18.02.06 09:26 Uhr
 277
 

Snooker: Sperre für Quinten Hann

Der Australier Quinten Hann wurde am Freitag durch einen Disziplinarausschuss gesperrt. Der Vorwurf lautet auf versuchte Spielmanipulation. Das fragliche Spiel fand bei den China Open 2005 statt. Hann soll dafür Geld erhalten haben (ssn berichtete).

Die WPBSA sperrte ihn nun deswegen für acht Jahre für alle ihre Turniere und verurteilte ihn zur Zahlung von 10.000 Pfund Strafe.

Hann hatte seine Mitgliedschaft in der WPBSA bereits am Dienstag vor der Anhörung aufgekündigt (ssn berichtete).


WebReporter: kaetzchen2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sperre
Quelle: 217.158.112.238

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2006 22:02 Uhr von kaetzchen2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie schade, so etwas zu hören. Ich denke nicht, dass der Ruf des Sports Schaden nehmen wird, aber welch ein dramatisches Ende einer Karriere, die nie fern der Schlagzeilen war.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?