20.02.06 18:29 Uhr
 1.107
 

Großbritannien: Nacktwanderung erfolgreich nach 1.400 km abgeschlossen

Der Brite Stephen Gough hat es wieder einmal geschafft und die etwa 1.400 Kilometer lange Wegstrecke zwischen dem südlichsten Zipfel und der nördlichsten Spitze des Königsreiches nackt bewältigt.

Er musste deswegen schon in den Jahren 2003/2004 mehrere Wochen in Haftzellen pausieren, da er öfters der Polizei gemeldet wurde. Diesmal waren einige Meldungen ausgefallen, auch wurde er zuletzt von seiner 34-jährigen Freundin begleitet.

Die Bevölkerung ist aufgeschlossen und hilfreich, spendet warme Decken und Whisky. Gough möchte mit seinen Aktionen gegen paranoide Reaktion auf Nacktheit protestieren und demonstriert so für die Menschenrechte.


WebReporter: labor_007
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Großbritannien
Quelle: www.n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2006 18:07 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich kann man ihn dann nicht der Polizei melden, wenn er in Begleitung einer nackten Dame wandert. Sie wäre ja dann der Bevölkerung schutzlos ausgeliefert. Nice Country?!?
Kommentar ansehen
21.02.2006 00:18 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die spinnen die Briten ;-)
Kommentar ansehen
26.02.2006 22:09 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bbc hat: eine sendung darueber gebracht, ein kamerateam ist mit ihm unterwegs gewesen.
intressant war schon wie einige polizisten reagiert haben.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?