17.02.06 14:12 Uhr
 594
 

Japanische Männer entdecken ihre Leidenschaft für Stricknadeln und Wolle

Eine fabelhafte Methode um so richtig auszuspannen entdecken derzeit Japans Männer: Die modernen Samurais "kämpfen" mit Stricknadeln.

Es gibt einen regelrechten Strickcafe-Boom, wo sich Männer bei einem Glas Wein oder Bier treffen und ihrer Leidenschaft für Strickliesel und Sockenwolle nachgehen. Stricken ist halt nicht nur etwas für Großmütter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shila
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Mann, Japan, Leidenschaft
Quelle: www.baden-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"
Bremen: Satirisches Musical über Facebook-AGB feiert Premiere
Metallica-Gittarist Kirk Hammett zeigt Horrorfilm-Plakate in Ausstellung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2006 01:00 Uhr von Trollcollect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ROFL: Sowas kanns auch nur in japan geben >_< :D
Kommentar ansehen
18.02.2006 16:43 Uhr von tc_silber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Essen mit Stäbchen: Dieessenja auch mit Stäbchen! Also haben sie es viel leichter wie wir. Vielleicht nehmen die ja sogar Nudeln zum Stricken...
Kommentar ansehen
18.02.2006 23:56 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trend? Ich hab vor kurzem einen Beitrag darüber im Fernsehen gesehen. Gleicher Inhalt, das war aber in den USA. Ein weltweiter Trend? :)
Kommentar ansehen
20.02.2006 10:29 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Männer oder Mäuse? Dazu passt dann ausgezeichnet Kaffee, selbstgebackener Kuchen und eine Diätzeitschrift.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?