15.02.06 12:18 Uhr
 19.879
 

MPAA geht gegen eBay-Nutzer vor - Sieben eBay-Verkäufer verklagt

Die Motion Picture Association of America (MPAA) geht wieder mal in die Offensive und hat nun sieben eBay-Verkäufer in den USA verklagt.

Diese hatten offensichtlich Filme wie "Million Dollar Baby", "Stealth" oder "Ice Age" als Raubkopien über die Online-Plattform angeboten und verkauft.

Ein Verantwortlicher der MPAA sagte aus, die Verklagten "hauen nicht nur ihre Kunden übers Ohr, sondern begehen damit auch ein Verbrechen".


WebReporter: Triple X 'xXx'
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verkauf, eBay, Nutzer, Verkäufer
Quelle: www.mediabiz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2006 11:34 Uhr von Triple X 'xXx'
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich mags zwar nicht was die mpaa da jahr für jahr macht, aber wer so dumm is und raubkopien so öffentlicht anbietet und verkauft ist echt selbst schuld und hat es nich anders verdient.
Kommentar ansehen
15.02.2006 12:23 Uhr von atreides
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selber Schuld: Wer sowas in der heutigen Zeit noch versucht, dem gehört es ja wohl nicht anders.
Mir hat jedenfalls auch schonmal jemand eine Fernost-Raubkopie über eBay andrehen wollen und hat natürlich scheinheilig behauptet, daß er davon nicht wußte. Wenn er sie allerdings nicht anstaltslos zurückgenommen hätte und für sämtliche Kosten aufgekommen wäre, dann hätte ich ihn auch angezeigt. Weil das kann es ja nun wirklich nicht sein.
Kommentar ansehen
15.02.2006 12:45 Uhr von Jepi123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Raub?-Kopie? Womit wir wieder eine Diskussion aufmachen können:
Was ist eine Raub-Kopie? Raub setzt für mich , aber auch für das Gesetz zumindest köperliche Gewalt voraus. Damit es zum Raub kommt. Nun ist hier aber eine geraubte Kopie, verkauft worden........ Also nichts wertvolles, es handelt sich ja nicht um das Original. Dann entfällt ja schonmal der Vorwurf "Raub". Laut Gesetz, darf ich eine Kopie machen, wenn ich das Original besitze. Wird ja wohl kein Problem sein. Also kommt lediglich der nicht erlaubte Weiterverkauf zum tragen. Und deswegen so ein Alarm? Der Richter wird höchstens "DuDuDu"! sagen....... Weil... mehr geht nicht.
Kommentar ansehen
15.02.2006 13:28 Uhr von Demy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jepi123: Bei Musik und Film braucht man hierzulande nicht mal ein "Original"
Die Privatkopie darf auch schon von einer Kopie "gezogen" werden.
Die Privatkopie bei Musik und Film darf auch aus dem Internet heruntergeladen werden, auch da muss man kein "Original" haben.
Bei dem verkaufen von Kopien hört der Spaß natürlich auf. Das ist im übrigen schon seit Jahrzehnten verboten, das ist auch nichts neues.

Was völlig neu ist, ist das zusammenwurschteln durch die Verwertungsindustrie vom erlaubten privatkopieren und dem verkaufen von Schwarzkopien.
Es wird gezielt versuch zu suggerieren, alles was wir nicht wollen ist verboten.
Das die tatsächliche Gesetzeslage etwas völlig anderes aussagt ist dabei anscheinend völlig nebensächlich.
Oder wie hat sich der Bullshit in den Köpfen mit den "illegalen Download" eingebrannt?
Den gibt es fast nicht.
Oder die "illegale Quelle"
Die gibt es im Gesetz nämlich überhaupt nicht.
Na ja noch nicht, mal sehen was der nächste Korb der Urheberrechtsnovelle so her gibt.

Auch ist das Umgehen eines "Kopierschutzes" wenn man eine Privatkopie erstellt VÖLLIG STRAFFREI.
Bei Software ist es sogar AUSDRÜCKLICH ERLAUBT wenn man die Software nur so bestimmungsgemäß benutzen kann.

Aber was soll man tun wenn sogar die Presse den Müll vom "illegalen Download" dumdreist, teilweise wider besseren Wissens, nachplappert.

Abschließend sei noch angemerkt, das sehr viele News diesbezüglich aus God owns Country (USA) kommen.
Deren Urheberrecht (dort Copyright) unterscheidet sich teilweise elementar von unseren Recht.
Was dort verboten ist, ist hier erlaubt und umgekehrt.
Es ist schlicht nicht vergleichbar.
Kommentar ansehen
15.02.2006 13:33 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jepi123: Deine (leicht naive) Interpretation eines deutschen Wortes wird die amerikanischen Richter aber herzlich wenig interessieren. Gerade der Handel mit Raubkopien ist in den USA schon hart bestraft worden - dcas heißt mehrere Hunderttausend US-Dollar Strafe plus mehrere Monate Gefängnis.

Je nach Umfang der Handelsaktivitäten hier wird den Angeklagten ähnliches blühen.
Kommentar ansehen
15.02.2006 14:29 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer so blöd ist: und bei Ebay mit "Raubkopien" oder gefälschten Artikeln handelt, der sollte wegen massiver Blödheit noch viel härter bestraft werden!
Kommentar ansehen
15.02.2006 15:09 Uhr von ateist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Whitechariot: was hat bitteschön heutzutage recht noch mit gerechtigkeit zutun?
oder soll etwas daran gerecht sein das ein vergewaltiger nach 2 jahren raus kommt und ein "raubkopierer" bis zu 5 jahre bekommt?
wo ist da noch die relation???
und mal ehrlich die americanischen richter machen doch sowieso nur noch was der meistbietende sagt!
Kommentar ansehen
15.02.2006 15:27 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ateist: Ich habe das nicht bewertet... aber aus dem "dududu", wie Jepi123 sich das anscheinend vorstellt, wird nichts werden.
Kommentar ansehen
15.02.2006 15:45 Uhr von Chef-Chris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HURRA! Da haben wir mal wieder diese Diskussion. Die Vergleiche von Raubkopierern und Vergewaltigern waren immer mist, sind Mist und werden es auch bleiben.
Kommentar ansehen
15.02.2006 15:49 Uhr von cep28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unerlaubt - Unerwünscht: @whitechariot: Ich stimme Dir völlig zu in der Meinung, daß die Verteilung der Strafen total verdreht und verzerrt ist. Traurige tatsache ist aber, das ein Lobbyist leider keinen Vorteil von der Bestrafung eines Vergewaltigers hat.

@Thema: Ich bin selbst Programmierer und bin der Meinung das ich für meine Arbeit bezahlt werden möchte. Ich möchte aber nicht, das sich über 75% prozent der interessenten für mein Programm dieses nicht leisten können und dem zu folge nach anderen Wegen suchen die Software nutzen zu können. Es würde völlig ausreichen, unter verzicht von aufwendigen Verpackungen und Sonder editionen etc. wenn ein Computerspiel bei neuerscheinung nur 10 bis 15 Euros kosten würde. Rechnerisch würde die Zahl der Verkäufe 4 mal so hoch sein der Gewinn wäre in etwa der gleiche und die Zahl der nicht erwünschten Kopien würde um 90 % zurück gehen. Die Frage ist, wer hat ein interesse am bestehenden System.

kind regards CEP28
Kommentar ansehen
15.02.2006 16:24 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ateist: Sorry, aber du laberst mal wieder den gleichen Müll, der bei solchen Diskussionen immer aufkommt.

Kein einfacher "Raubkopierer" bekommt 5 Jahre, es handelt sich um HÖCHSTstrafen! (Ein "Raubkopierer" der Millionenschäden verursacht wird dieses Maß vielleicht zu spüren bekommen).

Bei Vergewaltigung hört die Höchststrafe bei 15(!) Jahren auf und fängt bei 2 Jahren MINDESTENS an, bei besonders schwerem Fall sinds sogar 3 oder auch 5 Jahre als Mindestmaß.

Man sollte nicht nur auf gewisse Propaganda-Werbespots achten, sondern vielleicht auch die entsprechenden Paragraphen mal lesen.
Als nächster Schritt wäre dann das Verstehen derselben noch angebracht. Und dann noch mal posten.
Kommentar ansehen
15.02.2006 16:43 Uhr von purplerocket
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verbrechen??? Ich find´s ja auch richtig, dass gegen solche dreisten Säcke etwas unternommen wird.
Es sind aber keine VERBRECHER.
Ein Verbrechen ist eine Straftat, bei der der Täter mit einer Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr zu bestrafen ist.
Raub, Mord, sogar Meineid sind Verbrechen, aber Raubkopien verticken nicht, es sei denn es handelt sich um Bandenkriminalität. Davon dürfte bei sieben Verkäufen allerdings noch lange nicht die Rede sein.
Kommentar ansehen
15.02.2006 20:33 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ purplerocket: Sieben Verkäufer = sieben Angeklagte

nicht sieben Verkäufe
Kommentar ansehen
15.02.2006 22:40 Uhr von megarush
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so in vielen Dingen stimme ich auch nicht mit MPAA überein, jedoch finde ich es nicht in Ordnung, dass Kunden die eine Originale DVD erwerben möchten eine Kopie bekommen. Im Allgemeinen finde ich die Plattform Ebay mittlerweile nicht mehr so gut, da ich alleine in diesem Jahr (2 Monate) schon 2 Verkäufer habe, wo ich meiner Ware hinterherlaufen kann. Keine Reaktion und keine Ware, und Ebay kümmert sich auch nicht drumm. Ich meide mittlerweile Ebay, auch wenn ich an einer anderen Stelle mehr zahlen müsste.
Kommentar ansehen
16.02.2006 00:31 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich werden jetzt nicht wieder Filesharer mit Kriminellen gleichgesetzt, die kopiergeschützte Daten illegal im Internet verkaufen.
Es lebe das Filesharing!

@The_Nothing

Gerade lese ich auf SSN von einem Peiniger, der seine Stieftochter zu "erotischen" Handlungen animierte. Er bekam 9 Monate auf Bewährung.

Jetzt mußt Du mir noch einmal das mit den Strafen bei Vergewaltigung erklären...
Kommentar ansehen
16.02.2006 01:37 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kampfpudel: da wurde ein schniedel beschriftet.

und wer bei ebay kopien verkauft gehört noch ein jahr länger in den knast - wegen absoluter verblödung.
Kommentar ansehen
16.02.2006 04:11 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gunny007: "da wurde ein schniedel beschriftet."

Von einer Minderjährigen, also einem Kind. Muß eigentlich nicht verharmlost werden. Auch nicht die Dateien auf seinem PC.

"und wer bei ebay kopien verkauft gehört noch ein jahr länger in den knast"

Wer diese dann kauft auch. ;-)
Kommentar ansehen
16.02.2006 20:28 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie kann man: denn sodumm sein und raubkopien über e-bay verkaufen?! unfassbar bescheuert ehrlich. die haben´s nicht anders verdient. original rules
Kommentar ansehen
17.02.2006 12:29 Uhr von @kritiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmmm????? ich hätte da mal eine ganz andere Überlegung. Was wäre den wen ich eine VHS Kasette in eBay anbiete wo zum beispiel ein aus dem TV aufgenommer film drauf ist? verletze ich eigentlich damit auch die Copyright rechte wen ich mir einen Film aus dem TV aufnehme oder den selben film in einer Tauschbörse ziehe

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?