19.02.06 14:18 Uhr
 356
 

Fußballfreie Zone? - Wie der Brandenburger Tourismus von der WM profitieren will

Die im nordwestlichen Brandenburg gelegene Prignitz hat aufgrund ihrer peripheren Lage - die Region befindet sich genau zwischen Berlin und Hamburg - in Bezug auf das anstehende WM-Geschäft einen klaren Standortnachteil.

Unter der Führung der Tourismusmarketinggesellschaft TMB haben sich nun aber mehrere Hotels zusammengeschlossen, um aus der Not eine Tugend zu machen.

Auf der Internetseite "http://www.fussballfreie-zone.de" sollen künftig speziell so genannte Fußball-Muffel angesprochen und über die Vorzüge der Region informiert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 030
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Fußball, WM, Brand, Brandenburg, Tourismus, Zone
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2006 10:54 Uhr von 030
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die "Fußball-Muffel" werden in diesem Sommer zwar eine Minderheit darstellen, aber auch Minderheiten haben Geld und geben dieses aus. Eine Spezialisierung auf eine bestimmte Zielgruppe (zumal nur auf einen Sommer begrenzt) kann marketingtechnisch gesehen wirklich ein Vorteil sein.
Kommentar ansehen
19.02.2006 15:40 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war da mal: Es gibt Gegenden, in denen ich nicht tot überm Zaun hängen möchte. Diese Klein-DDR gehört ganz sicher dazu.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?