17.02.06 18:45 Uhr
 1.311
 

Bush-Regierung setzt Klimaforscher unter Druck

Vor allem die Forscher der Klimaforschungbehörde Noaa und der Nasa werden dazu angehalten, Forschungsergebnisse, die der klimapolitischen Haltung der US-Regierung widersprechen, nicht zu veröffentlichen.

Forschern, die der Regierungsmeinung gegenüber kritisch sind, wurde der Kontakt zur Presse untersagt und Vorträge auf Tagungen sollen mit der Bush-Administration abgestimmt werden.

So sei es nicht nachvollziehbar, dass die Noaa die verheerenden Wirbelstürme als natürliche Erscheinung bezeichnet, während andere Studien die Bedeutung der Treibhausgase bei der Entstehung dieser starken Hurrikans belegt hätten.


WebReporter: swald
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Regierung, George W. Bush, Regie, Druck, Klima
Quelle: focus.msn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2006 18:00 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wundert mich nicht, die USA versucht mit aller Macht die Augen vor dem offensichtlichen zu verschließen.
Kommentar ansehen
17.02.2006 19:09 Uhr von ottonilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
typisch Busch: und die Amerikaner tun nichts dagegen.
America - the land of the free
where no freeman wants to be
Kommentar ansehen
17.02.2006 19:42 Uhr von bingo`
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da kann man ja nurnoch drüber lachen :D
Kommentar ansehen
17.02.2006 20:17 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und Amos? bestimmt wird er wieder von den bösen, antiimperialistischen Anarchisten zu reden beginnen, welche die ach so liebe US-Regierung ungerechtfertigterweise in Verruf bringen...

Es ist wie beim Stinktier: wenn man drauf tritt, dann stinkt es... pfui deibel!
Kommentar ansehen
17.02.2006 21:22 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... nicht mehr lange auf paranews gibt es die amtlich bestätigte und somit gültige Wahrsagung, dass Herbst 2012 der Dollar zusammenbricht und die USA sich die nächsten Jahrzehnte nicht mehr erholt.
Als müssen wir uns diesen Quatsch nur noch 6 Jahre anhören.
Kommentar ansehen
17.02.2006 22:00 Uhr von Jesse_James
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Kann man das nicht irgendwie beschleunigen ?
Kommentar ansehen
17.02.2006 22:15 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Bin gespannt welche Auswirkungen es auch für uns haben wird wenn die USA zusammenbrechen. Wird zwar einige Zeit Chaos herrschen aber ich bin mir sicher, das sich der Rest der Welt sehr schnell erholen wird und danach wird alles für uns besser als vorher.
optimistisch, oder?
Kommentar ansehen
17.02.2006 22:42 Uhr von TLeining
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leute, merkts doch mal, es ist nicht die amerikanische Bevölkerung die klimaforscher unter Druck setzt, sondern die Regierung. Und in den letzten Tagen gab es auch die News, dass eine der stärksten Unterstützungsgruppen der Bush-Regierung die Probleme mit den Treibhausgasen erkannt hat, also gibt es auch die andere Seite, aber es ist halt einfacher so was zu vergessen, ne?

Ist doch schön das solch ein wichtiges Land die Grundprinzipien eines demokratischen Staates mit aller Macht unterstützt, äh, halt, Pressefreiheit?
Ich komm irgendwie in Versuchung dahin zu gehen und die Regierung zu verklagen, kann man damit Geld machen? Wär lustig ;)
Kommentar ansehen
18.02.2006 00:51 Uhr von schniels
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja, vielleicht gehts ja schneller.abwarten was die nächste hurrikan saison so bringt.
Kommentar ansehen
18.02.2006 00:53 Uhr von flytex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Amiland kann man doch jeden und alles verklagen, musst bloss genug Asche mit rübernehmen, damit Du Deinen Anwalt über ein paar Instanzen bezahlen kannst... ;)
Aber in Sachen Treibhausgase und Hurrican (und obwohl es wieder in erster Linie den kleinen Bürger trifft) da trifft es dann mal den Verursacher.
Kommentar ansehen
18.02.2006 11:02 Uhr von scuba1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klima: Schade daß noch kein Hurrican Washington in Schutt und Asche gelegt hat denn da sitzen doch die Ganoven die alles von sich weisen und von nichts etwas wissen wollen.Mir tun nur die US-Bürger leid die unter dieser dusseligen Bush-Regierung zu leiden haben bzw. den Hurricans ausgesetzt sind aber vielleicht kommts in der nächsten Saison noch ein wenig schlimmer und ich schätze es wird schlimmer kommen doch ein blinder Vogel wie G.W.Bush merkt sowieso nichts mehr weil er nur daran denkt wen er als nächstes angreifen kann.
Kommentar ansehen
18.02.2006 11:55 Uhr von mk23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
typisch die weltverbrecher: aber wenn man so mächtig ist kann man sich anscheinen alles erlauben auf dieser welt voller kriecher
Kommentar ansehen
18.02.2006 12:05 Uhr von Jerry Fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ TLeining: merks doch mal.. hier greift niemand die bevölkerung der usa an.. es geht immer und immer wieder nur um bush und seine verbrecherbande
Kommentar ansehen
18.02.2006 12:11 Uhr von dragon08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch
NEIN , Nicht Bush oder USA

Typisch Industrie , wenn die Industrie in Europa die gleiche Macht hätte , ,dann würde hier auch nichts passieren in Sachen Umweltschutz ,......!


Bush ist nur die Marjonette der Industrie
Sie sagen und Er springt !




.
Kommentar ansehen
18.02.2006 12:12 Uhr von pulverschmid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anfrage! Wo wurde der Maulkorb erfunden? Anworten:
in Moskau - teilweise richtig;
in Ostberlin - teilweise richtig;
in Washington - völlig richtig!
Kommentar ansehen
18.02.2006 13:10 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bush: Wahrscheinlich wird demnächst von der amerikanischen Regierung festgestellt und nachgesiesen, daß der Iran dafür verantwortlich ist. Dan gibt es doch einen Grund da einzumarschieren.
Iran steht hier für jedes Land, das Bush nich gefällt.
Kommentar ansehen
19.02.2006 19:20 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum: wundert mich das nicht , irgendwie ist das schon fast normal seit er an die macht gekommen ist.
Kommentar ansehen
19.02.2006 22:31 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Witzig ist das Bush jetzt beginnt richtung Atomenergie zu arbeiten da es ohne Verbrennung aukommt, vielleicht doch ein Umdenken.
Kommentar ansehen
19.02.2006 22:49 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: die asiaten halten die meisten dollars, und sie schichten schon in den euro um.
ach natürlich, auch die araber halten eine menge dollar. mit denen versteht sich bush ja sehr gut.

und wieso immer nur die usa - schneekaos - bald gibts tolle überschwemmungen
bedankt euch bei den amerikanern die dicke autos fahren, tag und nacht licht brennen lassen, im winter bei offenem fenster heizen und im sommer das haus auf 18 grad kühlen.
jedes land hat die regierung die es verdient - armes deutschland.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?