16.02.06 18:03 Uhr
 1.458
 

Köln: Beliebteste Nubbelverbrennung der Stadt vor dem Aus

Wenn in Köln zum Karnevalsabschluss die Nubbelverbrennungen stattfinden, ist die Feier im Viertel "Kwartier Lateng" mit 10.000 Karnevalsfreunden die größte der Stadt. In diesem Jahr soll das 20-jährige Jubiläum gefeiert werden.

In diesem Jahr ist die Nubbelverbrennung im Kwartier Lateng in Gefahr, weil es Probleme gibt, das Geld für die Erlaubnis, die Versicherung sowie für Straßenreinigung aufzutreiben. Laut Hubert Heller von Hellers Brauhaus zahlen viele Wirte nichts.

Bezirksvorsteher Andreas Hupke hat sich jetzt eingeschaltet und vorgeschlagen, bei Straßensperren auf private Firmen zu verzichten. Polizisten, die ohnehin anwesend sind, könnten diese Aufgabe übernehmen. So könnte man 40 Prozent der Kosten sparen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stellung69
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Köln, Stadt
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marius Müller-Westernhagen feiert zum zweiten Mal Hochzeit
G20-Gipfel: Japans First Lady tat gegenüber Trump so, als spräche sie kein Englisch
Usher muss Ex-Geliebter 1,1 Millionen Dollar wegen Herpes nach Sex zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2006 17:17 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falls jemand mit dem Begriff "Nubbelverbrennung" nichts anfangen kann (was ich mir natürlich nicht vorstellen kann), hier ein paar Informationen dazu: http://www.karneval.de/...
Kommentar ansehen
16.02.2006 18:43 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ah ja: wieder etwas schlauer. kannte vorher weder den begriff "nubbel" noch "nubbelverbrennung".
allerdings finde ich die kölner und ihren karneval jetzt gleich noch viel seltsamer ...
Kommentar ansehen
16.02.2006 20:54 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@primera: Von wegen Kleinstadt nahe Düsseldorf; das heißt "Vorort von Bonn"!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?