20.02.06 08:35 Uhr
 1.628
 

In Hamburg entlarvt: "Einarmiger" Bettler täuscht Leute um mehr Geld zu bekommen

In Hamburg wurde nun ein "einarmiger" Bettler entlarvt, der Passanten absichtlich täuscht. Er gibt vor, nur einen Arm zu besitzen, um mehr Geld von den Leuten zu bekommen.

Nun entlarvte ihn ein Fotograf, der ihn beim Schieben eines Einkaufswagens erwischt hat und fotografierte. Die Polizei überprüft den Mann nun.


WebReporter: THE-PUNISHER
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geld, Hamburg, Leute, Bettler
Quelle: www1.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten
Flughafen Amsterdam: Polizei schießt mit Messer bewaffneten Mann nieder
Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2006 09:33 Uhr von pixelfool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Is klar! Frau schwamm im eigenen Blut - BILD schwamm mit!
BILD sprach zuerst mit dem Toten!

Hamburgs Einzelhandel und Tourismusfuzzis fahren derzeit eine Kampagne gegen Bettler und Obdachlose, da sie zur WM die schöne Hamburger Innenstadt gerne "bettlerfrei" hätten. Es könnte ja die Touristen schocken, wenn sie feststellen müssten, dass es in Deutschland arme Menschen gibt. Schon schlimm genug, dass die Deutschen in Wirklichkeit gar nicht alle mit kurzer Lederhose und Gamsbart am Hut rumlaufen - welch Kulturschock!
Kommentar ansehen
20.02.2006 09:41 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow! Skandal! Na da hat die BLÖD-"Zeitung" aber mal wieder einen mordsmäßigen Skandal aufgedeckt!!!

Was bin ich froh, dass wir die Eckschpärten von der BLÖD haben. Wie viele unwissende Spender wären diesem Bösewicht denn noch auf den Leim gegangen?
Kommentar ansehen
20.02.2006 10:04 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja der Obdachlose hat sich wohl doch gedacht: "Lieber arm dran als Arm ab!" Muaaahaaa! Den Spruch wollte ich schon lange mal unterbringen!

Mal im Ernst: Was Pixelfool sagt, ist durchaus nachvollziehbar. Die Welt darf doch keinen Fleck auf Deutschlands sauberer Weste sehen, wenn die WM losgeht!
Da wär´s den Offiziellen am liebsten wenn sich alle Obdachlosen irgendwo aufs Land verziehen würden wo sie während der WM niemand sehen kann. Absolut unmenschlich und heuchlerisch, seine Probleme so unter den Teppich zu kehren!
Was ist denn nun großartig dabei ob der Obdachlose jetzt einen Arm hat oder zwei? Den großen Reibach wird er auch als Einarmiger nicht gemacht haben!
Kommentar ansehen
20.02.2006 10:05 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*lol*: Der "Trick" ist doch so alt wie die Menschheit! *lach*

Naja, kleine Korrektur: So alt wie das Geld.
Kommentar ansehen
20.02.2006 10:30 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo liegt das Problem? Hallo,
der macht doch auch nur das, was alle Firmen auch machen: Werbung mit nicht vorhandenen Tatsachen.
Hat je Mercedes für den A-Typ geworben mit dem Hinweis, dass der bei schnellen Lenkreaktionen umkippt?
Oder Henkel: "reiner geht´s nicht mehr!".
usw.
Ich finde, dass der Bettler nur etwas zweifelhaft Werbemaßnahmen angewandt hat..
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
20.02.2006 22:24 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was wirklich abgeht: Seit Jahren treibt eine Art Bettlermafia ihr Unwesen im Zentrum Hamburgs. Das sind keine Bettler der herkömmlichen Art, die schon seit Jahrhunderten in Hamburg geduldet werden, sondern importierte ´Freaks´ aus dem entfernten Osten, die zum Betteln versklavt werden. Die Anführer dieser Banden kassieren nicht nur die sorgfältig eingesammelte Sozialhilfe ihrer ´bedauernswerten Freaks´, sondern verprügeln sie, falls sie am Tagesende nicht genug ´Einnahmen´ gebracht haben. Damit nicht genug. Die ´traditionellen´ Bettler, die jede Metropole der Welt kennt, und auch niemand abschreckt, werden systematisch durch Gewaltandrohung von ihren Stammplätzen verdrängt. Hier wird schmutziges Geld auf Kosten der wirklichen Sozialschwachen gemacht - mit Duldung einiger Sozialverblendeten, die niemals vor Ort waren, sondern vom Schreibtisch aus urteilen.

Da kann Bild ja ganz stolz sein, einen imaginären einarmigen Banditen erwischt zu haben. Die Polizeiberichte erzählen aber eine andere Wahrheit.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Porsche 901 ist der älteste Elfer
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten
Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?