20.02.06 08:34 Uhr
 1.957
 

Auf der Flucht in Polizeisperre gerast: Doping-Trainer Mayer in Polizeigewahrsam

Walter Mayer, der wegen Dopings bis 2010 gesperrte ehemalige Biathlon- und Langlauf-Trainer, der mit seinem Aufenthalt im Olympia-Quartier der Österreicher eine Razzia der italienischen Polizei auslöste, ging nun den Kollegen in Kärnten ins Netz.

Als die Beamten den in seinem Auto schlafenden Mayer zwecks Kontrolle weckten, startete dieser plötzlich durch, wodurch ein Polizist verletzt wurde. Es wurde Verstärkung angefordert und eine Straßensperre errichtet.

Von dieser ließ sich der 48-Jährige allerdings nicht beeindrucken, und fuhr mit seinem Auto ungebremst in ein glücklicherweise leer stehendes Polizeifahrzeug. Mayer blieb unverletzt und befindet sich nun in Polizeigewahrsam.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 030
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Trainer, Flucht, Doping, Fluch
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen
Urteil: Eltern erhalten keinen Bonus beim Rentenbeitrag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2006 23:39 Uhr von 030
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Kamikaze-Aktionen deuten ja stark auf ein (wahrscheinlich zurecht) schlechtes Gewissen hin. Bleibt zu hoffen, dass dieser "Trainer" keinen Einfluss auf die derzeitigen österreichischen Sportler hatte.
Allerdings haben zwei Biatlethen inzwischen ebenfalls Turin verlassen..
Kommentar ansehen
20.02.2006 09:02 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Depp: Allein für die Tatsache, dass er trotz Sperre ganz offen ins österreichische Quartier gestapft ist, gehört ihm mal ordentlich der Allerwerteste versohlt ;-)

Dann aber auch noch vor einer Polizeikontrolle abzuhauen und einen Streifenwagen zu rammen, zeugt doch von absolutem geistigem Unvermögen.

Bin mal gespannt, was ihm jetzt droht.
Kommentar ansehen
20.02.2006 09:03 Uhr von general47
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nachrichten ,,,tja da sieht man wieder wie sich die nachrichten quellen unterscheiden bin gerade mit dem auto in die arbeit gefahren im oe3 waren es 2 verletzte und mehrere Polizei autos...

im 88,6 waren es 2 verletzte und 2 Autos...

im Kronehit war es 1 veletzter und 2 Autos.....

da frag ich mich langsam ob die nachrichten sprecher auch wissen was sie sagen

:) :)
Kommentar ansehen
20.02.2006 09:44 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der hat doch ganz klar Dreck am Stecken! Sonst wäre er doch nicht bei einer Verkehrskontrolle getürmt! Und sicherlich hängen da auch einige Sportler mit drin. Andernfalls würde deren überstürzte Abreise ja auch keinen Sinn machen.
Kommentar ansehen
20.02.2006 10:55 Uhr von t.weuster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ general47: Heute im ARD-Morgen Magazin waren es 2 Verletzte und 1 Polizeiauto.
Ich Zweifel solangsam auch an den 79 Vögeln die auf Rügen verendet sein sollen...
wahrscheinlich zählen die, die Grillhähnchen auch noch mit...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?