17.02.06 13:47 Uhr
 2.309
 

Formel 1: Michael Schumachers neuer Ferrari lahmt

Während Felipe Massa mit dem 2004er Auto immer an der Spitze mitfährt, hat Michael mit dem neuen Wagen viele Probleme.

Am Donnerstag nahmen ihm sein ehemaliger Teamkollege Rubens Barrichello und Jenson Button bei Testfahrten in ihren neuen Hondas ca. 1,5 Sekunden ab.

Auch Vitantonio Liuzzi fuhr 1,5 Sekunden schneller als Schumi. Mit diesem Ergebnis landete Michael Schumacher auf dem letzten Platz. Damit kam er an den letzten beiden Testtagen mit dem neuen 248 F1 nur auf 60 Runden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: md2003
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Michael Schumacher, Ferrari
Quelle: sport.rtl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2006 13:41 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Michael Schumacher wird doch hoffentlich nicht wieder so ein schlechtes Auto wie im letzten Jahr bekommen.
Kommentar ansehen
17.02.2006 13:53 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2004er Auto? Ja, wie? Oldtimerrennen oder was?
Kommentar ansehen
17.02.2006 14:17 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das 2004er Auto war wenigstens schnell und zuverlässig. 2005 leistete man sich ja einen ziemlich Flop, und wie es aussieht ändert sich das in diesem Jahr nicht.
Kommentar ansehen
17.02.2006 15:28 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Hätte er mal auf meinen Spruch gehört .. wenns am schönsten ist soll man aufhören. Er ist auf dem besten Weg als Verlierer aus der Formel 1 auszusteigen. Schlechter Abgang, hätte er mal Geld Geld sein lassen und aufgehört, hätte er mit einem tollen Ruf abgeschlossen. Aber Geld macht eben gierig...
Kommentar ansehen
17.02.2006 15:31 Uhr von Jan_Ullrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenns nach mir ginge hätte er garnicht erst anfangen brauchen.
Mal ehrlich das wird doch nichts mehr und dann kann er lieber einen neuen ranlassen...
Aber Formel 1 geht mir sowieso ganz hinten vorbei...
Kommentar ansehen
17.02.2006 16:37 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon wieder: ein schlechtes auto. dann wird es ja wie letztes jahr und wir koennen uns das anschauen ersparen.
Kommentar ansehen
17.02.2006 18:11 Uhr von danisahne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2004: Mit dem Auto von 2004 können die aber nicht mehr Rennen fahren, oder? In der nächsten Saison gibt es ja neue Motoren, die nur noch 8 Zyilinder haben und weniger Hubraum als die alten Autos.
Kommentar ansehen
17.02.2006 22:16 Uhr von LordBraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja, man könnte ja rein theoretisch das 04er auto nehmen und den v8 da reinbauen. allerdings wäre das nen ziemlicher aufwand und bis saisonstart nicht mehr umzusetzen. soweit ich weiss testen sie mit dem 04er mit nem modifizierten v10.

schaun wa mal inwieweit die testzeiten wirklich relevant sind. letztendlich wird man erst im rennen sehen wie gut man nun wirklich da steht, oder eben nicht. ist ja auch durchaus möglich, dass man nen bissgen sparflamme fährt.
Kommentar ansehen
17.02.2006 22:59 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schau mer mal: Wenn Schumis Ferrari wieder keine Chance hat, ist das natürlich tragisch.

Schumi würde dann nach der 2. verkorksten Saison als Looser dastehen, obwohl er ja eigentlich der beste F1 Rennfahrer aller Zeiten ist.

Er hätte auf jeden Fall einen besseren Abgang verdient.
Kommentar ansehen
21.02.2006 23:49 Uhr von Anubis71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neue Wagen fahren eben nicht immer besser: aber die werden das sicher noch in den Griff bekommen. Aber hoffentlich wirds eine spannende Saison. Warten wirs ab.
Kommentar ansehen
22.02.2006 15:34 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aufhören? Bei dem Verdienst würde ich auch im Trabbi hinterher fahren...;-)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?