20.02.06 08:44 Uhr
 381
 

Kate Ryan vertritt Belgien beim Eurovision Song Contest 2006

Die bekannte Sängerin Kate Ryan wird beim Eurovision Song Contest 2006 für Belgien singen. Am Sonntagabend gewann sie die nationale Vorentscheidung, womit sie nun für ihr Land nach Athen fahren darf und im Halbfinale antreten wird.

Mit dem Titel "Je t'adore", der bis auf die französische Titelzeile auf Englisch gesungen wird, setzte sich Kate Ryan im belgischen Finale gegen sechs Kontrahenten durch, nachdem sie bereits einige Vorrunden überstanden hatte.

Kate Ryan, die in einer großen Abstimmung von den TV-Zuschauern und diversen Juries zur belgischen Vertreterin gewählt wurde, erklärte nach ihrem Sieg, dass sie ihre Aufgabe in Athen äußerst ernst nehmen werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mischa1
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Song, Belgien, Contest
Quelle: www.esctoday.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben
Bill Kaulitz zeigt sich in neuem "Tokio-Hotel"-Video als Dragqueen
Harvey Weinsteins Chauffeur: "Ich musste ihn oft zu Sex-Orgien fahren"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2006 00:55 Uhr von Mischa1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön, dass sich auch mal international bekannte Sänger wieder trauen am Grand Prix teilzunehmen. Mit Hits wie "Desenchantee", "Libertine" oder "The Promise You Made" war sie ja auch in Deutschland und ganz Europa erfolgreich. Freue mich schon auf die Performance, die man auf http://www.een.be/... ansehen kann, denn Kate Ryan fand ich schon immer ziemlich gut.
Kommentar ansehen
20.02.2006 09:05 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Mädel: hat jedenfalls zwei Songs von Mylene Farmer gesungen, die (Mylene) in Deutschland kaum jemand kennt, deren Songs sind aber ganz einfach Geil (Desenchante, Libertine) ...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Internet-Millionär beim Kitesurfen tödlich verunglückt
New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?