18.02.06 16:48 Uhr
 100
 

Rallye Dakar 2007 - Beteiligung von VW bestätigt

Wie der Wolfsburger Autokonzern Volkswagen schon jetzt bekannt gab, wird Volkswagen auch bei der nächsten Rallye Dakar im Jahr 2007 teilnehmen. Es soll ein neuer überarbeiteter "Race Touareg 2" ins Rennen geschickt werden.

Die Ausgabe 2005 der Rallye habe gezeigt, dass noch eine Steigerung des diesjährigen Ergebnisses möglich sei. Als Vorbereitung auf die Rallye Dakar sind Starts bei verschiedenen Rallyes geplant.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Netdancer1000
Rubrik:   Auto
Schlagworte: VW, Beteiligung, Rallye
Quelle: www.news-und-trends.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basis für Dieselmanipulationen: Deutsche Autoindustrie unter Kartellverdacht
Gigantischer Rückruf von Mercedes: Drei Millionen Autos betroffen
Studie: Verbot von Autos mit Verbrennungsmotoren bringt 620.000 Jobs in Gefahr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2006 16:21 Uhr von Netdancer1000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trotz wirtschaftlicher Probleme setzt VW also seinen Einsatz fort. Wenn man bedenkt das Opel das zum Beispiel in der DTM nicht macht schon erstaunlich.
Kommentar ansehen
18.02.2006 21:02 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr gut :-): Is da die Jutta auch wieder am Start?
Falls ja, drück ich ihr mal die Daumen:-)
Kommentar ansehen
19.02.2006 23:16 Uhr von BreakingNews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Liebhaberei oder wirtschaftlicher Nutzen? Ich würde gerne mal wissen, ob das Engagement wirklich reine Liebhaberei des Konzern ist, oder sich damit tatsächliche Absatzsteigerungen oder messbare Imageverbesserungen erwirken lassen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philipp Lahm ist Deutschlands Fußballer des Jahres
Nordkorea will mehr Urlauber ins Land locken
Belgien: 79-Jährige mit 238 Kilometer/Stunde geblitzt - 1.200 Euro Geldstrafe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?