15.02.06 16:13 Uhr
 443
 

Peugeot präsentiert in Genf den 307 CC Hybrid

Als Basis für das Modell dient hierzu der 307 CC. Jedoch unterscheidet sich der Hybrid von Peugeot von anderen Hybrid-Fahrzeugen. Der "normale" Motor ist ein Diesel und nicht wie normalerweise ein Benziner, so liegt der Verbrauch noch niedriger.

Der Verbrennungsmotor ist ein 1,6-Liter-HDi FAP Diesel mit 109 PS. Hinzu kommt der Elektromotor und ein automatisiertes Sechsgang-Schaltgetriebe. Der Gesamtverbrauch liegt laut Hersteller bei nur 4,1 Liter auf 100 Kilometer.

Von Null auf 100 km/h benötigt der 307 rund 11,0 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 195 km/h. Preise hat der Hersteller bisher noch keine genannt.


WebReporter: style17
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Hybrid, Peugeot, Genf
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2006 16:28 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fahre mit meinem: Skoda TDI, 90 PS durchschnittlich zwischen 5,0 und 5,5 Litern auf 100 km, für einen Liter auf 100 Kilometer lohnt sich eigentlich der Aufwand nicht ...
Kommentar ansehen
15.02.2006 17:12 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ killozap: Nur dass das ein Diesel ist - also teurer in Anschaffung und Unterhalt (Steuern & Versicherung) und umweltschädigender.
Kommentar ansehen
15.02.2006 17:45 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@WhiteChariot: Mrein Wagen ist wie der Peugeot auch (lese News) ein Diesel, nur der Peugeot ein Hybrid-Diesel.
Na ja, mein Skoda ist auch Kein Cabrio ... Sondern ein Kombi ...
Kommentar ansehen
15.02.2006 20:14 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ killozap: Ups, sorry - da hatte ich vorher ein kleines Detail überlesen.

In der Regel sind Hybrid-Autos ja Benziner.
und der Verbrauch wäre dann natürlich auch anders zu bewerten gewesen.
Kommentar ansehen
16.02.2006 12:20 Uhr von StarGayGate
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diesel umweltschädlicher ??? da solltest Du Dir mal die Mühe machen und Deinen Blick zu einem Auspuff eines neuen Diselmodells mit Russfilter zu richten und diesem dann direkt in den Auspuff zu schauen. Du wirst erstaunt sein, in welch ein sauberes Rohr Du da blicken wirst. Das vergleiche dann auch gleich mal mit dem eines Benziners, dann siehst Du den Unterschied. Von wegen umweltschädlicher.
Kommentar ansehen
16.02.2006 12:36 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da es ja ein Diesel ist würde ich den Hybrid 307er als Schrott bezeichenen. Ähnliche Verbauchswerte schaffen die Japaner mit Benzinmotoren. Hinzu kommt, daß die Elektromotoren gute Drehmomente haben und sich somit mit den "Drehmoment schwachen" benzinern gut ergänzen. Daher ist das wieder mal nur Leistungsverschwendung beim 307er, die als nutzloses übermäßges Drehmoment rauskommt. Und, daß ein Diesel seine Betriebstemperatur erreichen muß um richtig wirtschaftlich zu sein ist ja allgemein bekannt. Das aufwärmen wird wohl aber länger auf sich warten lassen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?