17.02.06 08:34 Uhr
 4.888
 

Skandal bei der Handball-EM: Serbien und Montenegro lässt Kroatien gewinnen

Der Nationaltrainer von Serbien und Montenegro, Veselin Vujovic, steht unter Verdacht, das letzte Hauptrundenspiel gegen Kroatien mit Absicht verloren zu haben.

Die Kroaten mussten gewinnen, um sicher in das Halbfinale einzuziehen. Für die Serben ging es dagegen um nichts mehr. Im Gegenzug sollten sich die Kroaten dafür bei Gelegenheit revanchieren.

Torhüter Arpad Sterbik gab unter Tränen zu, dass er dazu beitragen sollte, dieses Spiel zu verlieren. Bei einer Quote von nur 26 % tat er dies wohl auch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: raumi03
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Skandal, EM, Handball, Serbien, Kroatien, Montenegro
Quelle: www.sport1.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2006 22:57 Uhr von raumi03
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt wird sogar schon bei großen Turnieren geschoben. In der Quelle ist noch mehr über die Hintergründe zu erfahren.
Kommentar ansehen
17.02.2006 08:54 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fußball wm: deutschland-österreich.

nichtangriffspakt. das gab es damals schon.

immerhin waren die beiden dann weiter
Kommentar ansehen
17.02.2006 09:02 Uhr von Raumi03
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nichtangriffspackt das geht ja noch - nach dem Motto: "tust du mir nichts, tu ich dir nichts" Aber ein Spiel mit Absicht zu verlieren .... das ist SCH...E

Aber es fängt halt in der niedrigsten Liga an und endet in den höchsten Spielklassen.
Kommentar ansehen
17.02.2006 10:22 Uhr von Jan_Ullrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unfair das ist doch einfach nur unfair. Wenn Bremen genug geld hätte, würden sogar die in der champions league weiter kommen (fußball), oder die sg flensburg handewitt den meistertitel holen (handball) ;-)
Kommentar ansehen
17.02.2006 13:50 Uhr von black_Lodda
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei einer Quote von nur 26 % tat er dies wohl auch: Naja ne Quote von 26% is zugegebn auch im Handball nich gut, allerdings kann sowas schon vorkommen... auch ohne irgndwelche bösen Verschwörungen...
Kommentar ansehen
17.02.2006 13:55 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nich bei den Deutschen! Denn wer würde schon gerne für Deutschen verlieren? :-)
Kommentar ansehen
17.02.2006 16:41 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoffentlich: wird nun auch mal richtig aufgeraeumt und die teams wirklich langfristig gesperrt.
Kommentar ansehen
17.02.2006 17:16 Uhr von Thomas66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
PruegelJoschka: Warum sollten sie nicht gegen deutsche verlieren? Wenn der Preis stimmt.
Kommentar ansehen
17.02.2006 22:53 Uhr von bos. Konsul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch das noch!!! Das gab schon lang nicht mehr.Früher hat man gegeneinander gespielt und jetzt?!Aber das wundert mich nicht,weil das ist "Nachbarshilfe",das gibt auch woanders,Stichwort Eurovision...Besser so als vor 10-15 Jahren.So was ist halt wa(h)re Liebe.
Kommentar ansehen
18.02.2006 12:16 Uhr von kantonanton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verdammte Ostländer: Bei dem Song Contest machen sie das genauso. Die sollten erst gar nciht in die EU.
Stoppt EU, denn wir im Westen werden dafür büßen müssen. Die normalen Bürger. Die poltiker haben ihre Gehalt und die korrupten Zahlungen der Konzerne. Deswegen, Europa ist im Interesse der Konzerne weil diese merh Umsatz machen. Aber für die Bürger wächst müssen sich mit extremer Armut konfrontieren.

Müntefering, diesen Trottel, küzrt das ALG bei unter 25 um 20 %. Diese scheinrote ist ein schwarzer Mann.
Kommentar ansehen
18.02.2006 16:43 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verdammte Westländer: stinken vor Arroganz und sehen nicht daß diese Connections schon immer existierten, siehe Skandinavien - und wenn sich BRD und A gegenseitig damals in Spanien die Eier schaukelten oder Dänemark und Schweden bei der letzten Europameisterschaft das benötigte 2-2 schießen juckt es keine Sau aber wehe die osteuropäischen Untermenschen machen das Gleiche was man sich selber augenzwinkernd gönnt - dann zuckt der moralische Zeigefinger aber sowas vom schnell am Colt der eiterstinkenden Selbstgerechtigkeit...

zur Hölle damit

einerseits null Probleme bei Geschäften mit CHina haben aber andererseits sich moralinsäurezerfressen aufbauen und sagen Menschenrechte wären ein Kriterium bei der Vergabe von Olympia - -- das macht dem Westen niemand nach
Kommentar ansehen
21.02.2006 23:54 Uhr von Anubis71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das gibt es doch immer wieder und: auch in jeder Sportart, wenn die die Kontrahenten leiden können. Aber ich hoffe der Schuss geht auch mal nach hinten los und beide Mannschaften fliegen raus wegen Unsportlichkeit, sowas soll ja auch gehen.
Kommentar ansehen
22.02.2006 00:03 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
annubis: genau das gefällt mir --> "wenn die die Kontrahenten leiden können"

die Arschlöcher haben eins der schönsten Länder Europas in Grund und Boden gebombt, gefoltert, vergewaltigt, ethnisch hin- und hergesäubert - und jetzt nach über 10 Jahren stellen sie fest daß sie einander vielleicht doch gebrauchen können muhahaha.... irre

aber bei dieser news (okay ich bin aus Ex-Jugo) wird mir so wunderschön warm uns Herz - zur Hölle damit soll man sie für 5 Jahre sperren weil es absolut unkorrekt ist, keine Frage - aber hej sie schießen nicht aufeinander sondern helfen sich :-)))

vielleicht sieht man sich wieder irgendwann - in der EU? MIt der Zuzugsfreiheit nach Lust und Laune und dann wurden über eine halbe Million Menschen vollkommen umsonst massakriert

aber das ist Zukunft- die Solidarität ist Gegenwart :-))

Grüßle spätnächtens von

-> Davor

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?