20.02.06 09:50 Uhr
 390
 

"Metallica" haben in Rick Rubin einen neuen Produzenten gefunden

Die Metalband "Metallica" hat bekannt gegeben, dass sie einen neuen Produzenten für ihr neues Album verpflichtet hat. Niemand Geringeres als Rick Rubin wird den neuen Silberling produzieren.

Die Band meinte dazu, dass sie im Studio mit dem Schreiben der neuen Songs für das neue Album beschäftigt sei. Rick würde immer mal wieder reinschauen und sich das neue Material anhören und ein paar Vorschläge einbringen.

Man helfe Rick damit, ins Musikbusiness einzusteigen. Mit anderen Worten sei die Band sehr stolz darauf, dass Rick Rubin das neue Album produziert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Metal, Metall, Produzent, Metallica
Quelle: www.metal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach 33 Jahren: Linda Hamilton spielt im neuen "Terminator"-Film wieder Sarah Connor
Transgendermodel Edona James an Brustkrebs erkrankt
"Bisschen Englisch": Melania Trump plant, kroatische Sprachschule zu verklagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2006 09:32 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
LOL. Rick Rubin hat sich schon durch die Zusammenarbeit mit Bands wie "Slayer" einen großen Namen gemacht. Ich glaube auch mit "Slipknot" hat er schon zusammengearbeitet. Vielleicht lässt er "Metallica" ja auch mal wieder ein gutes Album machen. Die letzten Veröffentlichungen waren eher kommerziell und Massentaulich. Es lebe "Ride the Lightning" und "Master of Puppets".
Kommentar ansehen
20.02.2006 10:23 Uhr von DerRonnZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man helfe Rick Man helfe Rick damit, ins Musikbusiness einzusteigen??? Der Mann hat "DefJam" gegründet?!?
"Rubin gilt generell als einer der einflussreichsten und angesehensten Produzenten der Gegenwart, mtv.com bezeichnete ihn gar als "wichtigsten Produzenten der letzten zwanzig Jahre"."
Kommentar ansehen
20.02.2006 11:01 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DerRonnZ: Wer weiß das nicht???? Metallica haben das auch mit einem lol geschrieben. Les dir die Quelle mal durch. Die Ironie mit der Metallica das geschrieben haben ist eben blöd zu übersetzen. Und ich denke nicht dass ich hätte einen smiley oder sowas im Text hätte unterbringen dürfen. lol
Kommentar ansehen
20.02.2006 11:08 Uhr von DerRonnZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: Hast recht...habe eben mal die Quelle gelesen. Aus deiner News ging das nicht hervor...Hättest ja das Wörtchen "Ironie" reinbringen können :-)
Kommentar ansehen
20.02.2006 11:21 Uhr von 911GT3RS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hat der: nicht auch die letzten system of a down alben produziert?sorry aber ich fand an denen nichts kommerziell
Kommentar ansehen
20.02.2006 11:52 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@911gt3rs: es ging darum, dass die letzten metallica alben alle kommerziell waren. angefangen bei der schwarzen. rick rubin macht alles aber keine komerziellen alben. sieh slayer usw. system of a down sind sicher auch keine komerzielle band. schon richtig.
Kommentar ansehen
20.02.2006 12:26 Uhr von DerRonnZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rick rubin macht alles "rick rubin macht alles aber keine komerziellen alben?" Ich hoffe das war IRONIE!!! :-)
The Black Album - Jay-Z (2003)
Fijación Oral / Oral Fixation 1 - Shakira (2005)
Im Jahr 2006 arbeitet Rubin unter anderem mit Justin Timberlake, Linkin Park als auch mit Metallica an deren jeweils nächsten Alben.
Kommentar ansehen
20.02.2006 20:10 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Rubin das mit Metallica gelingt was ihm bei Johnny Cash auf seine alten Tage gelungen ist, steht uns ein grandioses Album ins Haus. Ich bin gespannt.
Kommentar ansehen
20.02.2006 23:22 Uhr von unicornis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was bitte schön ist denn kommerziell? Ich meine, jemand der auf "normale" Popmucke wie Shakira, Elton John oder Las Ketchup (*würg*) steht, wird sich wohl kaum auch nur irgendeine Scheibe von Metallica kaufen - da könnte selbst Frank Farian oder Dieter Bohlen nix machen *vor-den-Steinen-wegduck*...

Und St. Anger war ja nun auch nicht grad auf Samt gestickt. Roh, ungeschliffen, und vielen zu "unproduziert" (mir nicht). Man mag ja über "Load" und "ReLoad" denken wie man will, aber selbst die Beatles hatten ihre experimentelle Phase. Und immerhin haben sich Metallica danach nicht aufgelöst. Schaun wir einfach mal, was Rick Rubin draus macht, ohne Vorschusslorbeeren, aber auch ohne Skepsis.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?