdsl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Thomas Baierle: Der Unterschied ist das die Gerichte weder einfluss darauf haben ob es die Todesstrafe gibt noch darauf wie sie entscheiden. Denn es gibt Gesetze an die sie sich halten müssen.

Arni macht die Gesetze mit und ist der letzte Entscheider.

Naja mir ists ja egal wer den Umnieted von mir aus können das auch irgendwelche Richter machen aber die Drecksarbeit macht immer ein anderer.

mfg
wdsl
Kommentar ansehen
21.02.2006 21:02 Uhr von Jerry Fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: da gibt es in den usa tatsache menschen denen ein anderes menschenleben genau so viel wert ist wie ihr eigenes??
wooww !!

wie kann jemand gegen mord sein und dann aber dafür jemand anderem das leben zu nehmen??

naja.. typische amilogik.. und die von ihren hirnlosen anhängern..

aber die wirklichen verbrecher kriegshetzer und terroristen werden von denen gefeiert.. bravo sag ich.. weiter so.. lächerlicher gehts kaum noch !!
Kommentar ansehen
22.02.2006 00:28 Uhr von zyron.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jerry Fletcher: Lächerlicher und platter als dein post gehts kaum noch.
Immer schön gegen die Amerikaner hetzen, scheissegal obs stimmt, oder?

@wdsl: Wie schon gesagt wurde, nicht Schwarzenegger hat über die Hinrichtung entschieden, er hat sie nur bestätigt.
Ein Gouveneur kann bzw sollte in einem begründeten Verdacht, dass sich an den FAKTEN etwas geändert hat, Gnade walten lassen. Diese Veränderung war nunmal nicht gegeben, also was willst du eigentlich? Aufmerksamkeit?
Kommentar ansehen
22.02.2006 00:35 Uhr von wdsl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
du hasts drauf: jo Aufmerksamkeit. ich bin so einsam und brauche das shortnews Forum um Kontakte zu finden


Sorry ich diskutiere nicht mehr weiter das habe ich mir angewöhnt. Sobald es nicht mehr ums Thema geht wirds lächerlich.

Aber lies bitte nochmal meinen lezten Beitrag ich glaube du hast ihn nicht verstanden.
Kommentar ansehen
22.02.2006 15:17 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Werner: Doch .... es wäre die erste Hinrichtung für die beiden Ärzte gewesen. Man möchte nämlich eine neue Hinrichtungsform praktizieren, wonach die Abgabe der Giftspritze nicht mehr durch einen Automaten gesteuert wird, sondern direkt durch einen Menschen in die Venen des Verurteilten gespritzt wird. Bislang lief die Hinrichtung völlig automatisch ab. Ich finde die Handlungsweise der Ärzte völlig richtig. Man kann und soll niemanden zwingen einen staatlich finanzierten Mord zu begehen.
Kommentar ansehen
24.02.2006 19:14 Uhr von Thomas66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In-Grid: eigentlich hätte ich gerne eine Antwort auf meine Frage und keine Verbesserungen.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?