20.02.06 09:18 Uhr
 396
 

Turin: Skirennläufer Dalcin bekommt Strafe wegen Stinkefinger

Der Franzose Pierre-Emananuel Dalcin muss wegen seiner obszönen Geste im Super-G am Samstag eine Strafe in Höhe von 3.500 Euro bezahlen.

Das Rennen war zuvor wegen schlechten Wetters beendet worden. Dalcin führte zu diesem Zeitpunkt. Nach dem Neustart schied er aus und bedankte sich bei den Anwesenden mit seinem gestreckten Mittelfinger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tc_silber
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Strafe, Turin, Stinkefinger
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt
Formel 1: Sebastian Vettel will bei Ferrari bleiben
Fußball: Joachim Löw wechselte im letzten Spiel zum ersten Mal niemanden aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2006 10:15 Uhr von marcHB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der heißt Emanuel: ansonsten aber eine interessante News.

Die Schneeverhältnisse waren wirklich höchst irregulär, eine Goldmedaille hatte Dalcin, der noch von den besseren Bedingungen profitiert hatte, nicht verdient.
Kommentar ansehen
20.02.2006 11:25 Uhr von tc_silber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marcHB: Also richtig heißt der anscheinend Emmanuel!!! Sorry!

Habe den Namen so aus der Quelle übernommen. Wird dort mehrfach so geschrieben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?