16.02.06 11:48 Uhr
 1.946
 

Mercedes schreibt tiefrote Zahlen

2005 war kein gutes Jahr für den Stuttgarter Automobilkonzern: zwar konnte das Ergebnis bei DaimlerChrysler gesteigert werden, die Marke Mercedes jedoch sackte stark ab.

Der operative Verlust der Marke mit dem Stern wird auf 505 Millionen Euro beziffert. Als Hauptursachen dafür sind unter anderem die Sanierung der Tochter Smart und die Entschädigungszahlungen für Aufhebungsverträge genannt worden.

Dementsprechend fiel auch der operative Gewinn des DaimlerChrysler-Konzerns von 5,8 Mrd. Euro auf 5,2 Mrd. Euro. Im letzten Quartal 2005 war jedoch eine spürbare Verbesserung, auch bei der Mercedes Car Group, registriert worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zenon
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mercedes, Zahl
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2006 10:58 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer soviele Mitarbeiter loswerden will muss auch Federn lassen - für meinen Geschmack jedoch noch viel zu wenig!
Kommentar ansehen
16.02.2006 11:52 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oj, nur 5,2 Milliarden. Schließen wir den Laden! Wenn als Gründe "einmalige" Zahlungen wegen Smart vorleigen. Dann sollte es bald wieder schwarze Zahlen geben ... oh nee, bei dem neuen Kotflügeldesign werden sich wohl nur Leute mit +/- 10 Dpt für die neuen Benz entscheiden ...
Kommentar ansehen
16.02.2006 12:51 Uhr von 2Skywise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist ja nur der operative Gewinn. Wahrscheinlich sehen die echten Zahlen ganz anders aus. Würde mich nicht wundern, wenn man diese Zahlen der Allgemeinheit vorenthalten würde, damit sich an entsprechenden Positionen des Unternehmens einige Leute das Täschlein füllen können ;-)

Übrigens nix gegen Leute, die sich "Manager" nennen. Nur gegen Leute, die sich "Manager" schimpfen und irgendwie trotzdem nix gemanagt kriegen.
Kommentar ansehen
16.02.2006 13:13 Uhr von LanceLovepump
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
smart sanierung? streichen wäre günstiger: geld in so eine dreckschleuder zu investieren ist ein witz.
Kommentar ansehen
16.02.2006 19:59 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na sowas: Ne anständige deutsche Firma schreibt rote Zahlen? Das wird wohl nicht nur am Smart liegen. Wenns so weitergeht dann wird man sich bald gar keinen Mercedes mehr leisten können.

Andererseits: Wer heutzutage einen Mercedes fährt, der hat es sich in seinem Leben schon so zurechtgebogen, daß das Auto ihm von seiner Firma bezahlt wird. Oder was noch schlimmer ist: Das Auto bezahlt der Steuerzahler, so wie es bei manchen Politikern der Fall ist. Und im letzteren Fall muß es natürlich das beste und teuerste sein, selbstverständlich mit sämtlichem Schickschnack und Karosseriepanzerung.
Kommentar ansehen
17.02.2006 08:52 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Mercedes schreibt tiefrote Zahlen": Schön :-)

Ersticken sollen sie an ihrer Gier...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?