15.02.06 12:14 Uhr
 949
 

Kromlau: Mann tötete aus Sexgier 15-jährige Schülerin - Der Prozessauftakt

Im Sommer tötete Mario L. aus Kromlau (Sachsen) die 15-jährige Schülerin Susanne P. und verging sich sexuell an ihr. Danach vergrub er die Leiche im Komposthaufen. Einige Stunden später stellte sich der 36-Jährige selbst der Polizei.

Derzeit muss sich Mario L. vor dem Landgericht in Görlitz verantworten. "Er hat heimtückisch zur Befriedigung des Geschlechtstriebes einen Menschen getötet. Das ist Mord", schilderte Oberstaatsanwalt Sebastian Matthieu das Vergehen des Angeklagten.

Am 27. Februar wird der Prozess fortgesetzt. Dann wird der 36-Jährige nähere Angaben zu der Tat machen. Die Eltern der Ermorderten sind sich einig, dass Mario L. für immer weggesperrt werden sollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Prozess, Schüler, Prozessauftakt
Quelle: www1.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2006 12:38 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das stinkt zum Himmel ! mal abgesehen von der Quelle ...
... aburteil´n in aller Schnelle ...
... lebenslänglich hinter Gittern ...
... die Knastbrüder schon Beute wittern ...
... Frischfleisch ist dort gern geseh´n ...
... das muss der Bursche doch versteh´n ...
... der Radius ist schnell erweitert ...
... was den Wächter sehr erheitert ...

*ultra-sarcasmus-mode off*

Mein Mitgefühl gilt den Eltern,
leider kann ich mit derartigen
News nicht mehr anders umgehen,
um meine sensible Psyche zu schonen ...

:-/
Kommentar ansehen
15.02.2006 13:04 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Den Mörder für immer: wegstecken - und dann an den Ursachen arbeiten.

Er ist sicher nicht von heute auf morgen zum "Killer" geworden.

In Deutschland macht sich immer mehr ein soziales Desinteresse breit - sei es gegenüber Nachbarn sei es gegenüber der eigenen Familie.

Der einzige "soziale Kontakt" ist für viele das Fernsehen....

Die VW - Aktionen ( HartzIV etc.) werden diesen Effekt noch beschleunigen...
Kommentar ansehen
15.02.2006 13:07 Uhr von thalos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Für immer weggesperrt ": 1. Wenn die Eltern Glück haben bekommt der Mann 15 Jahre (ist in D Lebenslänglich)
2. Wird er das sowieso nicht bekommen, weil er "krank" ist (schwere Kindheit etc.)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?