15.02.06 19:59 Uhr
 136
 

RTL will weiterhin n-tv übernehmen

Der Privatsender RTL und das Kartellamt verhandeln derzeit weiter über die geplante Übernahme des Nachrichtensenders n-tv. Die Entscheidung des Kartellamts wird bis spätestens 24. März fallen.

Am Donnerstag ist die Frist abgelaufen, in der RTL eine Stellungnahme abgegeben haben muss. Sprecher Körner meinte, dass RTL sich innerhalb der Frist äußern wird. Das Kartellamt hatte den Erwerb des Sender als «alleinige Kontrolle» abgemahnt.

Die RTL-Group ist zusammen mit der Pro7-Sat1-Media AG Marktführer. Mit dem Erwerb von n-tv baue man diese Stellung weiter aus. Außer dem Kartellamt lehnte auch die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich ab.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: RTL
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
AfD nach Jamaika-Aus: "Merkel ist gescheitert"
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?