18.02.06 11:33 Uhr
 222
 

Proof-Of-Concept-Wurm: Übertragung durch Bluetooth

OSX/Inqtana.A, so heißt ein Wurm für Mac OS X, der sich über Bluetooth überträgt. Der Wurm sucht nach seiner Aktivierung automatisch nach OBEX-Push-Dienst-fähigen Geräten, um sich zu verbreiten.

Das Java-Programm nutzt eine Sicherheitslücke, die durch ein Update vor einem halben Jahr geschlossen wurde. So sind also nur Systeme betroffen, die noch nicht über das Update verfügen.

Allerdings geht keine Gefahr von dem Wurm aus, da der Virus sich noch nicht verbreitet hat und sich am 24. Februar 2006 selbstständig deaktiviert.


WebReporter: Deathwing86
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Wurm, Übertragung, Concept, Bluetooth
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: Durch neuen "Snooze"-Button erhält man Pause von nervigen Freunden
Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2006 09:40 Uhr von Deathwing86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zwar geht von diesem Wurm keine Gefahr aus, allerdings zeigt es, dass sich durch den zunehmenden Bekanntheits- und Verbreitungsgrad nun Viren/Wurm-Programmierer immer mehr für Mac OS interessieren und nun beginnen Viren und Würmer für Mac OS zu schreiben.
Kommentar ansehen
19.02.2006 00:53 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer hätte das gedacht? OS X hat Sicherheitslücken? WOW!!! Wird ja Zeit daß die MAC-Gemeinde auch mal in den Genuß kommt ;-)

Je mehr MAC´s umso mehr Viren. Die Rechnung ist ganz einfach. Und diese Sicherheitslücke ist bestimmt nicht die Einzige. Davon existieren sowohl bei MAC und Linux Hunderte wenn nicht gar Tausende.

Natürlich hackt man am meisten auf Microsoft herum, aber das auch nur weil sich so ziemlich alle Bösewichte es auf Windows abgesehen haben. Wo viel gesucht wird wird viel gefunden, wo wenig oder nicht gesucht wird wird nix bzw. wenig gefunden. Das sollte jedem klar sein.

Und wehe es schreibt nach mir jemand: Eine Sicherheitslücke beim MAC? Bei Microsoft wurden schon Tausende gefunden ;-) Dann dreh ich hier vollkommen durch. *volldurchdreh*
Kommentar ansehen
19.02.2006 11:50 Uhr von fiver0904
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner: Kommt mir bekannt vor... War das nicht der dunkelrote Beitrag
bei Heise?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus
Fußball: Zweiter Sieg in Folge unter neuem Trainer für Borussia Dortmund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?