21.02.06 08:02 Uhr
 339
 

Verdienstkreuz erster Klasse ging an Gisela Wachholtz

Dr. Gisela Wachholtz erhielt das Verdienstkreuz erster Klasse persönlich von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Peter Harry Carstensen. Frau Dr. Gisela Wachholtz übernahm 1969 den Verlag ihres Mannes, nachdem dieser gestorben war.

Verliehen wurde ihr das Verdienstkreuz von Bundespräsident Horst Köhler unter anderem wegen ihrer vielen Ehrenämter in Kultur und Wirtschaft.


ANZEIGE  
WebReporter: Glasner.ru
Quelle: www.shz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2006 22:09 Uhr von Glasner.ru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist schön solche Nachrichten zu lesen, das es auch noch solche selbstlose Menschen gibt, die immer für andere Menschen da sind. Es würde mich sehr freuen wenn es demnächst noch weitere geben würde.
Kommentar ansehen
21.02.2006 13:46 Uhr von Hugendubel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer?? Was?? Wer ist das denn überhaupt? Eine Hand wäscht die andere, würde ich sagen!

Ich habe auch Ehrenämter! Und wie es sich für EHRENÄMTER gehört gibts dafür nichts! Außer Arbeit.
Kommentar ansehen
22.02.2006 19:49 Uhr von smoothy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dito! Wer is die Olle?
Ich hab immer gedacht man muss was besonderes Leisten um ein Bundesverdienstkreuz zu bekommen .... scheint heutzutage aber nicht mehr so zu sein ...
Kommentar ansehen
24.02.2006 09:51 Uhr von rh1974
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei uns im nest hat die oberbürgermeisterin auch so´n teil bekommen, wegen irgendwelchen kirchenkram glaub ich oder besser, ich habe gar keine ahnung warum!!!!!

werden die dinge jetzt verramscht wie das eiserne kreuz zu adolfs zeiten?

man man ich dachte immer man muss was ganz besonderes leisten um das BUNDESverdienstkreuz zu bekommen. so gesehen sollte meine mutter auch eins bekommen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?