17.02.06 15:22 Uhr
 361
 

Deutsche lassen Auto häufiger stehen

Aufgrund der dauerhaft hohen Spritpreise lassen 53 Prozent der deutschen Autofahrer ihr Fahrzeug immer öfter in der Garage stehen. Der Europäische Durchschnitt liegt nur bei 45 Prozent.

28 Prozent der Bundesbürger würden jetzt auch öfter als früher öffentliche Verkehrsmittel benutzen (Durchschnitt europa-weit: 20 Prozent).

Falls die Kraftstoffpreise weiter so steigen, wird ein sparsamer Motor bald zum entscheidenden Kaufargument, sagte Michaela Hockenberger von ACNielsen Deutschland.


WebReporter: md2003
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Deutsch, Auto
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2006 15:25 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutsche lassen Auto häufiger stehen weil sie keine Arbeit mehr haben, zu der sie mit dem Auto fahren könnten.

Dadurch wird deutlich, daß Arbeitslosigkeit umweltschonend ist ... man sieht diese Tatsache, als eine große errungenschaft in der die Deutschen vorreites sind. Aus den Offiziellen Quellen heißt es, daß man diesen Trend beibehalten möchte, das umdenken jedoch in den Köpfen der Bevölkerung stattfinden muss.
Kommentar ansehen
17.02.2006 15:28 Uhr von Jan_Ullrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja auch wenn PrügelJoschka weitgehend Recht hat, ist es doch mal was positives
Kommentar ansehen
17.02.2006 17:09 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also wenn ich´s mir so recht überlege dann trifft das auf mich nicht zu.
Warum sollte ich laufen oder auf die öffentlichen Verkehrsmittel umsteigen wenn das Auto auf dem Parkplatz vor der Tür steht.
Da wird schön das eigene Auto genutzt. Ist immernoch die einfachere Alternative und nicht so aufwenig.
Kommentar ansehen
17.02.2006 17:57 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@enny: Bin auch so.

Ich hasse öffentliche Verkehrsmittel und würde nur in Ausnahmefällen darauf zurückgreifen.
Kommentar ansehen
17.02.2006 18:39 Uhr von Shaft13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut: Jetzt müssen diese Leute nur noch die Linke Spur auf der BAB freihalten :D

Trotz der Spritpreise habe ich mir ein 200 PS Auto geklauft, das Super Plus braucht :D
Und ich bereue es nicht :D
Kommentar ansehen
17.02.2006 18:55 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Shaft13: Naja, mit Deinen ²oo PS verkrümelste Dich aber bitte auch wenigstens auf die Mittelspur, wenn ich komme. ;-)
Kommentar ansehen
17.02.2006 18:59 Uhr von Shaft13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Maki: Jupp,wenn was schnelleres kommt machte ich sofort Platz.
Weil ich auch bei 220 noch in den Rückspiegel schaue, ob nicht noch was schnelleres kommt.

Schliesslich will ich ja, das auch andere häufiger mal in den Rückspiegel schauen.

Oder Alternativ bei Tempo 100 schon 1 KM vor einem LKW zum überholen ansetzen^^
Kommentar ansehen
17.02.2006 19:15 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*handrüberreich* :-): "Jupp,wenn was schnelleres kommt machte ich sofort Platz.
Weil ich auch bei 220 noch in den Rückspiegel schaue, ob nicht noch was schnelleres kommt."

Kommt nicht allzuoft vor, aber 3-4 mal im Jahr muss man tatsächlich auch mal Platz machen (falls man überhaupt grad auf spritvernichtender Eiltour unterwegs ist). :-)
Kommentar ansehen
17.02.2006 20:40 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Streik der Autofahrer: alle Autofahrer müßten sich zusammenschließen und drei Tage lang in Deutschland kein Benzin kaufen... Mal schauen was dann passiert?
Kommentar ansehen
17.02.2006 23:28 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber ich glaube der Zusammenhalt der Deutschen ist für solche Aktionen einfach zu schwach
Kommentar ansehen
18.02.2006 09:25 Uhr von malasmirda
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut so dann haben manche Mitbürger wieder richtig Platz, um den Dreier mal wieder ordentlich treten zu können :-)
Kommentar ansehen
18.02.2006 17:17 Uhr von Shaft13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Alexolaf: Da würde sich gar nichts ändern.

Deutlich weniger Auto fahren bringt was,aber 3 tage nichts tanken bringt 0.0% Effekt. Warum??

Sagen wir mal, vom 20.2 bis 22.2 soll keiner mehr tanken.

fazit, alle die kein Benzin mehr haben um über die 3 Tage zu kommen, tanken am 19ten.Danach wieder am 23ten.
Somit haben die Tankstellen am 19ten und 23ten deutlich mehr Umsatz und an den anderen 3 Tagen 0 Umsatz.
Nehmen die Firmen dann den Februar Umsatz hat sich null geändert, da alles was an den 3 tagen nicht eingenommen wurde, am 19ten und 23ten Zusätzlich geflossen ist.
Kommentar ansehen
18.02.2006 20:55 Uhr von caesar76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf jeden Fall: die notwendigen Fahrten mache ich natürlich immer noch, aber das "cruisen" ist mit auf Dauer zu teuer geworden

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört
JVA Tegel: Insassen prügeln Kinderschänder in Gefängnis brutal nieder
Linken-Politikerin sorgt für Eklat: Verbotene Kurden-Fahne in Bundestag gezeigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?