21.02.06 08:04 Uhr
 4.503
 

Vogelgrippe-Virus: Nach Mutation noch gefährlicher

Wie die Weltgesundheitsorganisation WHO meldet, ist der Vogelgrippe-Virus H5N1 inzwischen durch mehrere Mutationen noch gefährlicher geworden.

Zwar soll die Übertragung von Mensch zu Mensch durch die Mutationen nicht begünstigt werden, jedoch ist der Virus nun für Vögel - und auch Mäuse - tödlicher als zuvor.

Außerdem habe sich seine Widerstandsfähigkeit erhöht: Der Virus könne nun etwa sechs Tage im Freien "überleben".


WebReporter: JimmyPop2001
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefahr, Virus, Vogel, Mutation
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2006 09:02 Uhr von Neuer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur ein wesentlicher Unterschied: Das Risiko, von einem Lastwagen überfahren zu werden kann ich durch bestimmtes Verhalten minimieren. Wenn der H5N1 Virus mutiert und von Mensch zu Mensch übertragen werden kann, bin ich ziemlich chancenlos, da ich den Kontakt zu anderen Personen nur bedingt einschränken kann (ich muss einkaufen, in die Arbeit gehen usw.).
Kommentar ansehen
21.02.2006 09:19 Uhr von hwc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Positiv denken: eine Vogelgrippe Pandemie könnt durchaus unser Rentenproblem durch natürliche Auslese lösen.
Kommentar ansehen
21.02.2006 09:40 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die arbeitslosigkeit: wäre auch nicht mehr so drückend
Kommentar ansehen
21.02.2006 09:53 Uhr von ThugWorkout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: ich kenne Menschen die haben nur über den PC zu anderen Menschen Kontakt und sind somit Isoliert :-)

Naja... das Vogelgrippe-Virus wird mutieren und dann werden wir alle sterben!
Stelle sich einer mal vor, das Virus kann lange überleben und ist höchst ansteckbar... wenn man dann noch so lange für einen Impfstoff braucht wie für HIV na dann sind wir gerettet...

Mir persönlich macht dieses Virus nach wie vor keine Angst gibt mir aber zu bedenken da ich nicht glaube das wir ausreichend darauf vorbereitet sind (für den Fall der Fälle).

Gute Nacht!
Kommentar ansehen
21.02.2006 09:59 Uhr von Neuer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Führt mich nicht in Versuchung: Zum Beispiel könnte man das Virus noch gezielt in Parteitage einschleusen, oder vielleicht in ein paar Ämter (ganz oben auf meiner Liste steht die Bundesagentur für Arbeit, dicht gefolgt vom Finanzamt :-)). Da offenbaren sich ungeahnte Möglichkeiten.
Kommentar ansehen
21.02.2006 10:22 Uhr von Zuckerfrei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert wirklich an BSE und dergleichen. Wen man bedenkt, was es alles an Tierseuchen gab in letzter Zeit, die dan Sang- und Klanglos verschwunden sind kommt einem schon das Grübeln.

Ansonsten ist H5N1 wohl nicht in jedem Fall tödlich von daher gibts noch Hoffnung ;) Und die Mutation, die es direkt von Mensch zu Mensch übertragbar macht, ist eine Möglichkeit, keine Gewisseheit. Vorsicht ist wohl tortzdem angebracht - es wäre ja nicht die erste Pandemie.
Kommentar ansehen
21.02.2006 10:29 Uhr von Neuer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BSE: Bei BSE ist die Sache etwas problematisch, da die Inkubationszeit von 20 Monaten bis 15 Jahre beträgt. Siehe http://www.bse-info.de/... . Kann man also schlecht vergleichen.
Kommentar ansehen
21.02.2006 10:36 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bse erkundigt euch doch bitte mal!!!!!!!!! boah wieso kommt hier hedesmal das beispiel bse????

wartet noch mal ein paar jahre ab dann ist bse bzw jacob creuzfeld wieder da!!
in england ist es schon da.. erkundigt euch doch bitte bevor ihr es vergleicht.. da gibt es keine vergleiche


Mäuse können sich also anstecken.. ganz toll.... ich hoffe das das virus sich nicht auf irgendwelchen pflanzen absetzt womit ich dann anschliessend meine mäuse fütter. ok, wäre nicht so schlimm, ja es sind mäuse, aber meine katzen.. die gehen gerne mal mit den krallen in den käfig und die haben schon manch eine maus erwischt...die hat dann geblutet und ich muste sie verarzten.. oder meine kinder haben es gesehen und haben die verletzte maus aus dem käfig geholt....
Kommentar ansehen
21.02.2006 10:36 Uhr von LanceLovepump
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wir werden sterben: irgendwann wird sich die monokultur menschheit durch die natur ausgelöscht, oder zumindest ausgedünnt. tja, gewöhnt euch an diesen gedanken und fangt an euer immunsystem zu stärken.
Kommentar ansehen
21.02.2006 10:57 Uhr von Natsukawa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn schon BSE ausgepackt wird packe ich auch das hier aus:

Es heißt DAS Virus! DAS! DAS! DAS!!!!! Sächlich!!!!!!! Himmelarschundzwirn.

Bei Computerviren hab ich mich ja inzwischen mit "der Virus" abgefunden. Aber bei biologischen Viren den maskulinen Artikel voranzustellen ist einfach nur noch... (*einbrems*)
Kommentar ansehen
21.02.2006 11:18 Uhr von Reizhirn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
don`t panik was kommt kommt halt, und ist doch äußerst unangenehm, bis dahin in angst zu leben.
sicher, wenn so eine pandemie einer tödlichen seuche kommt (gibts ja eh in fast regelmäßigen abschnitten, und die reduziert dann die eine und in folge dessen die andere spezies) und irgendwie ist es dann immer mit kampf verbunden zu überleben, und ein rezept dagegen gibts ja auch noch nicht.
aber ich denke panik zu schüren ist der verkehrteste weg mit sowas umzugehen.
ich denke es ist sinnvoller zu überlegen wo man sinnvoll eingreifen kann und sich eben nicht so "global" zu verhalten (ok, die vg kommt ja auch zu uns....), nicht mit toten tieren zu rumspielen und dadurch eben nicht teilhaber an tierischem verhalten zu werden, seine eier nicht in china zu kaufen, sein geflügel nicht aus frankreich zu beziehen, seine brut in geschlossenen einrichtungen unterzubringen (was zugegebener maßen nicht gerade öko klingt, aber wenn irgenwo ne seuche ist, dann würdet ihr euch dem auch nicht extra aussetzen...)..... anstelle von, ach das ist ja schlimm, und was da passieren kann, wir werden alle sterben.... in diesem sinne, hirnstumpf anwerfen! im kalten krieg waren es die papiertüten, die beim atomschlag die bevölkerung schützen sollten.... duck and cover....
Kommentar ansehen
21.02.2006 11:47 Uhr von DER_Schnupfen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Neuer: Die Lösung heisst:
Brieftauben :D
Kommentar ansehen
21.02.2006 12:22 Uhr von Blair666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BSE ist halt nicht so Medienkompatibel (extrem lange Inkubationszeit) wie die Vogelgrippe (schwupp und tot).

Deshalb kommten BSEfälle erst wieder wenn Deutschland nicht mehr im absoluten Superstar-Fieber darniederliegt.
Kommentar ansehen
21.02.2006 12:47 Uhr von Neuer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DER_Schnupfen: Nene,
es geht viel einfacher. Ich möchte dies aber hier nicht kundgeben, sonst kommt vielleicht noch einer auf die Idee, dass das Anstiftung wäre. Aber überlegt selbst mal, es ist einfacher als man denkt.
Kommentar ansehen
21.02.2006 13:01 Uhr von fNORD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: Ja, er kommt immer näher, er mutiert, er wird gefährlicher....

Habt ihr schon Angst? Nein? Ok!

Er ist jetzt schon bald in Deutschland, er ist in Deutschland, er ist bald in eurer Nähe, schon Angst? Nein? Ok!

Es hat so und soviele Vögel in eurer Nähe kassiert, er ist mutiert und ist nun noch vieeeel gefährlicher, tote Vögel liegen überall, es wird gebeten keine zu berühren, jetzt? nein???

Es hat Menschen in eurer Nähe erwischt, man siehts ihnen nicht an aber sie sind infizieren andere, jeder kann es erwischen, im Bus, im Zug, im Flugzeug, ach ja er ist wieder mutiert er überträgt sich nun über die Luft direkt von Mensch zu Mensch, schon 3000 infizierte..

Das geht dann so weiter bis wirklich eine Pandemie kommt oder aber zumindest alle wirklich Angst haben..
Kommentar ansehen
21.02.2006 14:44 Uhr von dragon_eye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BSE ist schlimmer als Vogelgrippe: Also ich persönlich halte nix von der Panikmache. Ich kann mich zwar irren, aber ich bin der festen Überzeugung dass uns Europäern gar nix passiert.

Na klar gibts Länder bei denen die Vogelgrippe ein echtes Problem ist, weil die Leute mit dem Geflügel schlafen, aber ich bezweifel dass es in D zu nem Problem kommt.

Mal davon abgesehen dass die Vogelgrippe wenn sie wirklich super gefährlich WÄRE auch was gutes hätte: vielleicht arbeiten dann alle Staaten endlich mal zusammen und hören mit ihren Glaubenskriegen auf.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus
Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?