18.02.06 11:18 Uhr
 6.866
 

Neue Technologie: Haut ersetzt Kabel

Statt elektrische Signale von MP3 Playern, Handys über Kabel oder Blue-Tooth zum Headset zu schicken benutzt eine weltweit neue Entwicklung aus Südkorea die etwa eine millionenfach besser leitende Haut zur Übermittlung.

Die einzige Voraussetzung ist der Kontakt des Gerätes zur Haut. Die Technik sei besser als Blue-Tooth, störungsfrei und Energie sparender sowie billiger. Aufgrund der simplen Technik stünde diese in einem Jahr zur Verfügung.

Befürchtungen wegen der dabei erzeugten elektromagnetischen Felder seien aufgrund der geringeren Schwäche sogar gegenüber natürlich vorkommenden unbegründet.


WebReporter: buckowitz
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Technologie, Techno, Haut, Kabel
Quelle: times.hankooki.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub
Jamaika-Sondierungen: Nur noch Glasfaser soll gefördert werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2006 11:36 Uhr von m4rius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man beachte aber dass Blue-Tooth ´kabelfrei´ ist. Ist ja dann wohl auch klar dass jedes Kabel besser ist.
Aber millionenfach besser als ein Kabel is schon krass :)
Kommentar ansehen
18.02.2006 11:50 Uhr von Dragostanii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
komsich: ich ibn elektiker in ausbildung un man sagt uns immer das in den lehr büchern steh das die hau einen durschnittlchen wieder stand von 1000 ohm hat und ein kupfer kabel von 1m länge und einen duchmesser von 1.5mm² ein wieder stand von etwas unter 1ohm (keine lust zu rechnen) aber ich glaube die meinen insgesammt den menschlichen körper also das fleisdch die muskeln usw. das ist ein besserer leiter als kupfer das stimmt ....



fehler dürft ihr ohne zu fragen behalten
Kommentar ansehen
18.02.2006 12:00 Uhr von pulverschmid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Idee auf alle Fälle! Wie auch immer die technischen Beschreibungen lauten mögen. Wenn es mit so niedriger Energie arbeitet, somit völlig unschädlich ist und prima funktioniert, ist es schlicht genial und offenbar noch preiswert. Klar, daß da wieder die Hochpreis-Buden etwas dagegen haben. Vielleicht wird die Erfindung auch ganz totgemacht, vor Marktanwendung.
Die übrigen Macher bestimmen schließlich, was gut zu sein hat und vor allem natürlich teuer. Sonst kann es nicht gut sein. Das schlechteste Beispiel UMTS!
Kommentar ansehen
18.02.2006 13:17 Uhr von Miron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"The human body is an outstanding conductor, roughly 1 million times better than the air"

insgesamt geht es in der news mehr darum dass die haut ein funknetzwerk ersetzt, das kommt in der news nicht so gut rüber.
Kommentar ansehen
18.02.2006 13:17 Uhr von Arnoo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn jeder Hand in Hand geht haben alle was vom Song!
Kommentar ansehen
18.02.2006 13:32 Uhr von riddick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich was gibt es dann statt Neckstrap und Gürtelclip dazu? Und wo trägt man den am besten? Wird es MP3-Player zum Einführen geben - für die Audiophilen unter uns?

Und wie ist das mit der Übertragung, wenn ich z.B. Sport mache, erzeuge ich doch Energie und verändere durch den Schweiß den Widerstand der Haut. Wird dann die Musik lauter, kommen Störgeräusche oder was?

Ich bin ja mal gespannt, was daraus wird. ICH hätte jedenfalls beim Skifahren keine Lust, mich durch alle Klamotten-Schichten zu wühlen, um mal einen Titel zu überspringen..... oder es gibt eine schnurlose Fernbedienung, die man sich Babylon-5-mäßig auf den Handrücken klebt. ;-)
Kommentar ansehen
18.02.2006 13:48 Uhr von Sukulumu88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: signalübertragung über die haut, cool. wann kommt den dan blos die energieübertragung durch den menschlichen körper : " was Sind 100000000 dicke menschen in einer reihe die sich gegenseitig anfassen ?????
eine starkstromleitung """"
*fg*

Mfg Der Suk
Kommentar ansehen
18.02.2006 13:50 Uhr von Sukulumu88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm was ich mich nocht frage: Datenübertragung Per Handschlag !!!!
ist das möglich und wie schnell :)
Kommentar ansehen
18.02.2006 15:15 Uhr von PingCheater
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
the Matrix has you! Muha :D
Das erinnert mich mal an die Matrix! Die Maschinen Tauschen Daten auch durch den Mund aus! Erst die Kekse beim Orakel, dann der Kuss in Teil 2.... Genauso wird das wohl sein ;) Ich freu mich schon drauf, wenn man bei einem Kuss wirklich alles über seinen Gegenüber erfährt ;)
Kommentar ansehen
18.02.2006 15:35 Uhr von bingo`
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wäre: auch krass, wenn man den Mensch als Energiequelle nutzen könnte :>

nur nich so extrem wie in matrix xD
Kommentar ansehen
18.02.2006 19:43 Uhr von Darkmorph
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@riddick: schön das sich ma einer als b5-fan outet :)

soweit ich weiß, war es aber molecular-bonding, das heißt das metall des komunikators ist so beschaffen, das es automatisch ohne klebestoff haften bleibt. das fehlt uns noch :)

klebestoff verliert mit der zeit seine haftung, diese technik kennt diese eigenschaft nit...

mfg ben
Kommentar ansehen
18.02.2006 20:28 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@riddick: *lol* mp3-player zum einführen für audiophile...
Denke mal das die Datenübertragung digital abläuft, dabei ist egal in welcher Stärke die Signale ankommen, hauptsache sie kommen an...
Kommentar ansehen
18.02.2006 22:55 Uhr von fNORD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: man kann Menschen als Energiequelle nutzen, man braucht nur viele davon, die muss man dann am leben aber im Koma halten... ;)

Die Matrixvariante ist purer Luxus, man gaukelt eine Welt vor. Geht aber auch wenn man die Batterien im Koma hält.

Naja mich überrascht das mit der Haut nicht so, denn es ist ja klar das Elektrischer Strom auch bei Kabel nur am Rand fliesst. In der Mitte der Kupferader hat es kein Strom.

Somit wären flache Kabel ehh besser, weil sie mehr fläche bieten und mehr Strom leiten können, zudem wären die einfacher verlegbar als die blöden runden.

Auch das mit der Haut des Menschen wird bereits angewendet bei Kontaktflächen, die leiten ein bisschen Strom durch die Haut in den Boden, merken das berührt wurde und klick.

Aber lustig dies für Informationen zu nutzen, so könnte ein MP3Player alle Leute die sich an den Händen halten mit Musik versorgen.

Oder für Spione, sich die Hand geben genügt und schon hat man die Infos.. ;)
Kommentar ansehen
18.02.2006 23:53 Uhr von Karrus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@riddick: will ja nix sagen aber auch heutzutage kann man mp3player schon über handschuhe etc steuern (http://www.ski2b.com/... zb ;)
denk das lässt sich dann auch mit hautübertragung machen - handschuhe liegen ja direkt an ^^

zur news:
schon öfter mal was von der technik gehört aber wie immer: WANN?! ;D

PS: ich warte immernoch auf die brennstoffzellen in notebooks ;}
Kommentar ansehen
19.02.2006 02:47 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fNORD: *Naja mich überrascht das mit der Haut nicht so, denn es ist ja klar das Elektrischer Strom auch bei Kabel nur am Rand fliesst. In der Mitte der Kupferader hat es kein Strom.

Somit wären flache Kabel ehh besser, weil sie mehr fläche bieten und mehr Strom leiten können, zudem wären die einfacher verlegbar als die blöden runden.*

Also so richtig hast du das doch nicht mitbekommen, oder?
Der von dir hier so sehr laienhaft beschriebene "Skin-Effekt" stellt sich nicht bei irgendeinem X-beliebigen Strom ein, sondern nur bei Wechselstrom. Ausserdem ist der Effekt auch noch Frequenzabhängig; d.h., je höher die Frequenz, desto grösser ist die Energieübertragung auf die Oberfläche des entsprechenden Trägers (Kabel) verlagert.

Zum tread: Super Entwicklung der Koreaner, welche wieder einmal unter Beweis stellen, dass sie weltweit in der technologischen Führungsliga mitmischen.

ArrJay .;(*¿*);.

P.s. Nur Ignoranten bezeichnen diejenigen, welche etwas wissen, als "Klugscheisser".
Kommentar ansehen
19.02.2006 12:59 Uhr von vorlons world
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
RIAA: ich bin gespannt auf den Kopierschutz den sie dafür brauchen...
Kommentar ansehen
19.02.2006 13:42 Uhr von Miron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorlons world: weiss ich auch nicht.

aber wer raubkopiert dem wird die hand abgehackt ;)
Kommentar ansehen
19.02.2006 18:40 Uhr von vorlons world
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oder: man muss einen Ganzkörperkondom aus Lattex tragen- SM mäßig...
Kommentar ansehen
19.02.2006 22:19 Uhr von Kid Rob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Patent: Die Menschliche Haut als Datenleiter: bereits von Microsoft im letzten oder vorletzten Jahr angemeldet!!
Kommentar ansehen
24.02.2006 16:03 Uhr von Wodkabruder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie soll das funktionieren? Strom nimmt immer den Weg des geringstren Widerstandes. Also wenn ich die 2 Pole an meine Hand anschließe wieso sollte der Strom über die Haut zum Kopfhörer und wieder zurück fließen?
Um mit der Haut Signale übermitteln zu können, müsste
die Spannung so hoch sein, dass man bei jedem Beat zusammenzuckt und Muskelkrämpfe bekommt.
Außerdem sind kleine Spannungen auf Dauer auch Gesundheitsschädlich.
Für mich eine Schnapsidee.
Kommentar ansehen
24.02.2006 20:03 Uhr von Karrus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Wodkabruder: schonmal dran gedacht dass nicht alles so läuft wie du´s dir vorstellst und die wissenschaftler evtl wissen was sie tun? ;}

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?