18.02.06 16:34 Uhr
 851
 

Mohammed-Karikaturen: Knapp zehn Millionen Euro Kopfgeld ausgesetzt

Haji Yakub Quereshi, Minister des indischen Bundesstaats Uttar Pradesh, hat ein Kopfgeld von umgerechnet 9,6 Millionen Euro auf einen der Karikaturenzeichner ausgesetzt.

«Die Person, die den Propheten beleidigt hat, verdient es nicht zu leben», soll er während einer Demonstration gesagt haben. Das Geld würden die Einwohner von der Großstadt Meerut bezahlen.

Daraufhin wurde er stark von islamischen Organisationen und Politikern kritisiert. Sein Verhalten sei "unislamisch" und "unziemlich". Man forderte seinen Rücktritt. Die ersten Kopfgelder wurden von pakistanischen Geistlichen ausgesetzt.


WebReporter: jündder
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Million, Karikatur, Mohammed-Karikatur
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Florenz: Tourist in Kirche von Stein erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2006 17:18 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unislamisch????? Nach all den Nachrichten dachte ich das sei normal? Erst wurde Gold geboten, dann Geld+Auto, und jetzt eben wieder Geld. Die Summe ist diesmal aber schon beträchtlich. Für 9,6 Mio Euro denkt mal schon mal darüber nach.

Wenn man da mal nachrechnet: Wann man im Monat 1.000 Euro verdient dann hat man hierzulande inkl. Urlaubs- und Weihnachtsgeld 14.000 Euro pro Jahr. Das macht in 60 Arbeitsjahren "nur" 840.000 Euro. Da müßte man mehr als 11 Leben lang arbeiten bis man soviel verdient hat.

Wohin wird das noch führen? Der nächste bietet dann wohl einen Palast und 20 Haremsdamen (selbstverständlich alles Jungfrauen) für einen toten Karikaturisten. Oder wie wäre es mit der Präsidentschaft eines Landes?

Ich sag dazu nur noch: DIE SPINNEN!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
18.02.2006 18:03 Uhr von flop2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..ohne Worte naja die haben sich einfach gedacht:
(Ironie/ON)
,,Hey,sonst haben wir immer Menschenleben geopfert, warum nicht mal anstatt Paradies, mit materiellen Dingen locken, denn schließlich ist das Paradies nicht alles,,(Ironie/OFF)

Was soll/en Dänemark bzw. die Zeichner machen?

Vorschlag:

-Dänemark wird neue Kolonie vom Iran
-Den Westen gibts nicht mehr , der heißt dann nämlich Osten...
-Die Zeichner stellen sich auf die Straße und warten auf die nächste Autobombe

Dann wären alle zufrieden...oder?

Das ist natürlich alles überspitzt dargestellt, nicht das sich jemand angegriffen fühlt und die Ironie nicht versteht....;-)
Kommentar ansehen
18.02.2006 20:51 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ah ja: Und bei uns wird morgen am Besten ein Kopfgeld gegen die gängigen Holocaust-Karikaturisten ausm Iran verhängt - komisch, austeilen können die, aber sobalds ans Einstecken geht werden Botschaften erstürmt, Flaggen verbrannt, Münte-Puppen verbrannt, usw...
Kommentar ansehen
18.02.2006 20:58 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@megaakx: Müntepuppen zu verbrennen, kann ich bis zu einem gewissen Punkt noch irgendwie nachvollziehen....... :]
Kommentar ansehen
18.02.2006 21:07 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
9,6 Millionen? *lechz*: Also, wer sind die Zeichner? Namen, Adressen?
Kommentar ansehen
19.02.2006 00:13 Uhr von Stix022
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
diese moslems -_-: die sollte man echt alle...
nja
´sachen pack und nach dänemark fahr*
Kommentar ansehen
19.02.2006 00:46 Uhr von Schwerter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde es tun: [edit;xmaryx]
Kommentar ansehen
19.02.2006 02:06 Uhr von yup
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kopfgeld aus Indien: Coole Sache.
Ich wusste schon immer wofür wir spenden.
Aufgrund solcher Aktionen sollte man alle Gelder einfrieren.

Ach ja, eh ich es vergesse, vielleicht sollte man denen das lesen beibringen, denn im Koran steht sowas nicht wirklich drin. Verwunderlich warum die sich immer darauf berufen.
Kommentar ansehen
19.02.2006 02:20 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde auch ganz gerne mal die Stelle im Koran lesen wo steht, daß man Botschaften anzünden muß, und das Karikaturisten sterben müssen wenn sie ein Bild von Mohammed zeichnen.

Und bis die Moslems die Stelle gefunden haben müssen sie alle Ausschreitungen und Gewalttaten einstellen. Damit hätten wir dann den Frieden wieder hergestellt.

PS: Ich hoffe die Stelle im Koran gibts nicht wirklich.
Kommentar ansehen
19.02.2006 10:15 Uhr von DaggetTheBeaver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr glaub doch nicht wirklich, dass sich fanatische personnen spontan umenscheiden, wenn sie in ihren bibeln, koranen oder schriftrollen keinen entprechenden hinweis auf gewalt finden. Notfalls interpretieren die sich die stellen in den texten zurecht, um ihr bisheriges verhalten zu rechtfertigen und sich nicht bloßzustellen. Diese hetzer sind schon dermaßen verdorben, dass es nichts hilft ihnen ihre fehler zu erklären. Schlimmer noch, werden von "ausländern" und "unwissenden" nichts anerkennen, egal wie fundiert es ist. Überlegt mal. Die hiesige kirche duldet die moslemische religion, begesitert ist sie aber nicht von deren ansichten. Und wenn sich die katholiken irren, werden die´s niemals im leben zugeben. Genauso ist´s mit den moslimen. Meint ihr wirklich, dass man diese überwiegend verarmte, fixierte und seit jahrhunderten "getrimmte" bevölkerung ihren festen glauben nehmen kann? Vergesst es. Die werden euch für die umerziehung hassen --- stärker denn je.

Glauben ist eine starke sache, mit logik hat das kaum was zu tun. Je ärmer und hoffnungsloser die leute leben, desto mehr halt finden sie ihn ihren glauben. Darum können sich inder, die kaum reis zum essen haben auch die kopfgelder leisten...

...nur mal ganz nebenbei, Meerut war vor einigen hungdert jahren, britisches kollonialgebiet. Kein wunder also dass sich die inder von westlicher kultur auf den schlipps getreten fühlen.
Kommentar ansehen
19.02.2006 11:36 Uhr von andreas-boracay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich behaupte mal folgendes: ein mittel- bis ranghoher vertreter der katholischen kirche lobt ein kopfgeld auf einen muslim aus, zb. damals dieser papstattentäter...
was glaubt ihr wohl, wie lange es dauern würde, bis SÄMTLICHE staaten, in denen muslime die mehrheit stellen, ALLE aber restlos alle menschen, katholischen glaubens, entweder ausgewiesen oder, noch schlimmer, getötet hätten..
3 tage??? oder weniger?
ihr könnt auch katholisch gegen hindi oder buddhisten oder von mir aus, sonstwas ersetzten, macht keinen nennenswerten unterschied.
ich versteh die israelis mittlerweile wirklich gut, nur durch brutalste einschüchterung ihrer arabischen nachbarn haben die ihren eigenen frieden wenigstens etwas sichern können.
wenn ich in dänemark was zu sagen hätte... ohne rücksicht auf verluste, alle, restlos alle muslime die ausweisung androhen, wenn dieser verbale terror nicht aufhört. ich denke das alle betroffenen staaten dann ziemlich schnell ihre talkaktiven religionsvertreter zum schweigen bringen.
Kommentar ansehen
19.02.2006 12:01 Uhr von DaggetTheBeaver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@andreas-boracay: Noch hören wir sie aber was ist wenn der aufruhr verstummt. Und sich untergründig terroristische organisationen formen, in unseren "friedlichen" ländern? Dann zum ausbruch kommen, ohne dass man sie erwartet. Die gläubigen sind doch nicht doof. Die halten´s maul und warten bis grass über die sache gewachsen ist, und wenn man vollkommen bedenkenlos die nächste u-bahn betritt um seinen gewohnten arbeitstag zu beginnen, fliegt dir plötzlich dein verschleierter sitznachbar um die ohren.

Wenn speziell deutsche sich gegen solch hinterlistigem terror dann aber mit ausweisung der ausländer wehren, werden sie mit sympatisanten des oberlippenbarttragenden uniformträgers von 1945 verglichen...
Die ausgewiesenen werden dann aber von ihren ländern mit offenen armen empfangen, was ihrerseits sympathien schürt. Das endet schießlich damit, dass die ausgewisenen sauer sind und die terroristen im eigenen staat unterstützen, um sich an den ausweisenden zu rächen.

Ein teufelskreis, der irgendwann einmal einen unnötigen weltkrieg hervorrufen wird.
Kommentar ansehen
19.02.2006 12:10 Uhr von andreas-boracay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@daggat: naja, wech is wech... also wenn, zb. dänemark, alle muslime ausweist, dann sind sie draussen, und dann fliegt neben dir auch keiner in die luft... simple logic, oder?
wie du bestimmt schon mal gehört hast, gibt es im süden der philippinen jedemenge radikaler muslime. das ist zwar schlappe 1000km von uns entfernt, boracay, gucks dir mal im google-bilder an.. aber auch hier gibts natürlich moslems.. in der vergangenheit hats immer wieder ansatzweise der versuch von demos und etc dieser bevölkerungsminderheit gegeben, aber hier hat der bürgermeister das recht, unerwünschte personen von seiner insel zu verbannen... im klartext: maul auf und ab von der insel... und da die hier beträchtlich mehr an den touristen verdienen können, als im süden, also urwald der philis, halten die jungs artig die klappe. wir haben hier derzeit viele dänen und norweger die hier urlaub machen. ich garantier dir, noch nicht einen dummen spruch mussten die sich hier anhören...
Kommentar ansehen
19.02.2006 12:36 Uhr von DaggetTheBeaver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@andreas-boracay: Keine "simple logik". Angenommen ich sei ein radikaler moslem, und meine hiesige regierung beschließt alle "maulhelden" des landes zu verweisen. Würde ich dann noch auf die strasse gehen und mich lautstark äußern, wenn´s mir hier gut geht? Hier hab ich zu essen. Aber keiner kann mir verbieten meine religion auszuüben. Wenn dann nun einer ankommt, der mich indirekt beleidigt, und ich mich nicht äussern darf - obwohl alle hierzulande von ihrer meinungsfreiheit so begeistert sind, würde ich innerlich platzen und mich scharzärgern. Ich würd wüten und hassen! und genau das machen die leute hier auch. Die halten sich zurück, aber kochen innerlich. Es gab 2001 einen passenden ausdruck für diese menschen: Schläfer, erinnerst dich?

Wenn einer aus dem rahmen schlägt und tobt, können nicht alle dafür büßen, auch nicht weil sie ausländer sind. Ausweisen geht schlichtweg nicht. Egal wie du´s drehst und wendest, es ist verkehrt einen pauschal zu verurteilen. Schiebst du einen ab, rückt ein anderer nach. Das potenzial bleibt das gleiche bis alle aus den augen sind. Und was hast du dann erreicht? Du hast ein volk von einem anderen getrennt. Als nächstes gefällt die die nase eines chinesen nicht, und wenn der aufmuckt muß er auch gehen. Irgendwann hast du hier wieder ein land ohne "ausländer" - aber das spiel hatten wir schon mal, und das ist voll in die hose gegangen...
Kommentar ansehen
19.02.2006 12:48 Uhr von andreas-boracay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dagget 2: alle meint eigentlich alle... nicht nur die schreien, sondern einfach jeden muslim...
Kommentar ansehen
19.02.2006 13:23 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Daggetthebeaver: "Wenn dann nun einer ankommt, der mich indirekt beleidigt, und ich mich nicht äussern darf - obwohl alle hierzulande von ihrer meinungsfreiheit so begeistert sind, würde ich innerlich platzen und mich scharzärgern."

Selten so einen Mist gelesen: ehrlich!

Natürlich wird ihnen nicht verboten, sich darüber aufzuregn oder zu demostrieren. Aber es sollte auf absolutes Unverständnis stoßen, wenn dieser Zorn in barbarisches Plündern ausufert. Wenn Menschenleben bedroht und getötet werden oder ein exorbitantes Lösegeld ausgesetzt wird. Keine Karikatur dieser Welt kann so schlimm sein, dass man sowas rechtfertigt.

Man konnte bei den Unruhen in Frankreich zumindest mit etwas Gutgläubigkeit oder schlichter Naivität sagen, dass diese vielleicht berechtigt waren - aber was momentan für eine Kampagne gefahren, wegen ein paar Bildchen, ist einfach nur noch albern!
Kommentar ansehen
19.02.2006 13:48 Uhr von DaggetTheBeaver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@necesite: Unvollständig: Zu: "Selten so einen Mist gelesen: ehrlich!"

Dann les bitte die beiden anderen kommentare, bevor du deine meinung abgibst. Wenn du dir die kommentare zurechtpuzzelst kommt so nur unfug bei rum.

Zu: "Natürlich wird ihnen nicht verboten, sich darüber aufzuregn oder zu demostrieren."

Doch GENAU darum geht es: Nach meinung von "andreas-boracay" ist ein simpler "aufschrei" der unterdrückten ein grund sie ALLE auszuwerfen. Mein kommentar sollte ihm den unnsin vor augen führen, die eine pauschalisierung mit sich bringen würde.
Kommentar ansehen
19.02.2006 14:48 Uhr von andreas-boracay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ dagget again: hey dagget, bitte lies noch mal von anfang an meine texte...
wenn es dir dann immer noch nicht klar ist, ich hab auch skype, ich erklär dir meine position gerne nochmal ausführlich. evt kannst du es dann nachvollziehen. aber jetzt ist bei mir knapp 22 uhr, und ich geh jetzt nach hause zu meiner family, heia machen, und freu mich darüber, das die aufgeregtheiten hier noch nicht angekommen sind, und wohl auch nie werden... cu guys, another day
andreas
Kommentar ansehen
19.02.2006 15:24 Uhr von DaggetTheBeaver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@andreas-boracay: Gelesen: So. Hab mir mal die mühe gemacht "alle" deine kommentare zum thema nocheinmal zu lesen. Ich verstehe dich einwandfrei, mit erpressung, angst und schrecken kann man gewisse ziele erreichen, aber ich bin nicht deiner meinung. Für mich ist der druck einer regierung genauso grausam wie der druck der terroristen. Ausserdem, bringt es schlichtweg "langfristig" nichts radikal gläubige (zb moslime) zum schweigen zu zwingen, in dem man ihnen die heimreise anbietet... sie machen hier keinen "urlaub". Sie leben hier. Und weil 1% aller "deutschen moslime" nicht ihren "mund" halten können, ist es nicht rechtens "alle" in einen sack zu stecken und zu verscheuchen. Wie schon geschrieben, es gab 1945 hier mal so eine zeit, und die folgen davon spüren wir immernoch!
Momentan beziehen wir uns auf das thema moslimische terroristen. Was ist mit kinderschändern, sollen alle männer präventiv kastriert werden, weil sich 1 pro jahr einer an kindern vergeht?
Kommschon, das kann nicht dein ernst sein.

Man muß sich hier andere mittel und wege einfallen lassen um des terrors herr zu werden. Ein schritt in die, meiner meinung, richtige richtung ist die einführung der überwachung, auf kosten aller menschen, nicht irgendwelcher randgruppen. Wenn ich heute sicher leben kann, und dafür, wie alle anderen auch, meine privatssphäre opfern muß, dann tue ich das. Mit diesem mittel wird die zukünftige "staatspolizei" den terror eindämmen - okok, es kommen dann auch andere probleme auf uns zu, aber die fordern keine todesopfer...

Sorry, hab kein skype.

Trotzdem, schönen feierabend.
Kommentar ansehen
19.02.2006 16:11 Uhr von Jesse_James
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War das jetzt ein Muslime indischer Herkunft oder: ein Hindu indischer Herkunft ?

Bei letzterem könnte das noch heiter werden.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?