16.02.06 16:37 Uhr
 277
 

"Tal der Wölfe": Jubel über antiamerikanischen türkischen Film in Deutschland

Obwohl der Film "Tal der Wölfe", der in der Zeit des letzten Irakkriegs spielt, mit nur 65 Kopien in Deutschland anlief, gingen in den ersten Tagen bereits 130.000 Besucher ins Kino, hauptsächlich türkischstämmige Jugendliche.

Dieser Film, der in der Türkei bereits extrem erfolgreich läuft, bedient antiamerikanische Klischees und nutzt als Aufhänger den tatsächlichen Vorfall, dass amerikanische Soldaten einige türkische Soldaten im Irak verhafteten.

Das hatte den Stolz der Türken sehr verletzt. Im Film kommen dazu antiamerikanische und antisemitische Propaganda. Als der als christlicher Kreuzzügler dargestellte amerikanische Oberbefehlshaber erdolcht wird, jubelt das Publikum.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: snickerman
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Film, Jubel, Tal
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlagersängerin Anna-Maria Zimmermann erwartet ein Baby
Rafael van der Vaart: Freundin Estavana Polman bringt gemeinsames Baby zur Welt
Helmut Kohls Sohn verlangt Staatsakt am Brandenburger Tor: Speyer sei "unwürdig"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2006 16:11 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im wahren Leben haben sich die Türken, die im Irak übrigens nichts zu suchen gehabt hatten, brav nach Hause expedieren lassen. Jetzt ergehen sich die Nationalisten in Rachefantasien- und das sind immerhin Verbündete! Viele Türken träumen von einer Groß-Türkei mit halb Mittelasien und dem Nordirak- Träumt ruhig weiter...
Kommentar ansehen
17.02.2006 05:28 Uhr von Shiz0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja genau, die kleinen türken die nur im traum die amis besiegen könnten haben im wahren leben nichts zu sagen. Ich bin sicher nicht 100%ig für den film, mir ist klar dass damit die stimmung zwischen muslime und christen (oder doch eher dem rest?) noch weiter aufgeheizt wird. aber solche kommentare wie von snickerman kotzt mich echt an, immerhin reden wir hier von einem film, eine fiktion, und ja, warum darfs keine antiamerikanische filme geben? verdient haben sie es ja. und schon klar "..von einer Groß-Türkei mit halb Mittelasien und dem Nordirak"...

achja, ich schreib immer klein
Kommentar ansehen
17.02.2006 09:18 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
He Snicker, und was ist mit der Sintflut antinichtamerikanischeländer amerikanischer Filme? Ziehst Du darüber genauso her?
Kommentar ansehen
17.02.2006 13:36 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
türkischer Stolz: aka. turecki stolec

Also wenn ich an den türkischen Stolz denke bekomme ich Würgeanfälle. Die gleichen Symptome treffen mich, wenn ich irgendwelch Fanatiker in Polen den "polnischen Stolz" oder Glatzen in deutschland den "deutschen Stolz" celebrieren sehe.

Ist schon peinlich wenn man aus einer Mücke einen Elefanten macht und stolz auf ein Land ist, daß sich als absolut Bürgerfeindlich herausstellt (egal ob D, PL oder TR).

Nationalstolz ist inzwischen ein Maß für die Dummheit in einem Individuum. Je größer die Dummheit, desto größer der Nationalstolz.
Kommentar ansehen
17.02.2006 19:23 Uhr von Shaft13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentare türkischer Besucher: "Vorher konnte ich die Amis nicht leiden, nach dem Film....hasse ich sie" Zitat eines türkischen Besuchers nach dem Film. (ca 40 Jahre alt)

Ein türkischer Jugendlicher sagte, als er gefragt wurde warum ihm der Film gefällt:" Weil es gegen die Amis geht" Daraufhin wurde er gefragt, was er gegen die Amis habe.
Er meinte" Weil es Christen sind"

Diese 2 Aussagen zeigent deutlich,wo das Problem dieses Filmes ist.

Die Moslems nehmen alles gleich toternst.

Stellt euch mal vor,Hollywood würde einen genauso extremem Film machen wo Moslems genausodargestellt werden wie die Amis in dem Film.

Tja, dann würden wieder Botschaften brennen, Leute würden demonstrieren und Flaggen verbrennen.
Kommentar ansehen
17.02.2006 19:29 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ähhh, ich hab den Film (noch) nich gesehn, aber schlimmer als Rambo oder Bond-Nordkorea und unendlich viele sonstige Hollywoodfilme kanns doch bestimmt nicht gewesen sein ;-)
Kommentar ansehen
18.02.2006 15:08 Uhr von Reporteur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Shaft13: Ähm irgendwie scheinst du was verpeilt zu haben ?

Die „Amis“ bzw die „Juden“ aus Hollywood bringen solche Anti Filme raus und die Kommentare von den Besuchern könnten genau die gleichen sein (bloß anderes herum).

Erinnerst du dich an den Film True Lies von mit (Arnold Schwarzenegger)? Die Bösen Islamisten Araber??? Ich könnte jetzt 1000 Filme aus Hollywood aufzählen, aber ich lass es mal sein
Kommentar ansehen
18.02.2006 15:36 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Filmzusammenfassung so nicht richtig: Entgegen den Behauptungen die hier umhergeistern ist der Film weniger "antiamerikanisch" als vielmehr pro-türkisch.

Das angeblich antiamerikanische Klischee, dass die Gefangenen gefoltert werden (so ganz fern von der Realität ist dieses angebliche Klischee ja nicht..) dient nur als beiläufiger Aufhänger für recht billige türkische Nationalismuspropaganda.
Der Inhalt des Films ist weniger "USA sind böse", sondern hauptsächlich: "Türkei ist großartig".

-----
Amüsant ist allerdings natürlich der plötzliche Aufschrei in den hiesigen Feuilletons, mit dem heuchlerischen Inhalt: "Was wäre wenn die Amis auch sonen Film drehen würden...".
Öhm mir fallen nicht allzu wenige Filme ein wo z.B. vietnamesische Schlitzaugen oder "böse Kommunisten" oder Araber usw. das pure Böse sind und massenweise jubelnd "abgeschlachtet" werden...
Kommentar ansehen
18.02.2006 17:03 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
danke muta, danke maki: nfc

ich kann dieses Geheuchel ehrlich gesagt auch nicht mehr hören... nach dem WTC-Anschlag gabs einen grandiosen Aufschrei in den USA - Hollywood solle gefälligst mehr patriotisches Machwerk liefern und ZACK geliefert wurden so scheiße wie collateral dammage oder wir waren helden - schon vergessen???

Worüber beschwert ihr Pros euch dann aber?
Kommentar ansehen
20.02.2006 13:31 Uhr von Atemnot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ami-Filme: ich habe den Film leider auch nich nicht gesehen. Aber die Frage ist doch: Warum wollen die den Film verbieten? Es heißt er wäre zu übertrieben und Hassverherlichend?!? Sind alle Filme Real und gutmütig? Die Beispiele wurden ja bereits erwähnt. Ich denke mal die wollen nicht, dass sich die Türkei gut darstellt. Das können nur Hollywood-Filme. Und wo bleibt die Presse-Freiheit? Ist doch auch ein Teil der Medien, oder?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?