17.02.06 09:30 Uhr
 21.616
 

Vor Gericht: Video zeigt wie Kannibale Armin Meiwes in den Penis seines Opfers beißt

In dem gestern fortgesetzten Mordprozess gegen den 44-jährigen Armin Meiwes wurde vor dem Landgericht Frankfurt/Main ein Video gezeigt, welches der Kannibale von Rotenburg während seiner Tat aufgenommen hatte.

Das einstündige Video zeigt, wie Meiwes mit dem Ingenieur Bernd B. Sex hatte. Daraufhin trennte er dessen Penis ab und tötete ihn mit einem Schnitt in den Hals. Danach zerlegte er die Leiche.

Es ist bei der Vorführung des Beweismaterials alles gut gegangen, so ein Gerichtssprecher. Ein zweites Video zeigt, wie Meiwes einem potentiellen Opfer erklärt, dass er ihn mit einer Kreissäge töten wird.


WebReporter: NEWSCREATOR
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Video, Gericht, Opfer, Penis, Kannibale
Quelle: www1.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Frau muss wegen Verhüllungsverbot Strafe zahlen - Sie trug einen Schal
Nackarsulm: WC zu langsam geputzt - Mit Thermoskanne Reinigungskraft geschlagen
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2006 00:02 Uhr von NEWSCREATOR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott, wie war er zu solchen Taten nur fähig, einfach unvorstellbar und grausam, die Leute iom Gerichtssaal hatten da aber ganz schön was zu sehen.
Kommentar ansehen
17.02.2006 09:36 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist die Härte da muss man den Anwesenden eine Anerkennung aussprechen, dass so ertragen zu haben. Sicherlich gibt es da bei manchen noch Albträume. Ich hätte mich bestimmt im Gerichtsaal übergeben.
Kommentar ansehen
17.02.2006 10:20 Uhr von beny3176
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm: O.K. das möcht ich nicht unbedingt gesehen haben, aber ist denn dem Video nun eigentlich auch zu entnehmen, ob das "Opfer" Bernd B. wirklich einverstanden mit allem war?
Ob er sich gewehrt hat?
Ob er gar ´hinterrücks´ von Meiwes ermordet wurde?

Irgendwas muss man doch da sehen, oder nicht?

Und ich bin immer noch der Meinung:
Es ist eine abscheuliche und grausame, wenn nicht gar perverse Tat. ABER: Hat Bernd B. den Ablauf vorher wirklich(!) gekannt und dem zugestimmt, bzw. wollte er das so dann ist das ganze doch wieder in einem etwas anderen Licht zu betrachten, oder?
Ich meine damit jetzt ganz sicher nicht, dass es dann in Ordnung oder weniger pervers wäre, aber ist der Straftatbestand gegen Meiwes denn dann noch genauso wie wenn Bernd B. das alles nicht gewollt hätte?
Ich denke da muss man trotz allem differenzieren.

MfG
~Ben~



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Kommentar ansehen
17.02.2006 10:25 Uhr von tarok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Drecks- BILD: da is sie wieder- diese heuschlerische Doppelmoral der "Proleten- Hetze" ! Auf der einen Seite anprangern wie schrecklich alles ist und dann bis ins kleinste Detail davon berichten und das ganze dann oft noch mit ner Fotogalerie zu garnieren.

"Soviel kann man gar nicht essen wie man kotzen möchte"
Kommentar ansehen
17.02.2006 11:11 Uhr von delusion-g
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ tarok: Wieso liest du es dann wenn du doch siehst dass es von Bild kommt?
En bissl zu kleines Hirn oder wie?
Kommentar ansehen
17.02.2006 11:15 Uhr von xxp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht taucht das Video über verschlungene Wege ja irgendwann mal im Internet auf. Vorher werde ich mich aber mit Enthauptungs-Videos aus dem Irak abhärten. ...wie ekelig ist das denn- Sex mit Männern?! *g*...
Kommentar ansehen
17.02.2006 11:15 Uhr von xX_FIDDY_Xx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einfach nur widerlich: wenn ich das les, wird mir schon schlecht. dieser typ is einfach nur krank im kopf. der gehört für immer weggesperrt.
Kommentar ansehen
17.02.2006 11:21 Uhr von MilchZucker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Guten Appetit sag ich da nur. Mit einem Menschen ist so win Tier nicht mehr zu vergleichen. Ich möcht mal wissen was der hier noch auf der Welt zu suchen hat.

Da er auch ein Geschöpf Gottes ist, um mit den Worten der Gläubigen hier zu sprechen, muss ich aber sagen, beim Entwurf dieser perversen Spezies hat Gott voll in den Haufen gegriffen. Ratzinger hilf!
Kommentar ansehen
17.02.2006 11:33 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ausschluss der Öffentlichkeit: Sowas wird immer (!) unter Ausschluss der Öffentlichkeit gezeigt.

Steht auch in der Quelle (indirekt), aber wurde nicht übernommen.
Kommentar ansehen
17.02.2006 12:13 Uhr von HunterS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hehe: kann ich ma nen link zu dem vid haben?
Kommentar ansehen
17.02.2006 12:16 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich befürchte auch dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis dieses Video im Internet die Runde macht.
Das ist krank, einfach nur krank!
Kommentar ansehen
17.02.2006 12:16 Uhr von Jepi123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum kotzen: Das alles ist schlichtweg zum kotzen. Im grossen und ganzen bin ich mit unserer Justiz zufrieden. Aber manchmal wünsche ich mir, dass sie härtere Möglichkeiten hat. Richter, Anwälte , Zeugen und alle die mit diesem Verbrechen zu tun haben tun mir aufrichtig leid.
Kommentar ansehen
17.02.2006 13:11 Uhr von Migg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krank: Meiwes mag krank sein und man mag ihn pervers nennen, aber genauso krank sind die Leute, die nach dem Video schreien.
Kommentar ansehen
17.02.2006 13:16 Uhr von Reporteur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas will in die EU
Kommentar ansehen
17.02.2006 13:25 Uhr von Jesse_James
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Migg: Es ist unethisch was der Meiwes tat, nicht krank oder pervers.

Würde die Ethik uns nicht einige Dinge als Schlecht aufzeigen, würden wir nicht sagen das es krank sei was dieser Typ tat.
Kommentar ansehen
17.02.2006 13:33 Uhr von superflyguy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@benny: mhhh, hab mir das auch überlegt.

aber das geht doch in richtung "aktive sterbehilfe" und wie siehts da mit der legalität aus ?? bin mir nicht mehr sicher ob das unterdessen erlaubt ist ...
Kommentar ansehen
17.02.2006 13:38 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pressekodex: >>>
Ziffer 11 des Kodex. Diese lautet:

Die Presse verzichtet auf eine unangemessen sensationelle Darstellung von Gewalt und Brutalität. Der Schutz der Jugend ist in der Berichterstattung zu berücksichtigen.
<<<

Gilt nicht nur für das Reichskulturblatt, sondern auch für die Wiedergabe auf Online-Plattformen.
Kommentar ansehen
17.02.2006 14:23 Uhr von BellaMuerte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is schon hart was bei manchen so in ihren köpfen abgeht... solche gelüste und sehnsuchten zu haben is doch schon ziehmlich merkwürdig... (um nicht zu sagen krank) aber wenn das "opfer" das so wollte ist die frage, ob ihn die volle schul trfft, doch schon berechtigt... aber andererseits sollte man so jemanden auf gar keinen fall wieder auf die menschheit loslassen... wer weis wenn der austickt... Gibt es den einen (nur einen einzigen) anwalt der in der lage ist so jemanden zu vertreten??? vorallem wenn man dann noch diese bilder (die ich mir gar nicht erst vorstellen will) gesehen hat... Die Untiefen des menschlichen Gehirns sind unergründlich....
Kommentar ansehen
17.02.2006 14:47 Uhr von beny3176
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@superflyguy: Aktive Sterbehilfe ist natürlich nach wie vor auch illegal und wird entsprechend geahndet.
Jedoch wäre ein entsprechendes Urteil bei aktiver Sterbehilfe (da das "Opfer" ja sterben wollte und der "Täter" ihm ´nur´ diesen Wunsch erfüllt hat) wesentlich leichter als bei Totschlag bzw. Mord.

Daher denke ich: Kannibalismus ist nach unseren Gesetzen an sich nicht illegal, zumindest gibt es noch keinen entsprechenden Paragraphen.
Und wenn Bernd B. nachgewiesene sterben wollte und damit einverstanden war, dann kann man Meiwes höchstens wegen aktiver Sterbehilfe verurteilen.
Oder etwa nicht?!

Ich sage es an dieser Stelle noch einmal: Was ich zu diesem Thema schreibe setzt nicht vorraus, dass ich die ganze Angelegenheit gut heiße.
Ich find das ebenfalls pervers, versuche es nur mal aus rein rechtlicher Sicht zu sehen.

MfG
~Ben~



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Kommentar ansehen
17.02.2006 14:53 Uhr von FashiMod
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich hab mal gehört, dass opfer und täter sich gemeinsam den penis einverleibt hatten. was mich interessiert, ob der vorher gebraten wurde oder roh war.

das opfer soll einverstanden gewesen sein und dies war auf dem video angeblich auch zu sehen. es war sozusagen tötung auf verlangen. pervers, wenn man menschenfleisch isst. aber es soll ja angeblich in schwarzafrika noch stämme geben, die als menschenfresser bekannt sind. ist wohl ein urtrieb der menschen. also dann lieber nen ochse am spieß. und den knusprig.
Kommentar ansehen
17.02.2006 17:05 Uhr von StraßenKind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MilchZucker: Wo ist der Unterschied zwischen Mensch und Tier???
Gut wir gebrauchen den Daumen....um die ganze Welt zu zerstören.....
Kommentar ansehen
17.02.2006 19:23 Uhr von dragon_eye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HunterS: Warum so spät? Ich hatte den Link oder die Frage danach viel früher erwartet :-)
Kommentar ansehen
17.02.2006 20:03 Uhr von Migg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jesse James: Ohne dir widersprechen zu wollen, meine ich mit krank eine psychische Krankheit oder zumindest Abweichung von der Norm, was Kannibalismus eingebaut in sexuelle Spiele ja ist.

Ich verstehe dennoch die Forderung nach harten Strafen nicht recht. Ich glaube weder, dass Meiwes andere dazu bringt es ihm nachzutun, noch dass von ihm eine Gefahr für "normale" Leute ausgeht, die nicht geschlachtet werden wollen
Kommentar ansehen
17.02.2006 21:06 Uhr von R@pid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie geistesgestört ? wie geistesgestört muss man eigendlich sein um sowas zu machen ?
Kommentar ansehen
17.02.2006 22:19 Uhr von Jesse_James
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Migg: Über das Ableben eines Menschen kann man keine Verträge schließen, folglich wäre ein zurückweichen des Opfers im Falle Meiwes, ein Punkt über den man mal nachdenken sollte.

Woher wissen wir ob der nun wirklich sterben wollte ?
Bzw. woher wissen wir ob nicht irgendeines seiner möglichen Opfer plötzlich nicht mehr massakriert werden wollen würde ?!
Woher wissen wir, wenn man den frei ließe, ob er jemanden der davon zurücktritt leben lässt ?

Und da es in jedem Fall sowie so verboten ist sterbehilfe zu leisten, gehört Meiwes weggesperrt.

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Frau muss wegen Verhüllungsverbot Strafe zahlen - Sie trug einen Schal
Nackarsulm: WC zu langsam geputzt - Mit Thermoskanne Reinigungskraft geschlagen
Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?