21.02.06 13:42 Uhr
 100
 

Kein Ergebnis in der iranischen Atomfrage

Die Verhandlungen in Moskau über den Vorschlag Russlands zur iranischen Atomfrage führten zu keinem Ergebnis. Kern des Vorschlags war eine Anreicherung von Uran auf russischem Boden für iranische Atomkraftwerke.

Von Teheran wurden die Verhandlungen in Moskau vielversprechender eingestuft, als die mit der EU-Troika (Deutschland, Frankreich und Großbritannien). Infolgedessen will Teheran nicht mehr mit den europäischen Nationen verhandeln.

Russland und Iran erklärten, dass es nicht sinnvoll sei, die gegenwärtige Lage über den UN-Sicherheitsrat zu eskalieren.


WebReporter: :raven:
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ergebnis
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Generalsekretärin beschimpft VW-Chef als "Diesel-Judas"
Ein Jahr nach Anschlag: Angela Merkel besucht Berliner Weihnachtsmarkt
Erdogan fordert nun die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Palästinas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2006 13:53 Uhr von DER_Schnupfen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oha: >>Russland und Iran erklärten, dass es nicht sinnvoll sei, die gegenwärtige Lage über den UN-Sicherheitsrat zu eskalieren.<<

Ich denke die Israelische Regierung und damit auch die USA werden etwas dagegen haben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?