21.02.06 08:59 Uhr
 1.883
 

Bei der Suche nach Aliens nur zehn Sterne im Visier der NASA

Für das Jahr 2020 hat die NASA die Inbetriebnahme des Weltraumteleskops Terrestrial Planet Finder geplant, um damit außerirdisches Leben aufzuspüren. Aus den 400 Milliarden Sternen der Galaxie hat die NASA zehn Forschungsobjekte ausgesucht.

Zu den favorisierten Sternen, um die herum Planeten gesucht werden, die erdähnliche Bedingungen aufweisen, zählt Alpha Centauri B, der unserer Sonne mit am nächsten stehende Stern und 51 Pegasus, wo ein Planet entdeckt wurde.

Das Vorhaben wird nach den Finanzkürzungen durch die Bush-Administration in erster Linie von Privatpersonen gefördert. An der Suche ist auch das SETI-Institut beteiligt, das ebenfalls nach außerirdischem intelligenten Leben sucht.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Suche, NASA, Stern, Visier, Alien, Aliens
Quelle: science.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2006 02:52 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In vierzehn Jahren beginnt die Suche mittels eines Teleskops – in 10 Sonnensystemen. Wie lange dauert es bis die zehn durch die nächsten zehn ersetzt werden, und dann wieder... bis die 400 Milliarden voll sind?
Kommentar ansehen
21.02.2006 11:07 Uhr von patjaselm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: verdaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaammt lange ...
Kommentar ansehen
21.02.2006 11:54 Uhr von Sp4wN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nene: Das ist anders zu sehen, mit der Zeit stehen uns bessere Technologien etc zur Verfügung, und vielleicht gewinnt das Thema durch evtl Funde ja an Bedeutung, so dass die Suche mehr gefördert wird.

Wie bei der Abschreibung :D
Kommentar ansehen
21.02.2006 12:02 Uhr von patjaselm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
doch, doch: ich bezweifle stark, dass du das noch erleben wirst ... 400´000´000´000 ...
Kommentar ansehen
21.02.2006 12:29 Uhr von Dessi_Dess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
spannung, spass & aliens: *g* bin ja mal tierisch gespannt ob ich das noch erlebe wenn die mal das erste bild von nem krabbler auf nem anderen planeten liefern

ich liebe dieses aliensuchen ... & die ganzen dokus dazu

ich denk aber nicht das da irgentwo was intelligentes rumwuselt

MfG Dessi
Kommentar ansehen
21.02.2006 15:43 Uhr von Glasner.ru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Menschen mit dem Drang zum unbekannten: Meiner meinung nach gibt es noch genug auf der Erde zu forschen, vor allem in der Tiefsee und innerhalb der Erde. Daher sollte man sich vielleicht erst einmal darauf konzentrieren und später wenn die Technik da ist weiter gehen.
Kommentar ansehen
21.02.2006 15:55 Uhr von 16669
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
außerirdisches Leben finden??? Ich bezweifel sehr den Erfolg solcher Missionen. Wenn man mal untersucht, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, mal abgesehen davon, dass schon das Leben an sich auf der Erde, sowie die Evolution bis zum heutigen Menschen, reiner Zufall war, wird die Entdeckung von Aliens auch eher ein Zufall sein.
Wir sollten lieber nach erdähnlichen Planenten suchen oder die Wissenschaft des terraforming vorantreiben, denn eines Tages wird es das menschliche Leben auf unserer Erde nicht mehr geben.
Kommentar ansehen
21.02.2006 15:59 Uhr von müffler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aldeberan ? Wieso wird Aldeberan nicht auf Aliens durchsucht ?
Vielleicht gibt´s da wirklich diese komischen Aliens, welche die einzigsten Freunde von den Faschisten waren. Vielleicht sind da auch die ganzen Reichsflugscheiben, oder vielleicht sogar noch der komische Mann der viel Scheiße gemacht hat und der sich ´´angeblich´´ selbst umgebracht hat.
Kommentar ansehen
21.02.2006 16:00 Uhr von müffler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach übrigens... Tiefsee: Was sind das für Tiefseefische: Haben so eine eigenartige Lampe auf´m Kopf und Zähne ? Name ?
Gab´s auch bei Findet Nemo ^^
Kommentar ansehen
21.02.2006 16:21 Uhr von patjaselm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@müffler: der ausdruck "das einzigste" ist nicht existent ...
Kommentar ansehen
21.02.2006 16:30 Uhr von müffler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach du verfickte Scheiße. Ich sage dir ich habe ein Fehler gemacht und es interessiert mich einen Scheißdreck. Und jetzt ?
Kommentar ansehen
22.02.2006 10:45 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Thx Mr. Bush: Bush-Administration kürzt die Mittel für Wissenschaft und Forschung und die Rüstungsindustrie wird wieder mit Geld vollgepumpt. Danke Herr Bush, find ich super wieviel du für unsere (einzige) Erde tust. Bamm Bamm, Raketen überall rein, Bomben drauf, Deckel zu, Affe (Erde) tot. Aber ja nicht zuviel Geld der Wissenschaft zuteil werden lassen, es könnte ja sein, dass man was völlig Interessantes und Friedliches entdeckt. Friedlich, kommt ja von Frieden, kennste das Wort noch? "Frieden"... oder für dich: "Peace"... Schau mal im Lexikon, da stehts drin, was das bedeutet.
Geht mir schon lang aufn Sack, dass der Menschheit mehr daran liegt, sich gegenseitig in Grund und Boden zu bomben anstatt mal die Anstrengungen darauf zu konzentrieren, GEMEINSAM Lösungen zu Problemen zu finden, Forschungen zu fördern, Frieden zu schaffen.

/golfclap @ bush
Kommentar ansehen
22.02.2006 16:38 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Privatpersonen, die diese Geschichte finanzieren wollen, sollten lieber in Menschen in Not investieren....

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?