21.02.06 09:18 Uhr
 614
 

Nanga Parbat: Buddha-Felsbild aus dem siebten oder achten Jahrhundert entdeckt

Wissenschaftler aus Heidelberg sind am Nanga Parbat (Nordpakistan) auf ein Buddha-Felsbild gestoßen. "Diese Darstellung ist deshalb so besonders, da wir vergleichbare Motive bislang nur aus der buddhistischen Kunst Ostasiens kennen", so die Forscher.

Die Zeichnung stellt zwei sitzende Buddhas dar und befindet sich auf einem großen Stein (zwei Meter mal eineinhalb Meter) und wird auf das siebte oder achte Jahrhundert datiert.

Derartige Zeichnungen hat man bis heute in Tibet, China sowie Japan entdeckt. Nicht weit entfernt vom Nanga Parbat gibt es über 50.000 Felsbilder mit ca. 5.000 uralten Inschriften (altindische, chinesische und mittelpersische).


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Jahrhundert
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2006 15:16 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: kommen keine Islamisten vorbei, die sich in ihren religiösen Gefühlen verletzt sehen könnte...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?