21.02.06 10:08 Uhr
 14.247
 

GB: Fischer hatten Torpedo im Netz - Nach Hammerschlag begann er zu zischen

In Bridlington (England) haben Fischer einen Torpedo aus dem Zweiten Weltkrieg in ihrem Netz an Land gezogen.

Als Steve Barraclough der Unterwasserwaffe einen Schlag mit dem Hammer versetzte, begann sie zu zischen. Daraufhin ergriffen der 17-Jährige und drei Mannschaftsmitglieder die Flucht.

Fachleute transportierten den Torpedo schließlich an den Strand um ihn kontrolliert zur Explosion zu bringen.


ANZEIGE  
WebReporter: Junginho
Quelle: www.mirror.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2006 10:10 Uhr von JJB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch Engländer Doof wie Stroh, große Klappe und dann noch abhauen ;)
Kommentar ansehen
21.02.2006 10:12 Uhr von C^Chris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hammer??? Wer ist denn so klug und schlägt mit einem Hammer auf nen Torpedo ? Zisch und klak und weg oder was ?
Kommentar ansehen
21.02.2006 10:15 Uhr von Kachido
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wären fast Kandiaten für den Darwin-Award geworden. ;)
Kommentar ansehen
21.02.2006 10:34 Uhr von Mjölnir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@C^Chris: naja, was willst du denn von den "Inselaffen" schon groß an Intelligenz erwarten. Eigentlich frag ich mich schon, wie jemand auf das schmale Brett kommen kann mit nem Hammer ein Torpedo zu bearbeiten. Dachte der Volldepp vielleicht : "Schlag ich mal mit dem Hammer drauf und bau mir dann ne riesen Bong"???? Wäre eigentlich die einzige Erklärung für so ne hirnverbrannte Aktion.
Kommentar ansehen
21.02.2006 10:51 Uhr von weebl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: euch möcht ich mal sehen wie ihr einen vergammelten torpedo ausm 2. WK findet
das ding sah höchstwahrscheinlich nichtmal mehr aus wien torpedo und der wollte einfach mal gucken ob er da was wertvolles rausgefischt hat
Kommentar ansehen
21.02.2006 11:14 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht war er ein fachidiot. er wusste nur: "alles was man an land zieht kann man mit einem schlag auf den kopp lahmlegen". wie ein fischer halt.
Kommentar ansehen
21.02.2006 11:38 Uhr von Alt Control
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@weebl: Ich glaube schon, das man das Teil noch als Torpedo erkennen konnte. Evtl. war da etwas Rost dran, aber die Form.......

Ich schließe mich eher adsci an.
Der De.. hat wahrscheinlich geglaubt, eine neue Fischspezies entdekt zu haben und bevor die abhaut.......

"where´s the hammer, please...."
Kommentar ansehen
21.02.2006 11:40 Uhr von Universum22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hehehe: typische Steinzeit trifft Neuzeit reaktion.

Schlagen, angst bekommen und weg rennen.
Kommentar ansehen
21.02.2006 11:47 Uhr von >rno<
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Universum22: Nicht ganz! Eher so:

Etwas Unbekanntes sehen
Angst haben
Draufhauen
- Ist nicht tot?
Mehr Angst bekommen und weglaufen
Kommentar ansehen
21.02.2006 12:35 Uhr von derschmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hehe, sowas aehnliches hab ich auch erlebt Beim Buddeln im Garten hat unser Nachbar einen kleinen Zylinderfoermigen verrosteten Koerper entdeckt. Als er uns zur "Begutachtung" dazuholte musste mein Alter natuerlich auch darauf rumkloppen mit ner Schoeppe...da hab ich mich auch schon auf Distanz gebracht. Die Kampfmittelbeseitigung hat spaeter bestaetigen koennen, dass es sich dabei um eine noch scharfe Granate aussem 2. handelt.
Kommentar ansehen
21.02.2006 12:40 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja teilweise hat er ja richtig gehandelt. Damit meine ich das Wegrennen. Die Aktion mit dem Hammer war dagegen recht zweifelhaft. Vielleicht hatte er´s echt auf den Darvin-Award abgesehen? Ich hätte auf jeden Fall für den Kerl gestimmt!
Aber wie sagte meine Uroma immer so schön: "Jeden Tag steht irgendwo ein Dummer auf."
Dieser Dumme kann froh sein, dass er weiterhin jeden Morgen aufstehen kann!
Kommentar ansehen
21.02.2006 12:57 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dazu fällt mir nur ein: "häh?! wer schreibt denn ´usaf´ auf nen boiler?!"

-> was nicht passt wird passend gemacht
Kommentar ansehen
21.02.2006 16:55 Uhr von *Anny*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimme zu: denke schon das es noch zu erkennen war.jedenfalls ist das ding net mit einer hand zu halten also wird es sicher keine neue spezi... sein.ihr schweift etwas vom thema ab,obwohl mit nem hammer drauf haun.zum glück nix passiert.
"dumm hat schwein"
Kommentar ansehen
21.02.2006 17:15 Uhr von Gravity000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: macht dein Vater zufällig Urlaub in England derschmu :) ?
Kommentar ansehen
21.02.2006 17:38 Uhr von Jesse_James
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gravity000 @derschmu und Rest: Man braucht dafür nicht in England zu sein oder dort Urlaub zu machen.

Aber man kann hierzulande eh noch genügend Schrott aus dem 2.WW bergen.
Einer meiner Verwandten hat beim Baden in einem öffentlichen Gewässer (See) auch schon eine scharfe Granate in der Nähe des Uferbereiches aus dem Boden des Seegrundes gezogen, wohlgemerkt in der Annahme einen Stein aufgehoben zu haben.

Ich möchte nicht wissen wie viele Bomben/Granaten da heute noch liegen und wie viele der Badegäste dort stets über dieselben drüber hinwegsteigen, denn der Grund besteht aus Steinen und die Granate sah nicht viel anders aus, nach der langen Zeit.
Kommentar ansehen
21.02.2006 20:29 Uhr von :raven:
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit dem Hammer????? Mit dem Hammer auf einen Torpedo kloppen... man muss das ein merkwürdiges Geisteskind sein :-)
Kommentar ansehen
21.02.2006 23:27 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: joa, bei mir in der nähe im silbersee (nein nicht bitterfeld der heißt wirklich so) lagen bis vor ein paar jahren auch noch diverse panzer und so rum schächte sind da immer noch, kommste aber so nicht rein
Kommentar ansehen
22.02.2006 10:41 Uhr von Phoenix87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
typisch Inselaffen: War klar, schon als ich las, dass mit einem Hammer auf ein Torpedo eingedrecht wurde, wusste ich, dass es ein Engländer war, die Überschrift ist also überflüssig!

Was auffällig ist:
Im letzten Jahr gab es ca 300 News aus England!
Alleine 250 berichten über eine dumme Aktion, die der Menschheit unwürdig ist...
Kommentar ansehen
22.02.2006 10:56 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es geht doch nichts über ordentliche Vorurteile und Verallgemeinerungen...
Kommentar ansehen
22.02.2006 14:20 Uhr von derschmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Vater?! Nein Luke sowas findest du hier ueberall...ok wohne an der Deutsch-Niederlaendischen Grenze (Westwall etc)...da findet man noch einiges in dem durch Schuetzengraeben durchzogenen Waeldern...
Ansonsten auch in Gewaessern beim Tauchen Patronen...Huelsen ,teilweise Ketten und sogar nen Stahlhelm gefunden....
Kommentar ansehen
22.02.2006 22:17 Uhr von Da-Dude.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol? wie dumm muss man sein?

erst draufhauen un dann abhauen.. so hammas gern.... :D
Kommentar ansehen
23.02.2006 08:49 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@primera: ich glaube nicht dass ein film wie "was nicht passt wird passend gemacht" großen wert auf historische korrektheit legt wenn in einer baugrube eine bombe gefunden wird. saukomisch ist die szene trotzdem.
Kommentar ansehen
26.02.2006 20:30 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: die mussten doch wissen was sie im netz hatten oder die wollten mal sehen ob es knallt wenn man mit dem hammer zuschlaegt.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli
Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Kasachstan: "Borat"-Erfinder zahlt Strafe für Touristen in knappen Mankinis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?