16.02.06 14:23 Uhr
 502
 

Olympia/Biathlon: Erster Doping-Skandal bei russischer Sportlerin Pylewa

Die russische Biathletin Olga Pylewa ist nach dem 15-Kilometer-Rennen positiv getestet worden. Sie soll ein Stimulanzmittel in hoher Dosis genommen haben, wie Thomas Bach, der Vizepräsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), bestätigte.

Angeblich habe Pylewa das Mittel wegen einer Fußverletzung genommen, die sie sich vor dem Weltcuprennen am 13. Januar in Ruhpolding zugezogen hatte, weswegen sie auf einen Start verzichten musste.

Pylewa ist in dem 15-Kilometer-Rennen auf Platz zwei vor Martina Glagow gelandet. Sollte Pylewa die Silbermedaille aberkannt werden, dann würde Glagow auf den zweiten Platz vorrücken und die silberne Medaille bekommen.


WebReporter: ispac
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sport, Skandal, Olympia, Olymp, Doping, Biathlon, Sportler
Quelle: www.zdf.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rad: Tony Martin beschwert sich über angebliche Vorzugsbehandlung Chris Froomes
Ex-SPD-Chef Oskar Lafontaine hält die Partei für "ängstlich und unsicher"
Olympische Fackel in Südkorea wird vom Androiden HUBO getragen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rad: Tony Martin beschwert sich über angebliche Vorzugsbehandlung Chris Froomes
US-Präsidialamt stellt Außenminister bloß: Keine Gespräche mit Nordkorea
Harvey Weinstein dementiert Salma Hayek sexuell bedrängt zu haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?