16.02.06 18:04 Uhr
 1.041
 

USA: Forderung nach Bestrafung Irans wird laut

Die amtierende US-Außenministerin Condoleezza Rice fordert eine Forcierung der Strafmaßnahmen gegen den Iran, die schon seit 1979 von den Vereinigten Staaten auf diplomatischer und wirtschaftlicher Ebene bestehen.

Derzeit gäbe es nach Verlautbarung von Rice noch unterschiedliche Ansichten innerhalb des eigenen Lagers hinsichtlich Zeitpunkt und Umfang der Maßnahmen.

Rice erbittet vom Kongress die Freigabe weiterer Millionen, um die Demokratiebemühungen mit Hilfe der Medien fördern zu können.


WebReporter: Der Erleuchter
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Forderung, Bestrafung
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Berlin: Alexander Gauland im Bundestag bei Rede ausgebuht
Linken-Politikerin sorgt für Eklat: Verbotene Kurden-Fahne in Bundestag gezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2006 18:41 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das Problem das sie sich mit internationalen Sanktionen nur selber
schaden, wenn der Iran wie angekündigt in diesem
Falle seine Ölexporte stoppt.
Und mit ihren Demokratiebemühungen haben sie nur
die Mullahs im Irak zur Macht verholfen, welche verbündet
sind mit denen im Iran.
Kommentar ansehen
16.02.2006 18:43 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*würgs*: "...mit Hilfe der Medien fördern zu können..."

Noch mehr Hetzsender, welche den Äther vergiften...
Kommentar ansehen
16.02.2006 18:51 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Maki: Das dir Bemühungen zur Demokratisierung nicht gefallen, ist ja nun schon bekannt.
Allerdings gibt es da nichts zu würgen, umgekehrt wird eher ein Schuh draus.
Aber das war ja bei dir in der "DDR" auch schon so, ich frage mich deshalb, warum du überhaupt noch in einem "kapitistischem" Land lebst?

Man sollte in jedem Fall erstmal alle möglichen Sanktionen verhängen, bevor man einen Krieg beginnt.
Kommentar ansehen
16.02.2006 18:55 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nimm doch nicht so häßliche Wörter in den Mund Nenn es nicht Krieg, nenn es Disziplinierungsmaßnahmen...;-)

Außerdem wär das doch ein dankbares Thema, so ein Krieg *Ironiemodusganzwildblinkt*
Kommentar ansehen
16.02.2006 18:57 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Demokratiebemühungen: wenn die das sagt wird mir ganz anders.hört sich arg schlimm an.
Kommentar ansehen
16.02.2006 20:41 Uhr von bingo`
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Exportschlager: Demokratie xD

Allerdings gebe ich Frau Rice Recht, wenn man Sanktionen gegen den Iran verschärfen sollte. Es braucht eben Druck, um beim Iran etwas zu erreichen.
Kommentar ansehen
16.02.2006 22:25 Uhr von kollegeahmed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bingo Falsch! Es braucht Druck, um das iranische Öl unter Kontrolle zu bringen !
Kommentar ansehen
16.02.2006 22:28 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben wir gelacht: Condi faselt von Demokratie ...
Das nenn´ ich mal einen gelungenen Schenkelklopfer.

Das ist ja so, als würde der Papst plötzlich Verhütung gutheißen und seine "Jungs" mit Kondomen auf Missionierungstour durch die Welt schicken :-)))
Kommentar ansehen
16.02.2006 22:29 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Berliner_Pflanze: <<<<Man sollte in jedem Fall erstmal alle möglichen Sanktionen verhängen, bevor man einen Krieg beginnt.>>>>

Wie isses damit… man lässt beides?

Wenn ihr das Öl nicht für Dollars verkauft, verkauft ihr garnix mehr! Darum geht’s! Es geht nicht um „Demokratie“ oder „Waffen“… es geht um nackte Erpressung und Raub! All die edlen Motive sind eine unverschämte Lüge! Und wenn sie es dann immer noch nicht kapieren werden sie niedergebombt.

Gold für Glasperlen! Nix anderes!

Warum wird gerade der Iran „demokratisiert“? Warum nicht Nordkorea? Warum wird Nordkorea nicht entwaffnet? Oder Pakistan? Warum haben es die Amis nach 27 Jahren Mulla-Regime plötzlich so eilig mit der Demokratie? Liegts am Ölpreis? Wo war die Demokratie unter dem menschenverachtenden und von den Amis unterstützten Reza Pahlavi? Wo war die Demokratie im Irak als man noch Hussein mit Milliarden unterstützte um in der Region einen eitlen Lakaien zu haben?

Nein Berliner_Pflanze, Demokratie will niemand!

Ganz im Gegenteil! Nix ist hinderlicher als diese „Demokratie“ für die „neoliberalen Definition von Freiheit“! Ohne sie könnte man Abtrünnige auch mal im eigenen Land foltern und müsste nicht Versteck spielen! Um solche Regionen zu kontrollieren braucht man korrupte Diktatoren und keine Menschen die eine Wahl haben, denn sie würden niemals die neoliberale Weltordnung wählen!

Tja…. und die bereits „befriedeten Regionen“ in Europa haben mitzuziehen und gute Mine zum bösen Spiel zu machen oder sie bekommen die volle Härte der Imperialisten zu spüren. Abtrünnig Regionen werden nicht geduldet und wirtschaftlich hart bestraft!
Kommentar ansehen
16.02.2006 23:27 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ johagle: Antworten / Gegenfragen: >> Wie isses damit… man lässt beides?

Und laesst die EU mit dem Iran verhandeln, waehrend dieser seelenruhig an seinen A-Waffen bastelt?

>> Warum wird Nordkorea nicht entwaffnet? Oder Pakistan?

Weil diese Laender A-Waffen haben und die Regierungen im Zweifelsfall (z.B. Einmarsch) verrueckt genug sein koennten, eine A-Waffe einzusetzen.

>> Warum haben es die Amis nach 27 Jahren Mulla-Regime plötzlich so eilig mit der Demokratie?

Weil der Iran jetzt versucht, A-Waffen zu entwickeln, und nicht vor 27 Jahren.

Und der Rest... schon ein bisschen paranoid, oder?
Kommentar ansehen
16.02.2006 23:53 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also mal sehen was die US-Regierung vor hat, ich denke es wird nicht viel passieren, da die USA in anderen Krisengenieten ausgelastet ist.

...aber vom Irak aus ist es halt nicht weit.
Kommentar ansehen
16.02.2006 23:57 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ TheRoadrunner: "Weil der Iran jetzt versucht, A-Waffen zu entwickeln, und nicht vor 27 Jahren.

Und der Rest... schon ein bisschen paranoid, oder?"



jupp , kennst doch unseren planeten der halbwahrheiten ;) !!!

die a-bombe ist nur noch zum nasepopeln gut ;) ,...deswegen gammelt ja der ami , sorry der dollar überall mitlerweile auf dem planeten rum . google mal nach rumänien und us-stützpunkte . ich glaub , mit einem "gesunden obolus" ist da was im gange , was nach dem iran kommt . syrien liebäugelt nun auch mit dem euro !!!

http://www.freace.de/...

btw:halbwahrheit und a-bombe !!! -----> guckst du

"Bereits Mitte Januar berichtete Bloomberg, daß das US-Verteidigungsministerium bis zum Jahr 2011 bis zu 96 U-Boot-gestützte ballistische Interkontinental-Raketen (SLBM) von ihren bisherigen Atomsprengköpfen auf konventionelle Sprengköpfe umrüsten will.

Die von U-Booten abgeschossenen Trident II-Raketen haben bei voller Ausnutzung der Nutzlast eine maximale Reichweite von über 7.360 Kilometern. Schon zwei Minuten nach ihrem Abschuß bewegen sie sich mit über 6.096 Metern pro Sekunde (21.600 Kilometer pro Stunde), also fast 18-facher Schallgeschwindigkeit. Der Hersteller Lockheed Martin zeigte sich überzeugt, die Treffgenauigkeit der Waffe, die derzeit bei etwa 100 Metern liegt, auf 10 Meter verbessern zu können.

"Diese Waffe würde den USA die Möglichkeit weltweiter konventioneller Präventivangriffe – eine Erstschlags-Fähigkeit - innerhalb von 30 Minuten geben, um nordkoreanische oder iranische Massenvernichtungswaffen oder Regierungseinrichtungen anzugreifen", sagte der Autor und frühere Geheimdienstanalyst William Arkin. Tatsächlich würde dies allerdings einen grundlegenden Paradigmenwechsel erfordern. Von der Überlegung ausgehend, daß in den Weltmeeren kreuzende U-Boote durch einen gegnerischen Erstschlag nicht direkt gefährdet sind und dementsprechend genügend Zeit für eine "Reaktion" bleibt, befinden sich die SLBMs der USA anders als die landgestützten Interkontinental-Raketen (ICBM) nicht in ständiger Bereitschaft, sondern können "nur" innerhalb von einigen Stunden abgefeuert werden. In dieser Zeitspanne könnten aufgrund der auf der ganzen Welt verteilten US-Basen auch von Kampfbombern abgefeuerte Marschflugkörper ihr Ziel erreichen."

http://www.freace.de/...

den ängstlichen dollar durch die a-bombe ,...so nehm ich stark an gibt es garnicht mehr , sodas sie jeden marshflugkörper der mit dem fetten "A" unterwegs ist , einen sinnbildlichen homerun verpassen können !!!

und da fällt es ziemlich einfach die "condi eigene demokratie" einen an die backe zu nageln , immer mit dem hintergedanken , das der dollar in den selbstdruckmaschinen in gleicher gleichung mit ballert !

nimm doch einfach mal an , das die militärdoktrin ala starwars , schon heute 50 jahre weiter ist als uns sogeriert bzw. eingeimpft wird, mit angst durch die probaganda !!! (wurde mal ganz beiläufig in n24 unter der hand geäussert )
Kommentar ansehen
16.02.2006 23:59 Uhr von Jesse_James
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na mal schauen ob die Amis uach bedacht haben, das ein Großteil der gelieferten Massenvernichtungswaffen auch aus ihrem Hause stammt.
Das Giftgas hat nicht nur der Irak bekommen und der Iran war nicht so isoliert wie der Irak.

Wie mein Vorredner schon sagte, vom Irak aus ist es nicht so weit, aber dafür haben die Raketen der Iraner dann auch kürzere Anflugzeiten :]~
Kommentar ansehen
17.02.2006 00:22 Uhr von FashiMod
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bingo: und wer gibt den druck auf die usa, ihre aufrüstungen endlich zu stoppen und auch mal umfangreiche kontrollen zuzulassen? das ist doch ganau das, was sie von den anderen ländern fordern, sich aber für ihr eigenes strengstens verbitten.

was man nicht will mwas man dir tu, das füge keinem anderen zu. amerika hat waffen, um die erde mehrfach restlos zu vernichten. die denken doch nicht mal dran, da wenigstens die hälfte zu reduzieren. sie drohen unverhohlen und machen genau das, was sie nicht erreichen wollen. sie schaffen sich überall feinde. und da sie diesmal keine möglichkeit haben, schon aus mangel an soldaten, einen krieg zu beginnen, wird es wohl diesmal israel sein, die den schlag gegen iran beginnen.

dass amerika dann sicher wieder zur stelle ist, wenn es ölquellen zu verteilen gilt, ist doch wohl sicher jedem klar. was also aufregen. wir wissen doch, was passieren wird. der krieg im irak ist noch nicht gewonnen, sucht man schon fleissig nach neuen opfern. einzig nordkorea hat es verstanden, rechzeitig die bombe zu präsentieren. glück gehabt. schon traut sich amerika nicht mehr, denen die leviten zu lesen oder gar mit krieg zu drohen. ganz still ist es nun geworden und keiner spricht mehr von der gefahr der koreanischen bombe. oder der chinesischen? die haben sich mit der bombe auch schnell etabliert. und pakistan würde amerika nun auch nicht angreifen. haben diese doch auch die möglichkeit, sich wirkungsvoll zu verteidigen.

also schnell auf den iran eingeprügelt. die waren bisher zu dämlich, sich rechzeitig abzusichern. nun haben sie eben die zeche zu zahlen. selber schuld. öl haben und keine bombe ist selbstmord.
Kommentar ansehen
17.02.2006 00:37 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
btw: TheRoadrunner: in nordkorea und pakistan ist es nicht so dringend mit oel und euro !!!

deswegen winkt der dollar bzw. der ami dort ab !!!

lohnt der aufwand nicht um eine "condi demokratie" zu zünden . ;)
Kommentar ansehen
17.02.2006 01:47 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich, wozu man Millionen Dollar benötigt, um Demokratie in ein Land zu bringen. Demokratie muß von innen wachsen und darf nicht oktruiert oder gekauft werden, sonst verliert sie ihren Mitbestimmungscharakter und wird zum Instrument einiger weniger Interessenvertretungen.

Ich fordere die Bestrafung der VSA wegen anhaltender Einmischung in die Angelegenheiten souveräner Staaten.
Kommentar ansehen
17.02.2006 01:52 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
edit: wenn man sich den orient mit seinen verhältnissmäßigen-unermäßlichen-finanziellen bodenschätzen betrachtet, und die bemühungen der westlichen allianz immer wieder sogeriert , man solle angst vor "gezüchteten" widerständlern , eines husseins oder dem iranischen präsidenten haben , wird man da nicht stutzig oder gar einsam ?


man soll einen krieg nie beginnen , aber ihn immer beenden !!!

ich glaub die druckmaschinen der hetze dollar , haben die grundsätze völlig zu den akten gelegt !!!


"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.
Mahatma Gandhi
"
Kommentar ansehen
17.02.2006 02:17 Uhr von Super-Ingo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hacken wir mal wieder auf Amis rum? Als ob unser Verständnis von Demokratie besser wäre. Je größer ein Land, desto mehr läuft unsere Form von Demokratie mit oberflächlichem Gelaber ab, damit jeder es versteht.

Öl brauchen wir doch wie die Amis. Was machen wir denn bloß, wenn der Putin weg ist und uns die Russen den Hahn zudrehen?

Ich glauben nicht, dass die Amerikaner in den Iran wollen. Der Irak hat schon genug gefloppt. Öl gibt es auch woanders.

Was momentan im Iran an der Macht ist, ist furchtbar und das Problem geht uns genauso was an, wie die Ameikaner.
Kommentar ansehen
17.02.2006 02:33 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ICH: frage mich warum sie nicht erst saudi arabien,kuweit oder katar demokratisieren will, dort haben sie doch die engsten verbündeten der "freien welt"die sollten doch am leichtesten zu überzeugen sein.wenn die anderen länder sehen wie toll demokratie funktioniert werden die anderen länder sofort nachziehen gleichberechtigung von frauen wär doch mal ein anfang.immerhin reden ja alle von den armen unterdrückten frauen in den bösen ländern wie iran oder afganistan
Kommentar ansehen
17.02.2006 02:39 Uhr von Atemnot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verstehe aber nicht: warum der Iran keine Atomtests machen darf? Warum darf der Iran keine Atombombe haben? Warum darf der Iran nicht selbst entscheiden, was er macht? Warum hat der Iran nicht das Recht auf freie Meinungsäuserung? Warum ist die USA so geil drauf nach Afganistan, dem Irak jetzt auch noch den Iran einzunehmen? Wenn ihr Antwortet, benutzt keine Antworten der Medien. Denn das ist schwachsinn.... Antwortet mit Gehirn
Kommentar ansehen
17.02.2006 04:59 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
USA: Forderung nach Bestrafung Irans wird laut

Warum? Nur weil sie Atomstrom wollen und der Präsident das M*ul öffentlich aufreist (vielleicht sogar teilweise recht hat? Wer weiss, wer wirklich die Welt regiert, vielleicht weiss er es?)

Welt: Forderung nach Bestrafung der USA ist laut

Warum wird da nicht mal was unternommen? Die Liste der Verstösse und Täuschungen ist länger, wahrscheinlich sogar so lang, dass hier der Space des Boards gar nicht reichen würde wenn es alles gepostet würde. Vielleicht das der Grund?

Und wegen Iran(krieg)? Ist da nicht schon Nachrichtensperre? Also die Operation Bestrafung schon im vollen Gange!?

Ups beinahe vergessen, das mir keiner den Voss macht.

Jeder hat das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung, dieses Recht schließt die Freiheit ein, Meinungen ungehindert anzuhängen sowie über Medien jeder Art und ohne Rücksicht auf Grenzen Informationen und Gedankengut zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.
(UN-Menschenrechtserklärung, Artikel 19)

http://de.wikipedia.org/...

Anmerkung: Es gibt viele Gedankengüter, nicht nur Richtungsweisende!
Kommentar ansehen
17.02.2006 05:25 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super-Ingo: News vom 28.01. --->2003<---

Einer nach dem anderen - Der Irak ist nur das erste Ziel

Die ´Süddeutsche Zeitung´ schreibt, dass die USA nicht nur hauptsächlich den Irak entwaffnen wollen, sondern hauptsächlich die Rohstoffreserven in dieser Region sichern.
Dabei sei der Irak nur einer von vielen Steinen, ein Etappenziel sozusagen. Es sei nicht ausgeschlossen, dass demnächst andere Länder entmachtet werden.
Die ´Süddeutsche Zeitung´ verweist darauf, dass Saudi-Arabien über ein Viertel der bekannten Erdölreserven verfügt und der Iran, die Vereinigten Arabischen Emirate und Kuwait über 9 Prozent verfügen.

http://shortnews.stern.de/...

Und war da nicht letztens die Meldung.
"Weniger Öl im Irak als vermutet" oder so (hab ich aber leider nicht gefunden)

Aber hier gibt es noch genug zu lesen. (Man achte auch mal auf die Anzeige *g*)
http://www.google.com/...
Kommentar ansehen
17.02.2006 07:05 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
TheRoadrunner: >> Warum wird Nordkorea nicht entwaffnet? Oder Pakistan?>><< Weil diese Laender A-Waffen haben und die Regierungen im Zweifelsfall (z.B. Einmarsch) verrueckt genug sein koennten, eine A-Waffe einzusetzen.<<<<

Jo… das is der Punkt Roadrunner. EINMARSCH! Nur wer über nukleare Waffen verfügt ist vor Raub sicher. Das hast du völlig richtig erkannt. Inwieweit diese Nationen dazu neigen diese Waffen einzusetzen, darüber gibt es ja auch schon Erfahrungswerte, oder? Nämlich noch nie.

<<<Und der Rest... schon ein bisschen paranoid, oder?>>>

Was meinst du? „Die werden uns alle killen wenn sie Atomwaffen haben“?

<<<<Warum haben es die Amis nach 27 Jahren Mulla-Regime plötzlich so eilig mit der Demokratie?<<<>>>Weil der Iran jetzt versucht, A-Waffen zu entwickeln, und nicht vor 27 Jahren.>>>

1. Das mit den A-Waffen behauptest DU!
2. Demokratie, Roadrunner!!! DEMOKRATIE!!! Les einfach die NEWS! Ist manchmal hilfreich! Nix von Waffen!
Kommentar ansehen
17.02.2006 09:08 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Inselhocker: "Das dir Bemühungen zur Demokratisierung nicht gefallen, ist ja nun schon bekannt."

Du bringst es auf den Punkt: "Bemühungen", k(r)ampfhafte Bemühungen, mehr auch nicht.

Die Einzigen, welche ein bisschen in Richtung Demokratie tendieren, sind ein paar südamerikanische Staaten - natürlich nur für kurze Zeit, da sich das Pack in Washington dies natürlich nicht bieten lassen wird.
"Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt."
(Friedrich Schiller, Wilhelm Tell)

Und nicht zu vergessen die aktuellen demokratischen Ansätze in Palästina, welche natürlich dringendst im Keime erstickt werden müssen.

Und wenn (Pseudo-)"Demokratie" sich darin ausdrückt, dass !nach Einführung Derselben! ganze Bevölkerungsgruppen als Abschaum behandelt werden (Tschechien-Zigeuner), junge Frauen sich an stinkende xxxxxxxxx verkaufen müssen, viele Millionen Bürger durch Arbeitslosigkeit u.ä. vom normalen Leben ausgesperrt werden ohne die winzigste Aussicht auf jemals eintretende Besserung und die sog. "Volksvertreter" NUR das Geld vertreten, dann ist diese sog. "Demokratie" zumindestens zweifelhaft.
Kommentar ansehen
17.02.2006 09:51 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja… maki: ….das ist eben die Demokratie die sie meinen!!

Drogen …Arbeitslosigkeit… Sexualdelikte … Prostitution … kurzum… der amerikanische Traum von Freiheit! Aber wollen wir nicht alles negativ sehen… immerhin gibt es eine Handvoll Menschen denen es in dieser „Demokratie“ richtig gut geht…. freuen wir uns also!

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab
Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt
Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?