17.02.06 08:51 Uhr
 1.159
 

PSP: Schlechtes Film-UMD-Geschäft – Vorerst keine Film-UMDs mehr von Paramount

Das Playstation-Portable-UMD-Video-Geschäft in den USA ist für Studios wie Warner und Sony Pictures enttäuschend. Einige Titel wurden in den USA über 100.000-mal verkauft. Der Durchschnitt liegt aber nur bei 40.000 bis 50.000 verkauften Exemplaren.

Einer der Gründe soll das Rippen von DVDs und Überspielen auf die PSP sein. Paramount wird sogar in den nächsten Monaten erstmal keine UMD-Videos in den USA herausbringen. Warner und Sony Pictures haben die Zahl der Veröffentlichungen reduziert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: THE-PUNISHER
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Film, Geschäft, PSP
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Schweiz: Arbeitnehmer aus Basel schwimmen im Rhein zur Arbeit
Unbequemer und aggressiver Nestlé-Investor verlangt strategische Veränderungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2006 23:17 Uhr von THE-PUNISHER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Gründe sind ganz einfach. 1. Wer kauft nen UMD-Video für 20€ wenn die DVD 10€ kostet? 2. Werden teilweise uralte Filme rausgebracht und drittens werden aktuelle Filme nicht zeitgleich mit der DVD rausgebracht, sondern deutlich später.
Kommentar ansehen
17.02.2006 09:30 Uhr von noobgen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird wohl nix mit der etablierung der UMDs Tja das hat Sony wohl in den Sand gesetzt.
Die UMDs werden sich so niemals als Medium für portable-geräte etablieren.

Naja bleibt ja noch der Blu-Ray-Versuch bei der PS2 lol
Kommentar ansehen
17.02.2006 09:32 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Toll: Statt sich über die wirklichen Gründe Gedanken zu machen (siehe noobgens Post) werden mal wieder Raubkopien als Sündenbock abgestempelt.
Kommentar ansehen
17.02.2006 09:48 Uhr von madhouse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
UMDs wären zwar interessant gewesen aber vor Weihnachten habe ich meine neue PSP schnon 1 Tag nach Kauf zurückgebracht. Hatte es abends gekauft, zuhause aufgeladen und ein bisschen gespielt. War total begeistert, hatte direkt geplant, einen größeren Memory Stick zu kaufen, um beispielsweise MP3s abzuspielen etc.
Schon am nächsten Tag beim einschalten war ein Pixelfehler erkennbar. Also zurück zum Laden, eigentlich nur zum Tauschen. Aber nachdem der Verkäufer uns erzählte, wie oft Pixelfehler bisher aufgetaucht sind, habe ich mir direkt das Geld zurückgeben lassen. Er hat mir auch ein Schreiben von Sony gezeigt, bei dem Stellung zu den Pixelfehler bezogen wurde. Sony selbst tauscht scheinbar nur, wenn die Pixelfehler mittig auftauchen, von 30cm noch sichtbar sind und das Spielen beeinträchtigen. Also leider eine Art ´pech gehabt´ Einstellung.
Vielleicht wird die Fehlerquote in Zukunft gesenkt - dann erst greife ich wieder zu.
Ciao,
Simon
Kommentar ansehen
17.02.2006 10:08 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@noobgen: lass mich raten, Du bist X-Box Fan?
Kommentar ansehen
17.02.2006 10:41 Uhr von gen2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mmh: Wer will denn auch schon Filme auf so einem Mini Gerät sehen, könnte ich mir niemals antun...
Kommentar ansehen
17.02.2006 10:45 Uhr von noobgen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime - du irrst: Nein, ich bin kein Xbox-Fan und ich bin auch kein Nintendo-Fan!
Ich mag Sony und deren Produkte, habe selbst eine PS2 und hatte eine PS1, und ich finde auch UMDs toll und die PSP sowieso nur ärgert es mich, das Sony sich evtl. in dem Fall die etablierung einer sinnvollen sache verbaut!

So wird es vieleicht nie kostengünstige UMD-Brenner geben.
Die "MD" ist ja auch mehr oder weniger gefloppt. (Weis nur nicht mehr wer die auf den Markt geworfen hat)
Jedoch waren MDs auch eine sinnvolle sache.
Kommentar ansehen
17.02.2006 10:49 Uhr von noobgen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gen2: glaub mir, es geht :)

Bildquali ist richtig gut und das der screen klein ist, stört nach einiger zeit nicht mehr. Mit richtigen Ohrhöhrern/Kopfhöhrern hat man dann auch richtigen sound. Wenn man im Zug unterwegs ist auf langen srtecken halte ich dieses Features für sehr sinnvoll.
Kommentar ansehen
17.02.2006 11:00 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu aufwendig das ganze: Das Feature ist klasse, keine Frage. Aber der Preis nicht. Mann stelle sich mal folgendes vor. :)

So ein UMD - Teil läge einer "Luxus-Ausführung" einer DVD bei. Oder man kann die UMD einfach für 5 - max. 10 Euro kaufen. Da man Kosten sparen will vielleicht wie fast jede Speicherkarte heutzutage, als "Blisterverpackung". Ein billige Verpackung, senkt den Preis, ein auf den Massenmarkt abgezielte Menge auch.

Aber die lernen das einfach nicht. Der DVD-Grabbeltisch bei gewissen Händlern z.B. ist der Ort wo ich viele meiner DVD´s her habe.

Wobei ich zugeben muss das man Teilweise durch das Angebot von Standart + Luxus-Edtion bei DVD´s den richtigen Weg geht. Bloss wie immer dauert es lange bis ein Konzern das mal rafft.

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?