20.02.06 11:12 Uhr
 755
 

Angst vor Vogelgrippe: Ägypter tötet alle seine Tiere

Aus panischer Angst vor der Vogelgrippe hat ein Geflügelzüchter in Ägypten alle seine Tiere getötet. Da es ihm zu gefährlich erschien, den Tieren die Kehle durchzuschneiden, erwürgte er zunächst seine Enten und Hühner.

Jedoch befand er schließlich auch dies als zu gefährlich, erschoss die letzten Tiere mit einer Schrotflinte und entsorgte die Tiere in einen Sack gepackt in einem Bach.


WebReporter: JimmyPop2001
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Angst, Tier, Vogel, Ägypter
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2006 10:56 Uhr von JimmyPop2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Angst treibt schon seltsame Blüten... ob berechtigt oder nicht: Der Mann hat sich wohl so selbst seine Existenz zerstört...
Kommentar ansehen
20.02.2006 12:35 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DAS: ist Panikmacherei!!
Kommentar ansehen
20.02.2006 13:25 Uhr von AllesEinzelfälle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dream77: "DAS ist Panikmacherei!!"

Wie ist das zu verstehen? *grübel*
Kommentar ansehen
20.02.2006 14:10 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ alles einzelfälle: naja in jeder news die über die vogelgrippe geht schreibt mindestens einer ws die panikmacherei soll...

und das der ägypther seine ganzen tire umgebracht hat.. naja das nenne ich panikmacherei von ihm aus

( das mit der panikmache galt nicht dem autor, war vielleicht etwas missverständlich formuliert von mir)
Kommentar ansehen
20.02.2006 15:18 Uhr von AllesEinzelfälle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dream77: "naja in jeder news die über die vogelgrippe geht schreibt mindestens einer ws die panikmacherei soll..."

Achso. Die, die das schrieben, werden im Laufe der nächsten Monate/Jahre aber immer weniger, weil die selbst Panik bekommen werden. Oder die kommen in die Pubertät :)
Kommentar ansehen
20.02.2006 15:40 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es sind jetzt schon 26 Länder davon betroffen. Es sind schon etliche Vögel und sogar schon Menschen daran gestorben. Von Panikmache kann man hier wohl nicht mehr reden. Und dieser Virus ist alles andere als leicht einzudämmen da ja die Vögel wie man weiß fliegen können.

Klar, auf eigene Faust und ohne berechtigten Grund seine ganzen Tiere zu töten ist ein bissl sehr doof. Aber was solls? Die einen stürmen Botschaften, andere zünden Kirchen an, und der Typ bringt eben ein paar Tiere um. Ist das auf dieser Welt nicht schon normal?
Kommentar ansehen
20.02.2006 16:37 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alles einzelfälle: ja das was du da schreibst das ist mir bewusst. ich glaube gestern oder vorgestern war es als ich einem schrieb der wieder ajnfing was das soll das er warscheinlich der erste ist der zu seiner mami rennt wenns ernst wird...
Kommentar ansehen
20.02.2006 23:52 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann hätte er: die Tiere doch besser verkauft; so hat er nichts mehr davon.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?