15.02.06 21:37 Uhr
 1.019
 

Rewe-Chef Ernst Dieter Berninghaus unterschlug 6,5 Millionen Euro

Im Strafprozess wegen schwerer Untreue gab der ehemalige Rewe-Vorstandschef Ernst Dieter Berninghaus sein Vergehen zu. So erhielt er beim Kauf der Internetfirma Nexum durch Rewe eine unerlaubte Zahlungen in Höhe von 6,5 Millionen Euro.

Die Schweizer Firma Parabola AG wollte sich wegen der abgeschlossen Transaktion bei Berninghaus erkenntlich zeigen. Rewe hatte in einem Zivilverfahren bereits einen Schadensersatz von elf Millionen Euro von Berninghaus eingeklagt.

Dem Angeklagten könnte eine Haftstrafe von bis zu zehn Jahren drohen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: never.ever
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Million, Chef, Rewe
Quelle: de.biz.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Jährlich verbrennt H&M tonnenweise ungetragene Kleidung
Frankreich: Emmanuel Macron möchte Vermögenssteuer abschaffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2006 08:22 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur in Deutschland: bekommst du für Unterschlagung oder Steuervergehen eine höhere Haftstrafe als für einen Totschlag oder ähnliches.

Da sieht man wo hier die Prioritäten liegen...
Kommentar ansehen
16.02.2006 08:59 Uhr von le-nitzel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich: bekommst du das... schließlich hast du ja dem deutschen Staat Steuern/Einnahmen vorenthalten, während du, wenn du jemanden killst, dem Staat evtl. auch noch hilfst, da dieser dann keine - evtl. anstehenden - Zahlungen an den Ermordeten mehr tätigen brauch.... *bananenstaatallez*

Abgesehen davon sei mal dahingestellt, wie lange der Herr Berninghaus wirklich in den Knast muss... sicherlich wirds wieder etwas sehr viel weniger als die 10 Jahre werden, schließlich ist er ja kein Penner, der für 1,50 Euro Waren im Supermarkt geklaut hat, sondern ein Top-Manager.... und da machen die deutschen Gerichte ja große Unterschiede in der Ansicht der Gesetzgebung... *hust*

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?