17.02.06 20:23 Uhr
 523
 

Kempen: Neugeborenes Baby in Mülltonne entdeckt - es lebt

Als ein Bewohner in Kempen seinen Müll entsorgen wollte, machte er eine außergewöhnliche Entdeckung. In der Tonne des Mehrfamilienhauses lag ein neugeborenes Baby.

Die Polizei konnte bereits die 40-jährige Mutter des Kindes, das heute Morgen auf die Welt kam, ermitteln. Das Kind befindet sich zwar in ärztlicher Behandlung im Krankenhaus - von Lebensgefahr ist aber nicht auszugehen.

Die Mutter wird aufgrund psychischer Probleme ebenfalls behandelt.


WebReporter: Der Erleuchter
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Baby, Entdeckung, Neugeborenes, Mülltonne
Quelle: www.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2006 20:41 Uhr von blackchaos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heftige Sache! Das ist wirklich mal was anderes...
Das arme Kind wird sich Jahre später anhören dürfen das es in der Mülltonne gefunden wurde...

Was für psychische Probleme kann die Muter haben, das sie ihr eigenes Kind wegwirft?

blackchaos
Kommentar ansehen
17.02.2006 23:58 Uhr von Anait_Willow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
überschrift die überschrift ist nicht so gelungen...^^ als ich die gelesen hab, dachte ich zuerst: "ES LEBT! und es ist ein...baby O.o" ....naja...vllt hätte man eher "Neugeborenes Baby lebend in einer Mülltonne entdeckt" schreiben können...^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?