17.02.06 11:15 Uhr
 2.896
 

Gefahr für Katzen und Hunde durch Vogelgrippe-Virus?

Besonders Katzenhalter sind verunsichert: Wie gefährlich ist das Vogelgrippe-Virus H5N1 für den vierbeinigen Hausgenossen und wie groß das Risiko für die eigene Familie, wenn der Stubentiger regelmäßig tote Vögel nach Hause bringt?

Das Virus scheint sein Wirtsspektrum erweitert zu haben und befällt nicht nur Vögel. Auch Mäuse und andere Nager wurden infiziert. Im Februar 2004 tauchte erstmals der Verdacht auf, dass auch Katzen von der Vogelgrippe angesteckt werden können.

Niederländische Forscher machten die Probe aufs Exempel: Alle drei Katzen, die sie mit H5N1-Virus infizierten, zeigten bereits nach einem Tag typische Symptome wie Fieber und Atemschwierigkeiten. Ein Tier starb bereits nach sechs Tagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CIO-Weblog
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gefahr, Hund, Virus, Katze, Vogel
Quelle: www.wissenschaft-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2006 10:08 Uhr von CIO-Weblog
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Müssen wir nun befürchten, dass Bello und Mietze uns die Vogelgrippe ins Haus schleppen? Vermutlich nicht. Das Friedrich-Loeffler-Institut weist darauf hin, dass Säugetiere und Menschen sehr große Virusmengen aufnehmen müssen, um sich anzustecken. Und selbst wenn sie erkranken, scheiden sie nur sehr wenige Viren aus. Unter http://tierpsychologie.lastminuteliving.com/ sind Verhaltenstipps des Deutschen Tierhilfswerks e.V. zu finden. Danach sollte man sich richten - das verringert das Risiko.
Kommentar ansehen
17.02.2006 11:37 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das kann nur eines bedeuten Stallpflicht für alle Tiere und die Hauskatzen bringen keine Schwäne von ostdeutschen Stränden mit nach Hause.

Manche denken vielleicht daß hier Sarkasmus nicht angebracht ist aber mir geht diese Panikmache total auf den Senkel. Ich geh mir jetzt erstmal ein Stück Rindfleisch, das noch in der Gefriere liegt und das ich günstig aus England erworben habe, anbraten!
Kommentar ansehen
17.02.2006 12:03 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zenon: die toten lachen länger.....
@ autor...
sind säugetiere und menschen nicht dasselbe?
Kommentar ansehen
17.02.2006 13:06 Uhr von ^Apo^
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zeon: sind säugetiere und menschen nicht dasselbe?

Natürlich nicht! Delphine zum Beispiel sind auch Säugetiere... Schau einfach auf Wikipedia nach...

Zum Beitrag:
Ich finde auch das ein bisschen übertrieben wird. Eine News jagt die andere... Das ist doch die eigentliche Panikmache... Und solang sich die Vogelgrippe nicht mit einem normalen "Menschengrippevirus" vermischt ist das wirklich nicht nötig. Die Vogelgrippe ist nunmal eine Tierseuche die nur bei intensivstem Kontakt den Menschen befallen kann.
Kommentar ansehen
17.02.2006 13:13 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dream + Apo: Über die unzählingen normalen Grippetoten, die jedes Jahr ihr Leben lassen hört man wenig bis gar nichts - kommt eine neue Form/Mutation wird Panik und Hysterie geschürt!
Kommentar ansehen
17.02.2006 13:23 Uhr von AllesEinzelfälle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
^Apo^: "Natürlich nicht! Delphine zum Beispiel sind auch Säugetiere..."

Bäume sind ja auch keine Pflanzen, gell?

Anstatt hier mit Wikidepia rumzusabbern, solltest Du Schlauberger mal erklären, warum Menschen keine Säugetiere sein sollen.
Kommentar ansehen
17.02.2006 13:37 Uhr von Jesse_James
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@AllesEinzelfälle: Da wir APO aber sehr lange suchen müssen, wenn er eine Erklärung für seinen Unsinn finden will.

Denn wenn der Mensch wirklich vom Affen abstammen sollte und der Affe ist ein Säugetier, was ist dann wohl der Mensch ?

Oder man schaue z.B. mal hier drauf:
"Ein Exklusivmerkmal der Säugetiere ist das Säugen der Jungtiere mit Milch."

Was tun menschliche Mütter mit ihren Kindern ? Säugen an der mütterlichen Brust ?


Aber ich schätze mal APO gehört zu der Spezies die um jeden Preis leugnen will das der Mensch ein Säuger ist, gell ?
Kommentar ansehen
17.02.2006 14:55 Uhr von Serinas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
trotzdem nicht gut: allein die tatsache das das virus soweit mutiert ist das es nun auch andere arten befällt ist nicht gut , weil wer weis was passiert wenn es nun nochmal mutiert , ggf wird es viel ansteckender oder so
Kommentar ansehen
17.02.2006 15:27 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: also mein biolehrer hat vor langer zeit mal etwas gesagt... wo wir drüber nachdenken sollten...

alle affen sind säugetiere... aber nicht alle säugetiere sind affen..

( wobei ich mir beim mensch manchmal nicht sicher bin)
Kommentar ansehen
17.02.2006 15:36 Uhr von gen2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mich nervt: die Panikmache auch, selbst wenn wir kurz vor dem menschlichen Massensterben stehen, was will man denn noch großartig machen und drüber diskutieren ?
Wenn du Glück hast, haste Glück, ansonsten biste tot...
Kommentar ansehen
17.02.2006 16:25 Uhr von Netdancer1000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stellt sich die Frage: ob jetzt alle Tiere eingesperrt werden sollen...
Kommentar ansehen
17.02.2006 17:18 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@serinas: der virus ist nicht soweit mutiert das er schon andere arten befällt. ar befällt hunde und katzen genauso wie menschen. eben nur dann wenn sich diese besonders intensiv mit vögeln beschäftigem...
wahrscheinlich kann der virus auch auf affen pfrde fische insekten überspringen.. aber immer nur dann wenn man sich direkt bei einem vogel anstekt.. in der eigenen art stoppt die verbreitung des virus.

und hey: die vogelgrippe gibt es seit 30 jahren in china. warum soll sie ausgerechnet jetzt auf den menschen übersprongen..

es gibt übigends noch nen viel größeres problem: ein amerikanischer supervulkan is ca. 10.000 jahre überfällig. wenn der hoch geht ham wir die nächste eiszeit.. aber das interesiert ja auch niemanden ^^
Kommentar ansehen
17.02.2006 20:46 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist aber auch sicher, das viel zuwenig über diese Krankheit bekannt ist, oder? Dadurch kommt wohl auch Angst auf.
Kommentar ansehen
17.02.2006 21:30 Uhr von Jesse_James
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gen2: Das Überleben der Vogelgrippe hat nichts mit Glück zu tun.

@nester
"und hey: die vogelgrippe gibt es seit 30 jahren in china. warum soll sie ausgerechnet jetzt auf den menschen übersprongen.."

Da kann dir auch jeder die Gegenfrage stellen: "Warum sollte es nicht überspringen ?" und zwar weil deine Aussage unsinnig ist !

NATÜRLICH mutiert der H5N1-Virus, sonst würde nicht solch ein Drama daraus gemacht werden.
Denn ohne Mutation gäbe es keine Gefahr einer Pandemie.
Kommentar ansehen
17.02.2006 21:41 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hostmaster: Ich glaube, es liegt mit daran, dass niemand es als sehr ernstzunehmende Gefahr eingestuft hat - als dann die Fälle sich häuften, war wohl auch nicht mehr soviel Zeit um diese Untersuchungen rechtzeitig beenden zu können.Zusätzlich vielleicht auch noch lieber ignorieren , erinnert mich an Kinder:Hände vor die Augen, du kannst mich nicht mehr sehen.
Kommentar ansehen
18.02.2006 10:29 Uhr von azrael_w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hostmaster: Das schutzanzugbewehrte Personal,welches die an Vogelgrippe verendeten Kadaver einsammelt, läßt, zumindest optisch, nichts Gutes vermuten. Wäre das Virus für den Menschen inert, wäre das Tragen von filterbestückten Schutzmasken eher überflüssig


RICHTIG und deshlab hier mal ein paar links für die die es interessiert:

1) hp des robert koch institutes zum thema :

http://www.rki.de/...

2) seite der OIE wo man sich die reports der ausbreitung anschauen kann:

http://www.oie.int

3) pikant, die arbeitsanweisungen für ärzte und klinikpersonal:

http://www.stmugv.bayern.de/... _lgl.pdf
Kommentar ansehen
18.02.2006 13:54 Uhr von Neuer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann supergefährlich werden: Die Vogelgrippe kann bei bestimmten Mutationen supergefährlich werden. Hier mal zwei Beispiele: Da Schweine mit dem menschlichen Grippevirus H3N2 angesteckt werden können und nach neuesten Erkenntnissen auch das Virus H5N1 tragen können, könnte es in einem solchen Fall der Doppelinfektion zu einer genetischen Verschmelzung beider Grippetypen kommen. Hierbei könnte ein neuer und gefährlicher Typ entstehen der auch von Mensch zu Mensch übertragbar sein könnte. Gleiches wäre auch möglich bei einer menschlichen Doppelinfektion. Was ist, wenn zum Beispiel Terroristen dieser Entwicklung etwas nachhelfen. Die Verbreitung wäre ja dann kein Problem mehr.
Kommentar ansehen
18.02.2006 16:08 Uhr von Neuer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Update: Durch Versuche konnte inzwischen nachgewiesen werden, dass eine Infektion von Säugetier auf Säugetier (im Versuch Katze auf Katze) sehr wohl möglich und auch wahrscheinlich ist. Als Mitglied einer Gruppe von (Hobby) Virologen werden wir diesbezüglich weitere Tests durchführen und hier die Ergebnisse veröffentlichen.
Kommentar ansehen
18.02.2006 21:44 Uhr von Shini
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die armen katzen: :( nt
Kommentar ansehen
18.02.2006 23:38 Uhr von fNORD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: Da hab ich mal ne Prophezeiung gelesen wo stand das alle Katzen, Hunde und viele andere Tiere sterben werden. Kurz danach soll eine Krankheit kommen die nur Männer dahinrafft. Danach kommt die Apocalypse......

Das einzige was noch nicht passt ist das es nur Männer dahinrafft, hat es eigentlich mal eine Frau erwischt bei all den Vogelgrippe-Fällen? Wäre noch interessant zu wissen in diesem Zusammenhang.

Naja als ich den Titel sah kam mir sofort diese Prophezeiung in den Sinn.
Kommentar ansehen
19.02.2006 10:24 Uhr von azrael_w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@neuer: zieh das nicht ins lächerliche der artikel über die katzen steht hier:

http://www.wissenschaft-online.de/...

übrigens insgesamt eine gute quelle um sich ein bild über die forschung dazu machen zu können
Kommentar ansehen
19.02.2006 15:46 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Virus ist noch nicht mutiert: d.h. es kann zwar jeden befallen, der mit infiziertem Geflügel in Kontakt kommt,derjenige aber kann es nicht weitergeben.
Wenn dieser Fall eintritt, ist die Mutation vollzogen.
Dass sich Mäuse etc. anstecken, ist also folgerichtig, sie werden es aber nicht an Katzen weitergeben, die diese Mäuse fressen.
KAtzen,die einen toten Vogel nach HAuse bringen,werden wohl erst mal nicht infiziert sein, wenn sie ihn nicht fressen. Wenn sie allerdings einen infizierten Vogel fressen,wird man sie euthanasieren müssen. Für den Besitzer schmerzlich, aber wohl unumgänglich.
Breitet sich die Vogelgrippe aus, wird man wohl seine Tiere zu Hause einsperren müssen. Wie lange das Virus dann umherwütet, weiss ich nicht, aber es wird wohl einige Jahre dauern, bis der Teil der nicht gestorbenen Menschen immunisiert sein wird. Siehe span. Grippe 20er Jahre, war ja auch ein Vogelgrippetypus. Die Schweinegrippe ist übrigens weit häufiger und rafft in USA zig tausenden hin, ohne dass man auf Panik schaltet. Wem nützt das Ganze wohl???
Die Rache der geschundenen Tiere, von mir aus kann sie ganz China hinwegraffen!
Kommentar ansehen
20.02.2006 21:48 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehen wir es so: der eine sagt es so der andere so, also weis im mom niemand was genaues.
Kommentar ansehen
20.02.2006 21:55 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der erste: der von dem mutierten virus befallen ist, wird wissen das es keine panikmache war
Kommentar ansehen
28.02.2006 21:31 Uhr von conosco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auftakt zur Katzenjagd? Wie zu lesen und zu hören war, überlegt Ministerpräsident Ringstorff schon laut, streunende Katzen abschießen zu lassen - infiziert oder nicht. Was wird wohl das nächste Lebewesen sein, was dran glauben muss? Und hat der Mensch auch andere Lösungsmöglichkeiten für Probleme, als das Töten? Offenbar nicht.
Mehr gibt es hier: http://tierpsychologie.lastminuteliving.com/...

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?